Rechtsprechung
   LG Hamburg, 12.05.1998 - 312 O 85/98   

D-Orffdepp des Monats

§§ 823, 824 BGB, Haftung für Internet-Verweise, fehlende 'Distanzierung'

Volltextveröffentlichungen (12)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • IRIS Merlin (Kurzinformation)

    Internetlinks und Schadensersatzpflicht

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    Über den (Un)Sinn von Disclaimern

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Kostenloser Disclaimer deutsch, englisch und französisch

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Haftung für Links: Homepagebetreiber macht sich ohne deutliche Distanzierung verlinkte Inhalte zu eigen - LG Hamburg zur Haftung des Betreibers einer Webseite für ein Link, der zu beleidigenen Äußerungen eines Dritten führt

  • 123recht.net (Kurzinformation, 1.4.2004)

    Disclaimer - Freifahrtschein für die Polizei?

  • 123recht.net (Kurzinformation, 29.9.2005)

    Risiko - wird Disclaimer zur Haftungsfalle?

Besprechungen u.ä. (6)

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Gestaltungs-Details - Denken Sie an den Haftungsausschluss!

  • afs-rechtsanwaelte.de (Volltext und Kurzanmerkung)

    Haftung für Links

  • spiegel.de (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung, 22.09.2005)

    Web-Links - Das Märchen vom Disclaimer

  • knetfeder.de (Entscheidungsbesprechung)

    Das Märchen vom "Link-Urteil"

  • jendryschik.de (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Warum Disclaimer dem WWW schaden

  • afs-rechtsanwaelte.de (Entscheidungsanmerkung)

    Diskussionsforum mit negativen Bewertungen der Konkurrenzsoftware (RA Thomas Stadler; INTERNETWORLD 8/98)

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW 1998, 3650
  • MMR 1998, 547
  • K&R 1998, 367



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BGH, 18.10.2007 - I ZR 102/05  

    "über18.de" kein hinreichendes AVS

    Zumindest derjenige, der sich die fremden Informationen, auf die er mit Hilfe des Hyperlinks verweist, zu eigen macht, haftet dafür wie für eigene Informationen, also wie ein Content-Provider i.S. des § 7 Abs. 1 TMG bzw. des § 8 Abs. 1 TDG (vgl. LG Hamburg NJW 1998, 3650; LG München I MMR 2000, 566, 568, jeweils zu § 5 Abs. 1 TDG 1997; österr. OGH MMR 2001, 518, 520; zum TDG 2001 Spindler aaO Vor § 8 Rdn. 36 ff.; Lenckner/Perron in Schönke/Schröder, StGB, 27. Aufl., § 184 Rdn. 58; Hoeren in Hoeren/Sieber aaO Teil 18.2 Rdn. 195 f.).
  • LG Köln, 14.05.2008 - 28 O 334/07  

    Wikimedia e.V. macht sich Wikipedia-Artikel nicht zu eigen

    Die Klägerin kann sich insoweit nicht auf die Entscheidung des LG Hamburg (NJW 1998, 3650) berufen, wonach die Verlinkung auf fremde Webseiten bei fehlender Distanzierung des Verlinkenden dazu führt, dass der Verlinkende für die dort aufzufindenden Inhalte wie eigene haftet.
  • LG Düsseldorf, 30.11.2006 - 4b O 346/05  

    MPEG2-Standard

    Zwar ist das Anbringen eines Hyperlinks für sich genommen zunächst eine neutrale Handlung, die ähnlich einem textlichen Fundstellennachweis das Auffinden der Internetseite durch einen entsprechenden Verweis erleichtert; auch erkennt der Benutzer durch die Adresszeilen, dass er beim Anklicken des Hyperlinks die von ihm ursprünglich aufgerufene Seite verlässt und auf die Seite eines anderen Unternehmens wechselt (vgl. zur Haftung für Hyperlinks die zumeist zum Urheber- oder Kennzeichnungsrecht ergangenen Entscheidungen BGH, NJW 2004, 2158 - Schöner Wetten; 2004, 3102 - Störerhaftung des Internet-Auktionshauses bei Fremdversteigerung; 2003, 3406 - Paperboy; OLG München, GRUR-RR 2005, 220 - Kennzeichenrelevante Handlung durch Verlinkung mit Gewinnspiel; LG Hamburg, NJW 1998, 3650; grundsätzlich: Hoffmann, NJW 2005, 2595; ders. NJW 2004, 2569; MüKo-BGB Ergänzungsband - 28.02.2005 Rn. 534 f.; Ott, WRP 2006, 691; Schreiber, WRP 2005, 442; Spindler, MMR 2002, 495; Stadler, JurPC Web-Dok.
  • LG Düsseldorf, 30.11.2006 - 4b O 508/05  

    Patentrecht

    Zwar ist das Anbringen eines Hyperlinks für sich genommen zunächst eine neutrale Handlung, die ähnlich einem textlichen Fundstellennachweis das Auffinden der Internetseite durch einen entsprechenden Verweis erleichtert; auch erkennt der Benutzer durch die Adresszeilen, dass er beim Anklicken des Hyperlinks die von ihm ursprünglich aufgerufene Seite verlässt und auf die Seite eines anderen Unternehmens wechselt (vgl. zur Haftung für Hyperlinks die zumeist zum Urheber- oder Kennzeichnungsrecht ergangenen Entscheidungen BGH, NJW 2004, 2158 - Schöner Wetten; 2004, 3102 - Störerhaftung des Internet-Auktionshauses bei Fremdversteigerung; 2003, 3406 - Paperboy; OLG München, GRUR-RR 2005, 220 - Kennzeichenrelevante Handlung durch Verlinkung mit Gewinnspiel; LG Hamburg, NJW 1998, 3650; grundsätzlich: Hoffmann, NJW 2005, 2595; ders. NJW 2004, 2569; MüKo-BGB Ergänzungsband -28.02.2005 Rn. 534 f.; Ott, WRP 2006, 691; Schreiber, WRP 2005, 442; Spindler, MMR 2002, 495; Stadler, JurPC Web-Dok.
  • OLG Frankfurt, 31.07.2001 - 3 Ws 741/01  

    Rechtsmitteleinlegung; Telefax; Eingang ; Kopiervorlage; Eingescannter

    Das Fax muß zwar mit Unterschrift übermittelt werden (vgl. BGH, NJW 1998, 3650; OLG Frankfurt a.M. , Beschl. v. 11.10.1994 662/94).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht