Rechtsprechung
   AG Düsseldorf, 02.09.2009 - 32 C 5799/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,14886
AG Düsseldorf, 02.09.2009 - 32 C 5799/09 (https://dejure.org/2009,14886)
AG Düsseldorf, Entscheidung vom 02.09.2009 - 32 C 5799/09 (https://dejure.org/2009,14886)
AG Düsseldorf, Entscheidung vom 02. September 2009 - 32 C 5799/09 (https://dejure.org/2009,14886)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,14886) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • webshoprecht.de

    Vertrag zur Erstellung einer individuellen Internetpräsentation ist Werkvertrag

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Werklohn wegen Erstellung einer Internetseite und Zurverfügungstellens der Internetseite während des Vertragszeitraums; Abnahmefähigkeit einer nicht den Wünschen des Bestellers entsprechenden Internetseite; Bestehen eines Kündigungsrechts des Bestellers bis zur Vollendung des Werkes und Wirksamkeit des Ausschlusses des Kündigungsrechts durch allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB); Arglistige Täuschung durch den Unternehmer wegen des Nichtvorliegens von besonders günstigen Vertragskonditionen trotz einer solchen Erklärung gegenüber dem Besteller

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • damm-legal.de (Auszüge)

    §§ 535 Abs. 2, 631 BGB
    Die komplexe Erstellung einer Internetpräsenz ist als Werkvertrag zu werten

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Münster, 22.10.2014 - 1 S 41/14
    In der Rechtsprechung erfolgt die Zuordnung von EDV-Verträgen zu den Vertragstypen des Bürgerlichen Gesetzbuches nach dem von den Parteien vereinbarten Vertragszweck, wie er in der vertraglichen Leistungsbeschreibung und dem hieran anknüpfenden Parteiwillen, insbesondere auch in der verobjektivierten Kundenerwartung, zum Ausdruck kommt (vgl. zu Internetsystemverträgen BGH, Urt. v. 04.03.2010 - III ZR 79/09, BGHZ 184, 345, OLG Köln, Beschl. v. 16.01.2014, 19 U 149/13, LG Düsseldorf, Urt. v. 16.08.2013, 6 O 348/11; AG Düsseldorf, Urt. v. 02.09.2009 - 32 C 5799/09; LG Düsseldorf, Urt. v. 24.10.2012 - 11 O 40/11 m.w.n.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht