Weitere Entscheidungen unten: EGMR, 05.07.2001 | EGMR, 14.09.2011

Rechtsprechung
   EGMR, 10.10.2002 - 38830/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,11619
EGMR, 10.10.2002 - 38830/97 (https://dejure.org/2002,11619)
EGMR, Entscheidung vom 10.10.2002 - 38830/97 (https://dejure.org/2002,11619)
EGMR, Entscheidung vom 10. Januar 2002 - 38830/97 (https://dejure.org/2002,11619)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,11619) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Individualbeschwerde gegen die Portugiesische Republik wegen unfairen Verfahrens (fair trial) in einer Strafsache, insbesondere wegen Unzulänglichkeiten der beigeordneten Rechtsbetreuung; Konkrete und wirksame Verteidigung durch Beiordnung eines Anwaltes in einem ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    CZEKALLA c. PORTUGAL

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 3 Buchst. c, Art. 6 Abs. 3, Art. 41 MRK
    Violation de l'art. 6-1 et 6-3-c Dommage matériel - demande rejetée Préjudice moral - réparation pécuniaire Remboursement partiel frais et dépens - procédure nationale Remboursement partiel frais et dépens - procédure de la Convention (französisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    CZEKALLA v. PORTUGAL

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 3 Buchst. c, Art. 6 Abs. 3, Art. 41 MRK
    Violation of Art. 6-1 and 6-3-c Pecuniary damage - claim dismissed Non-pecuniary damage - financial award Costs and expenses partial award - domestic proceedings Costs and expenses partial award - Convention proceedings (englisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    CZEKALLA v. PORTUGAL - [Portuguese Translation] by the Prosecutor General's Office (GDDC)

    [POR] Violation of Art. 6-1 and 6-3-c;Pecuniary damage - claim dismissed;Non-pecuniary damage - financial award;Costs and expenses partial award - domestic proceedings;Costs and expenses partial award - Convention proceedings

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    CZEKALLA v. PORTUGAL - [Deutsche Übersetzung]

    [DEU] Violation of Art. 6-1 and 6-3-c;Pecuniary damage - claim dismissed;Non-pecuniary damage - financial award;Costs and expenses partial award - domestic proceedings;Costs and expenses partial award - Convention proceedings

  • Österreichisches Institut für Menschenrechte PDF

    (französisch)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2003, 1229
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BGH, 28.06.2016 - 2 StR 265/15

    Entpflichtung eines Verteidigers (vom Verteidiger verschuldete wiederholte

    Es handelt sich um einen Fall des "offenkundigen Mangels' der Verteidigung durch den Pflichtverteidiger, welcher den Anspruch des Angeklagten auf eine wirksame Verteidigung gemäß Art. 6 Abs. 3 Buchst. c EMRK verletzt (vgl. EGMR, Urteil vom 10. Oktober 2002 - Nr. 38830/97, NJW 2003, 1229, 1230).
  • BGH, 11.03.2020 - 4 StR 68/20

    Anforderungen an einen Wiedereinsetzungsantrag (Anlastung von Versäumnissen eines

    Für Behörden und Gerichte besteht eine Verpflichtung zum Eingreifen nur, wenn das Versagen eines Pflichtverteidigers offenkundig ist oder wenn sie davon unterrichtet werden (EGMR, Urteil vom 10. Oktober 2002 - 38830/97 - Czekalla/Portugal, NJW 2003, 1229; EGMR, Urteil vom 22. März 2007 - 59519/00 ? Staroszczyk/Polen, NJW 2008, 2317).

    Ein derartiges "offenkundiges Versagen' macht nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte "positive Maßnahme seitens der zuständigen Behörden' erforderlich, wozu beispielsweise die Aufforderung an die Pflichtverteidigerin gehört, ihren Schriftsatz zu ergänzen oder zu berichtigen (EGMR, Urteil vom 10. Oktober 2002 - 38830/97 ? Czekalla/Portugal, NJW 2003, 1229, 1230).

  • BGH, 18.01.2018 - 4 StR 610/17

    Recht auf ein faires Verfahren ("offenkundiger Mangel der Verteidigung" bei

    Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 10. Oktober 2002 - Az.: 38830/97 - liegt hier ein "offenkundiger Mangel' der Verteidigung vor.
  • BGH, 16.12.2020 - 2 StR 299/20

    Recht auf effektive und wirksame Verteidigung (Recht auf ein faires Verfahren:

    In dieser Situation verlangt Art. 6 Abs. 3 Buchst. c MRK nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte positive Maßnahmen seitens der zuständigen Behörden, um diesem Zustand abzuhelfen (EGMR, Urteil vom 10. Oktober 2002 - 38830/97, NJW 2003, 1229, 1230).
  • BGH, 05.06.2018 - 4 StR 138/18

    Bestellung eines neuen Pflichtverteidigers (hier: "offenkundiger Mangel" der

    Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 10. Oktober 2002 - Az.: 38830/97 - liegt hier ein "offenkundiger Mangel" der Verteidigung vor.
  • BGH, 07.08.2019 - 3 StR 165/19

    Recht auf ein faires Verfahren ("offenkundiger Mangel der Verteidigung" bei

    Zwar hat der Bundesgerichtshof (s. Beschlüsse vom 18. Januar 2018 - 4 StR 610/17, NStZ-RR 2018, 84; vom 5. Juni 2018 - 4 StR 138/18, juris) eine derartige Zurückgabe der Sache zur Bestellung eines anderen Verteidigers vor der Entscheidung über die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand in Fällen angeordnet, in denen ein - das Verschulden des Angeklagten ausschließender - "offenkundiger Mangel' der Verteidigung im Sinne der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (s. Urteil vom 10. Oktober 2002 - 38830/97, NJW 2003, 1229 Tz. 59 ff. mwN) vorlag (vgl. auch BGH, Beschluss vom 28. Juni 2016 - 2 StR 265/15, BGHR StPO § 44 Verschulden 11).
  • BGH, 11.09.2019 - 2 StR 281/19

    Recht auf ein faires Verfahren (rechtzeitige Entscheidung über Antrag auf Wechsel

    Aus dem Recht des Angeklagten auf ein faires, rechtstaatliches Verfahren und seinem Anspruch auf rechtliches Gehör (vgl. EGMR, Urteile vom 24. November 1993 ? Imbrioscia/Schweiz, ÖJZ 1993, 517, 518 Z. 38; vom 21. April 1998 ? Daud/Portugal, ÖJZ 1999, 198, 199 Z. 38; vom 10. Oktober 2002 ? Czekalla/Portugal, NJW 2003, 1229, 1230 Nr. 60) ergab sich hier die Pflicht des Landgerichts, über den unmittelbar nach Ende der Revisionseinlegungsfrist gestellten Antrag auf Wechsel des Pflichtverteidigers so rechtzeitig zu entscheiden, dass der Angeklagte noch innerhalb der Revisionsbegründungsfrist entweder seinen bisherigen Verteidiger hätte auffordern können, die von ihm selbst eingelegte Revision zu begründen, selber einen anderen Verteidiger hätte beauftragen oder die Revisionsbegründung zu Protokoll der Geschäftsstelle erklären können (vgl. BayObLG, Beschluss vom 29. Dezember 1994 - 1 St RR 177/94, NStZ 1995, 300, 301; OLG Hamm, Beschluss vom 19. Oktober 2010 - 3 RVs 87/10, NStZ-RR 2011, 86; OLG Koblenz, Beschluss vom 2. November 2006 - 1 Ss 225/06, NStZ-RR 2008, 80, 81; OLG Bamberg, Beschluss vom 25. Oktober 2017 - 2 Ss OWi 1399/17, OLGSt StPO § 44 Nr. 42; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 29. Juni 2018 - 2 Rv 9 Ss 396/18, juris Rn. 5; KK-StPO/Gericke, 8. Aufl., § 346 Rn. 10; LR/Franke, StPO, 26. Aufl., § 46 Rn. 4; Schmitt in Meyer-Goßner/Schmitt, StPO, 62. Aufl., § 346 Rn. 4).
  • EGMR, 09.05.2007 - 12788/04

    J.-P. H. gegen Deutschland

    Den innerstaatlichen Gerichten lagen keine Anhaltspunkte dafür vor, dass der amtlich bestellte Verteidiger die Verteidigung offensichtlich nicht sachgerecht durchführe, was sie zum Eingreifen verpflichtet hätte (vgl. u. a. Czekalla v. Portugal , Individualbeschwerde Nr. 38830/97, Rdnr. 60, ECHR 2002-VIII).
  • EGMR, 01.04.2010 - 42371/02

    PAVLENKO v. RUSSIA

    Assigning counsel does not in itself ensure the effectiveness of the assistance this counsel may provide to his client (see Czekalla v. Portugal, no. 38830/97, § 60, ECHR 2002-VIII).
  • EGMR, 06.09.2005 - 73241/01

    DAVTIAN c. GEORGIE

    Ensuite, la Cour relève que ni le requérant ni sa mère qui le représente devant la Cour n'informèrent à aucun moment les autorités internes des propos ou attitudes prétendument discriminatoires ou encore de la conduite autrement erronée de Me G. (Kamasinski c. Autriche, arrêt du 19 décembre 1989, série A no 168, § 65 ; Czekalla c. Portugal, no 38830/97, § 60, CEDH 2002-VIII).
  • EGMR, 15.09.2005 - 71598/01

    U. M. gegen Deutschland

  • EGMR, 22.07.2008 - 10418/03

    PANASENKO c. PORTUGAL

  • EGMR, 19.06.2012 - 4238/03

    MIHAI MOLDOVEANU c. ROUMANIE

  • EGMR, 21.06.2011 - 29652/04

    ORLOV v. RUSSIA

  • EGMR, 04.11.2010 - 22575/08

    KATRITSCH c. FRANCE

  • EGMR, 09.09.2008 - 19444/07

    GHERGHESCU c. BELGIQUE

  • EGMR, 03.07.2012 - 50002/08

    FALCÃO DOS SANTOS c. PORTUGAL

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   EGMR, 05.07.2001 - 38830/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,34917
EGMR, 05.07.2001 - 38830/97 (https://dejure.org/2001,34917)
EGMR, Entscheidung vom 05.07.2001 - 38830/97 (https://dejure.org/2001,34917)
EGMR, Entscheidung vom 05. Juli 2001 - 38830/97 (https://dejure.org/2001,34917)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,34917) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    CZEKALLA contre le PORTUGAL

    Art. 5, Art. ... 5 Abs. 2, Art. 5 Abs. 3, Art. 5 Abs. 4, Art. 3, Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 3 Buchst. a, Art. 6 Abs. 3 Buchst. b, Art. 6 Abs. 3 Buchst. c, Art. 6 Abs. 3 Buchst. d, Art. 13, Art. 35, Art. 35 Abs. 1 MRK
    Partiellement recevable Partiellement irrecevable (französisch)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   EGMR, 14.09.2011 - 10418/03, 35228/03, 38830/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,89759
EGMR, 14.09.2011 - 10418/03, 35228/03, 38830/97 (https://dejure.org/2011,89759)
EGMR, Entscheidung vom 14.09.2011 - 10418/03, 35228/03, 38830/97 (https://dejure.org/2011,89759)
EGMR, Entscheidung vom 14. September 2011 - 10418/03, 35228/03, 38830/97 (https://dejure.org/2011,89759)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,89759) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    PANASENKO ET 2 AUTRES AFFAIRES CONTRE LE PORTUGAL

    Informations fournies par le gouvernement concernant les mesures prises permettant d'éviter de nouvelles violations. Versement des sommes prévues dans l'arrêt (französisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    PANASENKO AND 2 OTHER CASES AGAINST PORTUGAL

    Information given by the government concerning measures taken to prevent new violations. Payment of the sums provided for in the judgment (englisch)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht