Rechtsprechung
   LG Hamburg, 28.11.2018 - 319 O 265/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,42086
LG Hamburg, 28.11.2018 - 319 O 265/18 (https://dejure.org/2018,42086)
LG Hamburg, Entscheidung vom 28.11.2018 - 319 O 265/18 (https://dejure.org/2018,42086)
LG Hamburg, Entscheidung vom 28. November 2018 - 319 O 265/18 (https://dejure.org/2018,42086)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,42086) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    Nennung der Zeigniederlassung als Antragstellerin, Vorliegen eines wichtigen Grundes für ein fristlose Kündigung

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Befristete einstweilige Verfügung gegen Telekommunikationsanbieter wegen unberechtigter fristloser Kündigung von Internet- und Telefonanschluss wenn Kunde als Unternehmen darauf angewies

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Abwehranspruch gegen unberechtigte fristlose Kündigung des Telekommunikations-Vertrages

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Einstweilige Verfügung gegen unberechtigte Telefon- und Internetsperre

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamburg, 02.03.2020 - 11 U 116/19

    Vorlage an den EuGH zur Auslegung der Verordnung zum Schutz vor den Auswirkungen

    In einem von der Klägerin angestrengten einstweiligen Verfügungsverfahren erließ das Landgericht Hamburg mit Urteil vom 28. November 2018 (319 O 265/18) eine einstweilige Verfügung, mit der es der Beklagten auferlegte, die laufenden Verträge bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist zu erfüllen.
  • OLG Hamburg, 06.06.2019 - 11 U 257/18

    Suspendierung einer iranischen Bank vom SWIFT-Abkommen

    Der Senat beabsichtigt, die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 28. November 2018, Az.: 319 O 265/18, durch einstimmigen Beschluss gemäß § 522 Abs. 2 ZPO zurückzuweisen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht