Weitere Entscheidungen unten: RG, 23.03.1904 | EGMR, 30.06.2005

Rechtsprechung
   EGMR, 09.12.2015 - 50973/08, 70626/01, 19841/02, 13177/10, 28760/04, 43848/02, 31873/08, 23377/08, 26682/05, 20204/09, 25844/04, 25833/04, 10803/04, 33523/02, 21824/02, 389/03, 22510/09, 34206/02, 10468/04, 27278/03, 22395/10, 24133/05, 16282/08, 34339/02, 15938/06, 25852/0   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,38146
EGMR, 09.12.2015 - 50973/08, 70626/01, 19841/02, 13177/10, 28760/04, 43848/02, 31873/08, 23377/08, 26682/05, 20204/09, 25844/04, 25833/04, 10803/04, 33523/02, 21824/02, 389/03, 22510/09, 34206/02, 10468/04, 27278/03, 22395/10, 24133/05, 16282/08, 34339/02, 15938/06, 25852/0 (https://dejure.org/2015,38146)
EGMR, Entscheidung vom 09.12.2015 - 50973/08, 70626/01, 19841/02, 13177/10, 28760/04, 43848/02, 31873/08, 23377/08, 26682/05, 20204/09, 25844/04, 25833/04, 10803/04, 33523/02, 21824/02, 389/03, 22510/09, 34206/02, 10468/04, 27278/03, 22395/10, 24133/05, 16282/08, 34339/02, 15938/06, 25852/0 (https://dejure.org/2015,38146)
EGMR, Entscheidung vom 09. Dezember 2015 - 50973/08, 70626/01, 19841/02, 13177/10, 28760/04, 43848/02, 31873/08, 23377/08, 26682/05, 20204/09, 25844/04, 25833/04, 10803/04, 33523/02, 21824/02, 389/03, 22510/09, 34206/02, 10468/04, 27278/03, 22395/10, 24133/05, 16282/08, 34339/02, 15938/06, 25852/0 (https://dejure.org/2015,38146)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,38146) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    VASSILIOS ATHANASIOU AND OTHERS AND 205 OTHER CASES AGAINST GREECE

    Information given by the government concerning measures taken to prevent new violations. Payment of the sums provided for in the judgment (englisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    VASSILIOS ATHANASIOU ET AUTRES ET 205 AUTRES AFFAIRES CONTRE LA GRÈCE

    Informations fournies par le gouvernement concernant les mesures prises permettant d'éviter de nouvelles violations. Versement des sommes prévues dans l'arrêt (französisch)

Verfahrensgang

  • EGMR, 21.12.2010 - 50973/08
  • EGMR, 09.12.2015 - 50973/08, 70626/01, 19841/02, 13177/10, 28760/04, 43848/02, 31873/08, 23377/08, 26682/05, 20204/09, 25844/04, 25833/04, 10803/04, 33523/02, 21824/02, 389/03, 22510/09, 34206/02, 10468/04, 27278/03, 22395/10, 24133/05, 16282/08, 34339/02, 15938/06, 25852/0
  • EGMR - 50973/08 (anhängig)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (59)

  • EGMR, 21.12.2010 - 50973/08

    VASSILIOS ATHANASIOU ET AUTRES c. GRECE

    Par conséquent, une éventuelle omission des requérants d'utiliser tout moyen afin d'accélérer la procédure ne supplée pas l'obligation générale de l'Etat de garantir le déroulement de la procédure dans des délais raisonnables (voir Manios c. Grèce, no 70626/01, § 28, 11 mars 2004).

    En outre, la Cour note que dans la période postérieure à l'adoption de la Résolution intérimaire précitée, elle a prononcé cinquante arrêts environ concluant à des violations de l'article 6 § 1 quant à la durée de procédures devant les juridictions administratives (voir, parmi d'autres, Matou et autres c. Grèce, no 54837/08, 22 juillet 2010 ; Tsoukalas c. Grèce, no 12286/08, 22 juillet 2010 ; Tritsis c. Grèce, no 3127/08, 10 juin 2010 ; Athanasiadis c. Grèce, no 16282/08, 22 avril 2010 ; Galanis c. Grèce, no 8725/08, 1 avril 2010 ; Karokis c. Grèce, no 17461/08, 7 janvier 2010 ; Examiliotis c. Grèce (no 4), no 15545/07, 11 juin 2009 ; Tselika-Skourti c. Grèce, no 44685/07, 28 mai 2009 ; Papathanasis c. Grèce, no 46064/07, 30 avril 2009 ; Vegleris et Bratsas c. Grèce, no 17114/07, 2 avril 2009 ; Bekiari et autres c. Grèce, no 28264/07, 2 avril 2009 ; Konstantinidou et autres c. Grèce, no 29529/07, 2 avril 2009 ; Kondyli et autres c. Grèce, no 35812/07, 2 avril 2009 ; Michaïlidou et autres c. Grèce, no 21091/07, 12 mars 2009 ; Bekas c. Grèce, no 24454/07, 12 mars 2009 ; Nikitaki et autres c. Grèce, no 26907/07, 12 mars 2009 ; Dali c. Grèce, no 497/07, 6 novembre 2008 ; Siafaka c. Grèce, no 32025/06, 31 juillet 2008 ; Ichtigiaroglou c. Grèce, no 12045/06, 19 juin 2008 ; Zourdos et autres c. Grèce, no 24898/06, 5 juin 2008 ; Lambadaridou c. Grèce, no 42150/06, 5 juin 2008 ; Loukas c. Grèce, no 26279/06, 29 mai 2008 ; Avoutzis et autres c. Grèce, no 25852/04, 24 avril 2008 ; Milionis et autres c. Grèce, no 41898/04, 24 avril 2008 ; Arvanitaki-Roboti et autres c. Grèce [GC], no 27278/03, CEDH 2008-... ; Alexiou c. Grèce, no 26682/05, 6 décembre 2007 ; Giannetaki E. & S. Metaforiki Ltd et Giannetakis c. Grèce, no 29829/05, 6 décembre 2007 ; Odeon Cineplex A.E. c. Grèce, no 36525/05, 18 octobre 2007 ; Poulitsidi c. Grèce, no 35178/05, 11 octobre 2007 ; Zisis c. Grèce, no 77658/01, 19 juillet 2007).

    En outre, comme le Comité des Ministres l'a déjà relevé, la Cour observe notamment des retards importants dans le déroulement des procédures devant le Conseil d'Etat (voir, parmi d'autres, Tritsis c. Grèce, précité, § 14 ; Kamvyssis c. Grèce, no 2735/08, § 26 ; 22 avril 2010 ; Tseronis c. Grèce, no 18607/05, § 18, 7 février 2008 ; Odeon Cineplex A.E. c. Grèce, précité, § 14 ; Polychronakos c. Grèce, no 23032/05, § 19, 11 octobre 2007 ; Elmaliotis et Konstantinidis c. Grèce, précité, § 23).

  • EGMR, 01.10.2015 - 38795/11

    ORTHOLAND EISAGOGI-EMBORIA ORTHOPEDIKON EIDON & MICHANIMATON A.E. c. GRÈCE

    La Cour rappelle que le caractère raisonnable de la durée d'une procédure s'apprécie suivant les circonstances de la cause et eu égard aux critères consacrés par sa jurisprudence, en particulier la complexité de l'affaire, le comportement des requérants et celui des autorités compétentes ainsi que l'enjeu du litige pour les intéressés (voir, parmi beaucoup d'autres, Vassilios Athanasiou et autres c. Grèce, no 50973/08, 21 décembre 2010).

    Par ailleurs, la Cour a déjà eu l'occasion de constater que l'ordre juridique hellénique n'offrait pas aux intéressés un recours effectif au sens de l'article 13 de la Convention leur permettant de se plaindre de la durée d'une procédure (voir Vassilios Athanasiou et autres c. Grèce, no 50973/08, § 34, 21 décembre 2010, Glykantzi c. Grèce, no 40150/09, § 54, 30 octobre 2012, Michelioudakis c. Grèce, no 54447/10, § 51, 3 avril 2012, et les références qui s'y trouvent citées).

  • EGMR, 10.12.2015 - 25932/09

    AGGELAKIS c. GRÈCE

    La Cour rappelle que le caractère raisonnable de la durée d'une procédure s'apprécie suivant les circonstances de la cause et eu égard aux critères consacrés par sa jurisprudence, en particulier la complexité de l'affaire, le comportement du requérant et celui des autorités compétentes ainsi que l'enjeu du litige pour les intéressés (voir, parmi beaucoup d'autres, Vassilios Athanasiou et autres c. Grèce, no 50973/08, 21 décembre 2010).

    Quant à l'argument du Gouvernement selon lequel le requérant avait omis de solliciter la fixation d'une date d'audience dans un délai plus bref, la Cour rappelle que, même dans le cas où le tribunal de première instance aurait été tenu de donner priorité à l'affaire du requérant s'il l'avait demandé, le devoir de diligence dans l'administration de la justice incombe en premier lieu aux autorités compétentes (Philis c. Grèce (no 2), no 19773/92, 27 juin 1997, Recueil 1997-IV, § 49, et Manios c. Grèce, no 70626/01, 11 mars 2004, § 28).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   RG, 23.03.1904 - Rep. V. 394/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1904,175
RG, 23.03.1904 - Rep. V. 394/03 (https://dejure.org/1904,175)
RG, Entscheidung vom 23.03.1904 - Rep. V. 394/03 (https://dejure.org/1904,175)
RG, Entscheidung vom 23. März 1904 - Rep. V. 394/03 (https://dejure.org/1904,175)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1904,175) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Löschungsvormerkung bei der Zwangsversteigerung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • RGZ 57, 209
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 28.02.2013 - V ZB 18/12

    Zwangsversteigerungsverfahren: Ablösungsrecht des Zwischenrechtsinhabers bei nach

    Ein eingetragenes Recht muss das Vollstreckungsgericht mit dem aus dem Grundbuch ersichtlichen Inhalt als bestehend behandeln (RGZ 57, 209, 211; OLG Hamm, OLGZ 1967, 57, 59).

    Die vorgelegten Schriftstücke (Ablichtungen von Privaturkunden) sind aber kein liquider Beweis für die Unrichtigkeit des Grundbuchs, weil mit ihnen weder die zur Löschung der Eintragungen im Grundbuch erforderlichen öffentlichen Urkunden dem Vollstreckungsgericht vorgelegt worden sind (RGZ 57, 209, 211) noch die Unwirksamkeit der Rechtsgeschäfte über die Einräumung des Vorrangs der Grundschulden und über deren Abtretung an die Beklagten zu 5 und zu 6 durch ein Urteil des Prozessgerichts nachgewiesen ist.

  • BGH, 10.05.2012 - V ZB 156/11

    Zwangsversteigerungsverfahren: Behandlung einer Vormerkung zur Sicherung des

    Ein aus dem Grundbuch ersichtliches Recht ist bei der Feststellung des geringsten Gebots aber nicht nur dann nicht (mehr) zu berücksichtigen, wenn die für die Löschung des Rechts erforderlichen Urkunden spätestens im Versteigerungstermin vorgelegt werden (Hintzen in Dassler/Schiffhauer/Hintzen/Engels/Rellermeyer, ZVG, 13. Aufl., § 45 Rn. 3; Stöber, ZVG, 19. Aufl., § 45 Anm. 6.6), sondern auch, wenn die Voraussetzungen für die Löschung "liquid vorliegen" (RG, RGZ 57, 209, 211; ähnlich OLG Hamm, OLGZ 1967, 57, 59: "einwandfrei erloschene Rechte"; Steiner/Eickmann, ZVG, 9. Aufl., § 44 Rn. 32).
  • BGH, 09.02.1989 - IX ZR 145/87

    Formularmäßige Vereinbarung bezüglich Rechtsstellung des Grundschuldbestellers

    Dadurch wurde die Klägerin als Ersteherin in Höhe des Nennbetrages der Grundschulden von einer Zahlung befreit, so daß die Übernahme dieser dinglichen Rechte einen Teil des von ihr geschuldeten Versteigerungserlöses bildete (BGHZ 56, 22, 24 [BGH 19.03.1971 - V ZR 166/68]; vgl. RGZ 57, 209, 211).
  • BGH, 31.10.1985 - IX ZR 95/85

    Erwerb einer Eigentümergrundschuld durch mehrere Miteigentümer; Aufhebung der

    f)Nachrangige Grundpfandgläubiger haben weder aus einer Abrede noch nach § 1179 a Abs. 1 BGB die Aufhebung (Löschung) der von den Parteien erworbenen Grundschuld verlangt und durchgesetzt, so daß auch keine Zuzahlungspflicht nach § 50 Abs. 2 Nr. 1 ZVG (vgl. dazu RGZ 57, 209, 212) in Betracht kommt.
  • OLG Hamm, 28.03.2002 - 27 U 184/01

    Ansprüche der früheren Eigentümer

    Dementsprechend hat bereits das Reichsgericht (RGZ 57, 209, 212) entschieden, dass der Ersteher, dem zum Zeitpunkt des Zuschlags ein - durch eine Vormerkung gesicherter - Anspruch auf Löschung einer in das geringste Gebot aufgenommenen Grundschuld gegen den Inhaber zusteht, im Fall der Durchsetzung dieses Anspruchs nicht Nutznießer dieses Vorteils sein dürfe.
  • OLG Nürnberg, 05.05.2006 - 5 U 1863/05
    Schon wenn er dem Versteigerungsgericht durch Vorlage der notariell beglaubigten Löschungsbewilligung die Löschungsreife liquid nachgewiesen hätte, wäre die Grundschuld unabhängig davon, dass sie weiterhin im Grundbuch eingetragen und damit existent war, nicht in das geringste Gebot aufgenommen worden (RGZ 57, 209/211).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EGMR, 30.06.2005 - 394/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,47696
EGMR, 30.06.2005 - 394/03 (https://dejure.org/2005,47696)
EGMR, Entscheidung vom 30.06.2005 - 394/03 (https://dejure.org/2005,47696)
EGMR, Entscheidung vom 30. Juni 2005 - 394/03 (https://dejure.org/2005,47696)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,47696) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    GIKA ET CINQ AUTRES c. GRECE

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 29, Art. 29 Abs. 3, Art. 35, Art. 35 Abs. 1, Protokoll Nr. 1 Art. 1, Protokoll Nr. 1 Art. 1 Abs. 1, Art. 41 MRK
    Exception préliminaire rejetée (tardiveté) Irrecevable sous l'angle de l'art. 6-1 en ce qui concerne l'équité de la procédure Irrecevable sous l'angle de P1-1 Violation de l'art. 6-1 en ce qui concerne la durée de la procédure Préjudice moral - réparation ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht