Rechtsprechung
   LG Hamburg, 27.03.2008 - 312 O 340/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,8014
LG Hamburg, 27.03.2008 - 312 O 340/07 (https://dejure.org/2008,8014)
LG Hamburg, Entscheidung vom 27.03.2008 - 312 O 340/07 (https://dejure.org/2008,8014)
LG Hamburg, Entscheidung vom 27. März 2008 - 312 O 340/07 (https://dejure.org/2008,8014)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,8014) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Wettbewerbsverstoß: Antrag auf Umstellung von Telefon- oder Internetanschlüssen ohne Auftrag der Anschlussinhaber

  • kanzlei.biz

    Eigenmächtiges Handeln eines Telekommunikationsanbieters wettbewerbswidrig

  • webhosting-und-recht.de

    Ungefragtes Umstellen eines Telefonanschlusses auf einen neuen Netzbetreiber; Slamming

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Slamming

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Ungefragtes Umstellen des Telefonanschlusses - Slamming

  • wb-law.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Umstellen des Telefonanschlusses ohne Einwilligung ist eine Wettbewerbsverletzung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ungefragtes Umstellen eines Telefonanschlusses auf einen neuen Netzbetreiber (sog. Slamming) als eine abmahnfähige Wettbewerbsverletzung; Vorliegen einer unzumutbaren Belästigung der betroffenen Verbraucher und einer gezielten Behinderung der Wettbewerber beim ...

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Ungefragtes Umstellen eines Telefonanschlusses auf neuen Netzbetreiber verboten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Ungefragtes Umstellen eines Telefonanschlusses auf neuen Netzbetreiber verboten

Papierfundstellen

  • MMR 2008, 858 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 15.03.2019 - 6 U 216/18

    Wettbewerbswidrigkeit des Abwerbens von Strom- und Gaskunden

    Es geht vorliegend nicht um ein sog. Slaming, d.h. die Umstellung des Anschlusses auf einen Neuanbieter, ohne dass der Verbraucher einen Auftrag für einen Neuvertrag erteilt und die Kündigung des Altvertrages veranlasst hat, wobei ein solches Einwirken auf einen fremden Kundenkreis regelmäßig als gezielte Behinderung des Mitbewerbers oder wegen Irreführung oder wegen unzumutbarer Belästigung des Verbrauchers wettbewerbswidrig ist (s. Junker in: Herberger/Martinek/Rüßmann/Weth/Würdinger, juris-PK-BGB, 8. Aufl., § 312h Rn. 5, 6; Koch in: Ullmann, jurisPK-UWG, § 7 Rn. 139; LG Hamburg WRP 2008, 841, juris-Tz. 51).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht