Weitere Entscheidung unten: LG Düsseldorf, 23.04.2013

Rechtsprechung
   LG Düsseldorf, 15.04.2011 - 38 O 148/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,3918
LG Düsseldorf, 15.04.2011 - 38 O 148/10 (https://dejure.org/2011,3918)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 15.04.2011 - 38 O 148/10 (https://dejure.org/2011,3918)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 15. April 2011 - 38 O 148/10 (https://dejure.org/2011,3918)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,3918) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • ra-skwar.de

    Gewerbeauskunft-Zentrale - Irreführende Werbung

  • aufrecht.de

    Irreführende Werbung auf Gewerbeauskunfts-Website

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Die Werbung mit einem Monatspreis bei Mindestlaufzeit eines Vertrages von mehr als einem Monat stellt eine Irreführung über wesentliche Merkmale einer beworbenen Dienstleistung dar

  • rabüro.de

    Werbung mit Monatspreisen kann bei längerer Vertragsbindung wettbewerbswidrig sein

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Die Werbung mit einem Monatspreis bei Mindestlaufzeit eines Vertrages von mehr als einem Monat stellt eine Irreführung über wesentliche Merkmale einer beworbenen Dienstleistung dar

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Gewerbeauskunft-Zentrale unterliegt

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Werbung mit Monatspreisen kann bei längerer Vertragsbindung wettbewerbswidrig sein

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Werbung mit Monatspreisen für Einträge in Firmenregister durch Gewerbeauskunft-Zentrale

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Irreführendes und damit wettbewerbswidriges Anmeldeformular für das Branchenbuch der "Gewerbeauskunft-Zentrale"

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Monatliche Preisangabe für Eintrag in Firmenregister bei längerer Laufzeit unzulässig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Entgeltliche Einträge in Branchenbuch nur mit Monatspreis wettbewerbswidrig

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Ärger mit der "Gewerbeauskunft Zentrale"

  • recht-steuern-hamburg.de (Kurzinformation)

    Adressbuchverlag unterliegt

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Abofalle durch behördlich aussehendes Schreiben der Gewerbeauskunft-Zentrale, GWE-Wirtschaftsinformations GmbH?

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Werbung mit Monatspreisen für Einträge in Firmenregister durch Gewerbeauskunft-Zentrale

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Gewerbeauskunft Zentrale unterliegt in Berufungsverhandlung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Gewerbeauskunft-Zentrale - Bewirkt das unterschriebene Formular einen wirksamen Vertragsschluss?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Gewerbeauskunft-Zentrale verstößt gegen das Wettbewerbsrecht - Branchenbuchanbieter darf irreführende Vertragsformulare nicht mehr versenden

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Weitere Mahnungen von der Gewerbeauskunft-Zentrale // Hilfe zum Vorgehen gegen unberechtigte Forderungen

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Ärger mit der Gewerbeauskunft-Zentrale // Rechtliche Probleme mit Branchenbuch-Anbietern

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Berufung in Sachen Gewerbeauskunft Zentrale // Gewerbeauskunft Zentrale unterliegt erneut: Arglistige Täuschung durch irreführende Angebotsschreiben

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Düsseldorf, 21.12.2012 - 38 O 37/12

    Rechnungsstellung und Mahnungen der GWE Wirtschaftsinformationsges. mbH verstoßen

    Der Kläger hat zunächst in einem Rechtsstreit 38 O 148/10 beim Landgericht Düsseldorf die Beklagten auf Unterlassung der Versendung eines solchen Formularschreibens, das allerdings nach Auffassung der Beklagten von dem jetzt verwendeten Formular abweicht, erfolgreich in Anspruch genommen.

    Sie sind der Auffassung, vor einer Entscheidung sei die Entscheidung über die Nichtzahlung der Revision im Rechtsstreit 38 O 148/10 abzuwarten.

    Der Geltendmachung eines Unterlassungsanspruches steht nicht die fehlende Rechtskraft der Entscheidung des Rechtsstreits 38 O 148/10 entgegen.

    Soweit eine inzident vorzunehmende Prüfung erfolgen muss, besteht keine rechtliche Bindung an die Entscheidung des Rechtsstreits 38 O 148/10.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Düsseldorf, 23.04.2013 - 38 O 148/10 B.   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,8560
LG Düsseldorf, 23.04.2013 - 38 O 148/10 B. (https://dejure.org/2013,8560)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 23.04.2013 - 38 O 148/10 B. (https://dejure.org/2013,8560)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 23. April 2013 - 38 O 148/10 B. (https://dejure.org/2013,8560)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,8560) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    GWE-Branchenbuchabzocke: LG Düsseldorf verhängt 50.000 Euro Ordnungsgeld

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Gegen GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH wird Ordnungsgeld von 50.000 EUR verhängt

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    LG Düsseldorf verhängt Ordnungsgeld von 50.000 EURO gegen Gewerbeauskunftszentrale - GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH: LG Düsseldorf hat über Ordnungsgeldantrag des DSW entschieden!

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    GWE - Wirtschaftsinformationsges. mbH: Erstmals Ordnungsgeld

  • anwalt24.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Abofalle durch behördlich aussehendes Schreiben der Gewerbeauskunft-Zentrale, GWE-Wirtschaftsinformations GmbH?

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Abofalle GWE - GmbH: Erstmals Ordnungsgeld

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    GWE-Branchenbuchabzocke: Gericht verhängt 50.000 Euro Ordnungsgeld

  • anwalt24.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Ordnungsgeld von EUR 50.000,00 gegen GWE

  • onlinehaendler-news.de (Kurzinformation)

    Gewerbeauskunftszentrale: Ordnungsgeld von 50.000 EURO gegen die GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH

  • anwalt.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Abofalle durch behördlich aussehendes Schreiben der Gewerbeauskunft-Zentrale, GWE-GmbH?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    GWE-Branchenbuchabzocke: 50.000 Euro Ordnungsgeld

  • anwalt.de (Kurzinformation und Auszüge)

    GWE - Wirtschaftsinformationsges. mbH (GWE-GmbH): Erstmals Ordnungsgeld

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht