Rechtsprechung
   BVerwG, 28.10.1983 - 4 C 25.79   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1983,796
BVerwG, 28.10.1983 - 4 C 25.79 (https://dejure.org/1983,796)
BVerwG, Entscheidung vom 28.10.1983 - 4 C 25.79 (https://dejure.org/1983,796)
BVerwG, Entscheidung vom 28. Januar 1983 - 4 C 25.79 (https://dejure.org/1983,796)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,796) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Allgemeine Grundsätze des Verwaltungsrechts - Irrevisibilität - Landesrechtliche Maßnahmen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BVerwG, 05.12.1986 - 4 C 31.85

    Rückwirkende Inkraftsetzung eines ungültigen Bebauungsplans nach Fehlerbehebung;

    Eine hierüber hinausreichende Prüfung der Rechtsmäßigkeit der Ermessensentscheidung kommt revisionsrechtlich nicht in Betracht, weil sich die sonstigen rechtlichen Bindungen der Ermessensentscheidung aus dem gemäß § 137 Abs. 1, § 173 VwGO i.V.m. § 562 ZPO irrevisiblen Landesrecht ergeben (vgl. Urteil des Senats vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113).
  • BVerwG, 16.06.1999 - 6 C 19.98

    Verpflichtungsklage; Fortsetzungsfeststellung nach Verpflichtungsklage,

    Die dazu gebildeten Rechtssätze bleiben auch insoweit, als sie sich ergänzend auf das Rechtsstaatsprinzip (BU S. 11) sowie - daran anknüpfend - unter Verwendung der Begriffe "angemessen" und "erforderlich" auf den allgemeinen Verhältnismäßigkeitsgrundsatz stützen, solche des irrevisiblen Landesrechts (Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337, 338 f., und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113).
  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 82.91

    Anforderungen an die Geltendmachung einer Rechtssache grundsätzlicher Bedeutung -

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 91.91

    Anforderungen an die Geltendmachung einer Rechtssache grundsätzlicher Bedeutung -

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 88.91

    Anforderungen an die Geltendmachung einer Rechtssache grundsätzlicher Bedeutung -

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 85.91

    Anforderungen an die Geltendmachung einer Rechtssache grundsätzlicher Bedeutung -

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 84.91

    Anforderungen an die Geltendmachung einer Rechtssache grundsätzlicher Bedeutung -

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 86.91

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 89.91

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 87.91

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Landesrecht wird - sofern nicht weitergehendes Bundesverfassungsrecht eingreift - durch landesrechtliche allgemeine Grundsätze ergänzt (vgl. u.a. Urteile vom 14. April 1978 - BVerwG 4 C 6.76 - BVerwGE 55, 337 [BVerwG 14.04.1978 - 4 C 6/76] und vom 28. Oktober 1983 - BVerwG 4 C 25.79 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 113 S. 5 f.).

    Die Anwendung allgemeiner Grundsätze des Verwaltungsrechts in Ergänzung von irrevisiblem Recht ist gemäß § 137 Abs. 1 VwGO irrevisibel (vgl. Urteile vom 14. April 1978, a.a.O. und vom 28. Oktober 1983, a.a.O.).

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 83.91

    Anforderungen an die Geltendmachung einer Rechtssache grundsätzlicher Bedeutung -

  • BVerwG, 21.06.1991 - 8 B 90.91

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • BVerwG, 03.01.1992 - 6 B 20.91

    Beratungspflicht, Keine Zuerkennung eines als Folge der Verletzung einer

  • BVerwG, 17.01.1995 - 8 B 213.94

    Begriff der "grundsätzlichen Bedeutung" bei einer Nichtzulassungsbeschwerde -

  • BVerwG, 23.09.1998 - 6 C 2.98
  • BVerwG, 08.09.1987 - 4 B 184.87

    Wasserrecht - Übertragung alter Rechte

  • BVerwG, 17.01.1995 - 8 B 212.94

    Grundsätzliche Bedeutung einer Rechtssache - Zur Frage, ob es sich bei der

  • BVerwG, 18.12.1987 - 4 B 248.87

    Ermessen der Bauaufsichtsbehörde hinsichtlich eines Einschreitens gegen eine

  • BVerwG, 16.03.1993 - 11 B 85.92

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • BVerwG, 16.03.1993 - 11 B 86.92

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • BVerwG, 16.03.1993 - 11 B 83.92

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • BVerwG, 15.08.1986 - 4 B 180.86

    Revisionszulassungsgrund des Verfahrensfehlers durch die Verletzung der

  • BVerwG, 09.08.1985 - 4 B 146.85

    Revisibilität von Landesrecht

  • BVerwG, 31.10.1986 - 4 B 225.86

    Anforderungen an die Bezeichnung einer bestimmten Rechtsfrage von grundsätzlicher

  • BVerwG, 02.10.1986 - 4 B 182.86

    Rechtmäßigkeit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision -

  • BVerwG, 18.08.1986 - 4 B 179.86

    Entstehung einer Splittersiedlung durch das Aufstellen eines Wohnwagens

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht