Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2014 - 4 B 717/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,22889
OVG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2014 - 4 B 717/14 (https://dejure.org/2014,22889)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22.08.2014 - 4 B 717/14 (https://dejure.org/2014,22889)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22. August 2014 - 4 B 717/14 (https://dejure.org/2014,22889)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,22889) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • ra.de
  • vdai.de PDF

    § 20 Abs. 1 AG GlüStV NW ist ausschließlich eine Zuständigkeitsregelung. Die Vorschrift ist keine Befugnisnorm der zuständigen Behörden zum Erlass eines belastenden Verwaltungsaktes.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GlüStV § 9 Abs. 1
    Befugnis zur Untersagung eines Spielhallenbetriebs aus dem Glücksspiel-Staatsvertrag (GlüStV)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Gelsenkirchen - 19 L 714/14
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2014 - 4 B 717/14
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 23.12.2014 - 6 B 10994/14

    Glücksspielaufsichtliche Anordnung - Ausschluss der aufschiebenden Wirkung von

    Dem entsprechend hält auch das OVG Nordrhein-Westfalen (4 B 717/14, juris) die Bestimmung des § 9 Abs. 2 GlüStV nicht aufgrund der nordrhein-westfälischen Regelungen über die zuständigen Erlaubnis- und Aufsichtsbehörden auf spielhallenbezogene Anordnungen für anwendbar.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.12.2020 - 4 B 1095/20
    vgl. zur Abgrenzung von Befugnis- und Zuständigkeitsnorm: OVG NRW, Beschluss vom 22.8.2014 - 4 B 717/14 -, NWVBl. 2015, 66 = juris, Rn. 5.
  • VG Düsseldorf, 15.12.2014 - 3 L 1231/14

    Betriebsuntersagung; Ministerpräsidentenkonferenz; Glücksspielstaatsvertrag;

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 22. August 2014 - 4 B 717/14 -, juris, Rn. 2 ff.
  • VG Neustadt, 16.09.2014 - 5 L 689/14

    Sofortige Vollziehbarkeit glücksspielrechtlicher aufsichtsbehördlicher

    Auf die im Zweiten Abschnitt getroffene Regelung des § 9 GlüStV über die Glücksspielaufsicht wird damit in § 2 Abs. 3 GlüStV nicht verwiesen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. August 2014, 4 B 717/14, juris).
  • VG Köln, 20.05.2015 - 9 L 1063/15

    Unzulässigkeit der Bewerbung einer Spielhalle im Schaufenster

    Auch eine Anwendung von § 20 Abs. 1 AG GlüStV NRW i.V.m. § 9 GlüStV scheidet aus, weil es sich bei § 20 Abs. 1 AG GlüStV NRW um eine reine Zuständigkeitsnorm handeln dürfte, die keine Eingriffsbefugnisse begründet, OVG NRW, Beschluss vom 22. August 2014 - 4 B 717/14 -, juris.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 23.12.2014 - 6 B 10 995/14
    Dem entsprechend hält auch das OVG Nordrhein-Westfalen (4 B 717/14, juris) die Bestimmung des § 9 Abs. 2 GlüStV nicht aufgrund der nordrhein-westfälischen Regelungen über die zuständigen Erlaubnis- und Aufsichtsbehörden auf spielhallenbezogene Anordnungen für anwendbar.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht