Rechtsprechung
   LG Düsseldorf, 23.10.2015 - 38 O 82/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,44038
LG Düsseldorf, 23.10.2015 - 38 O 82/15 (https://dejure.org/2015,44038)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 23.10.2015 - 38 O 82/15 (https://dejure.org/2015,44038)
LG Düsseldorf, Entscheidung vom 23. Januar 2015 - 38 O 82/15 (https://dejure.org/2015,44038)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,44038) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • kanzlei.biz

    Zur wettbewerblichen Eigenart einer Schuhsohle

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einstweilige Verfügung bzgl. des Verbots des Inverkehrbringens von Sportschuhen; Geltendmachung einer wettbewerbsrechtlichen unzulässigen Nachahmung einer Sohlengestaltung; Wettbewerbliche Eigenart eines Leistungsergebnisses

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Sportschuhsohlen haben keine wettbewerbliche Eigenart

  • Jurion (Kurzinformation)

    Kein wettbewerblicher Leistungsschutz hinsichtlich Sportschuhsohlen aus expandiertem thermoplastischem Polyurethan

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Düsseldorf, 19.04.2016 - 20 U 143/15

    Zurückweisung eines Antrags auf Erlass einer einstweiligen Verfügung auf

    Durch Urteil vom 25.09.2015 hat die 8. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Düsseldorf, Az. 38 O 82/15, den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung zurückgewiesen, mit der die Antragstellerin begehrt hatte, es den Antragsgegnerinnen bei Meidung der gesetzlich vorgesehenen Ordnungsmittel zu untersagen, im geschäftlichen Verkehr in der Bundesrepublik Deutschland Schuhe, die eine Sohle aufweisen, die wie nachfolgend abgebildet gestaltet ist (allerdings unabhängig von der konkreten Farbwahl des Oberschuhs), selbst oder über Dritte zu bewerben, anzubieten, anzukündigen, zu vertreiben und/oder in den Verkehr zu bringen oder zu den genannten Zwecken zu besitzen:.

    Die Antragstellerin beantragt, das Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 23.10.2015 - Az. 38 O 82/15 aufzuheben und wie erstinstanzlich beantragt zu erkennen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht