Rechtsprechung
   LG Hamburg, 31.07.2009 - 325 O 85/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,2040
LG Hamburg, 31.07.2009 - 325 O 85/09 (https://dejure.org/2009,2040)
LG Hamburg, Entscheidung vom 31.07.2009 - 325 O 85/09 (https://dejure.org/2009,2040)
LG Hamburg, Entscheidung vom 31. Juli 2009 - 325 O 85/09 (https://dejure.org/2009,2040)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2040) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • JurPC

    Veröffentlichung eines ungeschwärzten Urteils

  • kanzlei.biz

    Keine anprangernde Veröffentlichung von Urteilen

  • presserecht-aktuell.de

    Ein ungeschwärztes Urteil verletzt das Persönlichkeitsrecht

  • presserecht-aktuell.de

    Ein ungeschwärztes Urteil verletzt das Persönlichkeitsrecht

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • damm-legal.de (Ausführliche Zusammenfassung)

    §§ 823 Abs. 1, 1004 analog BGB
    Veröffentlichung eines anprangernden Urteils verstößt gegen Persönlichkeitsrechte

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Veröffentlichung ungeschwärzter Urteile und Providerhaftung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Veröffentlichung eines ungeschwärzten Urteils kann Persönlichkeitsrechtsverletzung darstellen.

  • offenenetze.de (Kurzinformation)

    Störerhaftung des Webhosters

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Veröffentlichung eines nicht anonymisierten Urteils

  • webhosting-und-recht.de (Kurzinformation)

    Online-Veröffentlichung eines Urteils mit Namensnennung kann unzulässig sein

  • blog-it-recht.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Strenge Haftung für Webhoster bei Persönlichkeitsverletzungen

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Veröffentlichung eines ungeschwärzten Urteils verletzt allgemeines Persönlichkeitsrecht des Genannten

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Verletzung des Persönlichkeitsrechtes durch Veröffentlichung ungeschwärzten Urteils und Störerhaftung des Hostproviders

Besprechungen u.ä. (2)

  • dr-bahr.com (Kurzanmerkung)

    Webhoster haftet als Mitstörer für nicht anonymisierte Gerichtsentscheidung

  • blog-it-recht.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Strenge Haftung für Webhoster bei Persönlichkeitsverletzungen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2010, 60 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VG Berlin, 15.07.2014 - 3 L 441.14

    Zugang zu einer auf einer Internetseite platzierten Datei

    Von daher liegt es nahe anzunehmen, dass die Veröffentlichung des gegen ihn erwirkten nicht anonymisierten Urteils in erster Linie dazu dienen soll, die dortigen Kläger wegen des Vorgehens gegen ihn öffentlich anzuprangern (vergleiche hierzu Urteil des Landgerichts Hamburg vom 31. Juli 2009 - 325 O 85/09 -, Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht