Rechtsprechung
   OLG Celle, 27.05.2015 - 322 SsRs 154/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,16952
OLG Celle, 27.05.2015 - 322 SsRs 154/14 (https://dejure.org/2015,16952)
OLG Celle, Entscheidung vom 27.05.2015 - 322 SsRs 154/14 (https://dejure.org/2015,16952)
OLG Celle, Entscheidung vom 27. Mai 2015 - 322 SsRs 154/14 (https://dejure.org/2015,16952)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,16952) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Verkehrsordnungswidrigkeit: Fahrt zur Jagdausübung als "landwirtschaftlicher Verkehr"

  • verkehrslexikon.de

    Fahrten zur Jagdausübung als "landwirtschaftlicher Verkehr"

  • Wolters Kluwer

    Zuordnung von Fahrten zur Jagdausübung zum Begriff des landwirtschaftlichen Verkehrs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zuordnung von Fahrten zur Jagdausübung zum Begriff des landwirtschaftlichen Verkehrs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation)

    Jäger sind Bauern

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Fahrten im Zusammenhang mit der Jagdausübung fallen unter Begriff des "landwirtschaftlichen Verkehrs"

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    "Durchfahrt verboten, landwirtschaftlicher Verkehr frei" - Bei diesem Verkehrszeichen dürfen auch Jäger weiterfahren

  • weka.de (Kurzinformation)

    Gelten Fahrten eines Jägers als landwirtschaftlicher Verkehr?

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Saarbrücken, 23.03.2017 - 4 U 2/16

    Haftungsverteilung bei Kollision zweier Fahrzeuge auf einem Wirtschaftsweg

    Von der Rechtsprechung ist der Begriff der Landwirtschaft im Zusammenhang mit § 41 StVO beschrieben worden als eine Bewirtschaftung des Bodens zum Zwecke der Erzeugung pflanzlicher oder tierischer Rohstoffe (OVG Nordrhein-Westfalen NZV 2003, 592; OLG Koblenz VRS 68, 234; OLG Köln Dar 1986, 298), oder als eine auf Erwerb gerichtete Urproduktion, welche die regelmäßige und darum pflegliche Nutzung des Bodens zum Zwecke der Gewinnung von Nahrungsstoffen und technischen Rohstoffen pflanzlicher und tierischer Natur zum Gegenstand hat (OLG Celle DAR 2015, 587).

    Es reicht aus, dass die Fahrt im Rahmen der üblichen Verrichtungen durchgeführt wird, die der Bewirtschaftung der anliegenden landwirtschaftlichen Grundstücke dienen (OLG Celle DAR 2015, 587).

    Sie umfasst beispielsweise auch Leerfahrten (OLG Schleswig a.a.O.), Fahrten eines landwirtschaftlichen Fachberaters zu einem Beratungstermin (BayObLGSt 1982, 30), Fahrten in Zusammenhang mit der Jagdausübung im Eigenjagdbezirk (OLG Celle DAR 2015, 587), Winzerverkehr (OVG Rheinland-Pfalz NVwZ 2014, 582), Fahrten zum Zwecke der Fischerei an einem Binnengewässer (Drossé, DAR 1986, 271; König in: Hentschel/König/Dauer, Straßenverkehrsrecht, § 41 Rn. 248 e).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht