Rechtsprechung
   ArbG Berlin, 30.07.2009 - 33 Ca 5772/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,19563
ArbG Berlin, 30.07.2009 - 33 Ca 5772/09 (https://dejure.org/2009,19563)
ArbG Berlin, Entscheidung vom 30.07.2009 - 33 Ca 5772/09 (https://dejure.org/2009,19563)
ArbG Berlin, Entscheidung vom 30. Juli 2009 - 33 Ca 5772/09 (https://dejure.org/2009,19563)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,19563) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 1 AGG, § 3 Abs 1 AGG, § 3 Abs 2 AGG, § 7 Abs 1 AGG, § 15 Abs 1 AGG
    Benachteiligung bei der Einstellung wegen der Weltanschauung Marxismus-Leninismus - hauptamtliche Tätigkeit für das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) - Schadenersatz - Entschädigung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Betriebs-Berater

    Benachteiligung bei der Einstellung wegen der Weltanschauung Marxismus-Leninismus

  • hensche.de

    Diskriminierung: Weltanschauung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Ex-Stasi Mitarbeiter dürfen abgelehnt werden

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Benachteiligung bei der Einstellung wegen früherer Tätigkeit für das MfS der DDR ist keine unerlaubte Diskriminierung

  • wordpress.com (Kurzinformation)

    Nichteinstellung einer Kommunistin/MfS - Entschädigung?

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2010, 70
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Berlin-Brandenburg, 31.10.2013 - 21 Sa 1380/13

    Entschädigung eines Stellenbewerbers wegen Altersdiskriminierung -

    Dies ergibt sich daraus, dass sowohl das Verbot einer unmittelbaren als auch das Verbot einer mittelbaren Diskriminierung nach § 7 Abs. 1 AGG wegen des Alters oder eines anderen in § 1 AGG genannten Grundes eine besondere Ausprägung des allgemeinen Gleichheitssatzes sind, wonach gleiche Sachverhalte nicht ohne sachlichen Grund ungleich behandelt werden dürfen (vgl. BAG vom 27.01.2011 - 6 AZR 526/09 -, AP Nr. 1 zu § 17 TVöD Rz. 33; ArbG Berlin 30.07.2009 - 33 Ca 5772/09 -, NZA-RR 2010, 70 Rz. 37).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht