Rechtsprechung
   BVerwG, 24.11.1978 - IV C 56.76   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,292
BVerwG, 24.11.1978 - IV C 56.76 (https://dejure.org/1978,292)
BVerwG, Entscheidung vom 24.11.1978 - IV C 56.76 (https://dejure.org/1978,292)
BVerwG, Entscheidung vom 24. November 1978 - IV C 56.76 (https://dejure.org/1978,292)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,292) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für die Versagung der Genehmigung nach dem Städtebauförderungsgesetz (StBauFG) - Fernhalten von einer Preisunruhe als Ziel der Städtebauförderung - Adressat der Genehmigung - Auslegung der entscheidenden Vorschrift

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Höhe des Kaufpreises i. S. d. Städtebauförderungsgesetzes

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vereinbarter "Gegenwert" i.S. von § 15 Abs. 3 S. 2 StBauFG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 57, 87
  • BVerwGE 57, 88
  • NJW 1979, 2578
  • BauR 1979, 142
  • ZfBR 1979, 73
  • ZfBR 1985, 11
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BGH, 28.09.1993 - III ZR 91/92

    Verzinsung entgangenen Gewinns aus einer amtspflichtwidrig verhinderten

    Das Berufungsgericht hat sich bei seiner rechtlichen Würdigung wesentlich an den beiden Urteilen des Bundesverwaltungsgerichts vom 24. November 1978 (BVerwGE 57, 87 = NJW 1979, 2578) und vom 21. August 1981 (NJW 1982, 398 [BVerwG 21.08.1981 - 4 C 16/78] ) orientiert.

    Die erste Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (vom 24. November 1978 a.a.O.) hat im Schrifttum ein lebhaftes Echo gefunden (zustimmend z.B. Gronemeyer, BauR 1979, 112, 117 und Otte, ZfBR 1979, 76; ablehnend: Dieterich, ZfBR 1979, 223).

  • BVerwG, 21.08.1981 - 4 C 16.78

    Wertsteigerung - Städtebauförderungsgesetz - Sanierung - Entschädigungsanspruch -

    Der vereinbarte "Gegenwert" liegt im Sinne des § 15 Abs. 3 Satz 2 StBauFG jedoch nicht über dem nach § 23 StBauFG maßgebenden Wert, wenn nicht Werte vereinbart bzw. zugrunde gelegt werden, die den nach § 23 Abs. 2 StBauFG "bereinigten" Wert in einer dem Rechtsverkehr erkennbaren Weise deutlich verfehlen (im Anschluß an das Urteil vom 24. November 1978 - BVerwG 4 C 56.76 - BVerwGE 57, 87.

    Nach § 23 Abs. 1 StBauFG sind auf die Bemessung von Ausgleichs- und Entschädigungsleistungen die Vorschriften des dritten bis fünften Teils des Bundesbaugesetzes vom 23. Juni 1960 (BGBl. I S. 341) in der Fassung der Gesetze vom 18. August 1976 (BGBl. I S. 2256) und vom 6. Juli 1979 (BGBl. I S. 949) - BBauG - anzuwenden; das bedeutet u.a., daß der Verkehrswert eines Grundstückes maßgebend ist (§§ 95, 142 BBauG; vgl. zur Anwendung der §§ 15, 23 Abs. 1 StBauFG und §§ 95 Abs. 1, 142 BBauG Urteil des Senats vom 24. November 1978 - BVerwG 4 C 56.76 - BVerwGE 57, 87 [92/93]).

    Diese aus dem Urteil des Senats vom 24. November 1978 - BVerwG 4 C 56.76 - (a.a.O. S. 94 ff.) übernommenen Ausführungen beziehen sich zwar auf §§ 15 Abs. 3, 23 Abs. 1 StBauFG.

  • BVerwG, 07.09.1984 - 4 C 20.81

    Genehmigungsbedürftigkeit von Nutzungs- bzw. Mietverträgen für Räume in noch zu

    Der Senat vertritt in ständiger Rechtsprechung die Ansicht, daß § 15 StBauFG - bei verfassungskonformer Auslegung - nicht gegen Art. 14 Abs. 1 GG verstößt (vgl. BVerwGE 57, 87; Urteil vom 20. Oktober 1978 - BVerwG 4 C 48.76 - [Buchholz 406.15 § 50 StBauFG Nr. 1] und Urteil vom 15. Januar 1982 - BVerwG 4 C 94.79 - [Buchholz 406.15 § 15 StBauFG Nr. 4]).
  • BVerwG, 15.01.1982 - 4 C 94.79

    Genehmigung für die Erstellung eines Wohnhauses - Folgen der Stellung eines

    Der Senat bezweifelt zwar nicht die Verfassungsmäßigkeit der hier einschlägigen Vorschriften des Städtebauförderungsgesetzes; er hat mehrfach entschieden, daß § 15 StBauFG einer verfassungskonformen Auslegung zugänglich ist; das gilt auch, soweit es um die Genehmigungspflicht in einem städtebaulichen Entwicklungsbereich geht (vgl. zur Anwendung des § 15 StBauFG in einem Entwicklungsbereich Urteil des Senats vom 21. August 1981 - BVerwG 4 C 16.78 - Zeitschrift für Deutsches und Internationales Baurecht - ZfBR - 1981, 290; vgl. ferner zur Verfassungsmäßigkeit des § 15 StBauFG in Sanierungsgebieten Urteile vom 24. November 1978 - BVerwG 4 C 56.76 - BVerwGE 57, 87 und vom 20. Oktober 1978 - BVerwG 4 C 48.76 - Buchholz 406.15 § 50 StBauFG Nr. 1).
  • BVerwG, 08.01.1998 - 4 B 221.97

    Sanierungsrechtliche Genehmigung;; Veräußerung eines Grundstücks; Kaufpreis;;

    Sie ist auch dahin geklärt, daß der vereinbarte Gegenwert den sanierungsunbeeinflußten Wert in einer für den Rechtsverkehr erkennbaren Weise deutlich verfehlen muß, um die Rechtsfolge des § 153 Abs. 2 BauGB begründen zu können (vgl. BVerwG, Urteil vom 24. November 1978 - BVerwG 4 C 56.76 - BVerwGE 57, 87 ; Urteil vom 21. August 1981 - BVerwG 4 C 16.78 - NJW 1982, 398).
  • BFH, 29.08.1996 - VIII R 15/93

    Eingangswert nach dem Städtebauförderungsgesetz als gemeiner Wert i. S. des § 16

    Der Eingangswert ist insoweit ein "modifizierter Verkehrswert" (§ 142 Abs. 1 Satz 2 des Bundesbaugesetzes - BBauG - Urteil des Bundesverwaltungsgerichts - BVerwG - vom 24. November 1978 4 C 56.76, BVerwGE 57, 87; Ernst/Zinkahn/Bielenberg, Bundesbaugesetz - BBauG -, § 142 Rdnr. 53; dieselben, Baugesetzbuch - BauGB -, Kommentar der Verordnung über Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken, Wertermittlungsverordnung, Vorbemerkung 9).
  • BGH, 17.12.1981 - III ZR 72/80

    Voraussetzungen der Versagung der Genehmigung

    Diese Regelung stellt bei der gebotenen verfassungskonformen Auslegung der Vorschrift (vgl. BVerwGE 57, 87 = ZfBR 1979, 73 = BRS 33 Nr. 199; Urteil vom 21. August 1981 - 4 C 16.78 = ZfBR 1981, 290) eine zulässige Bestimmung von Inhalt und Schranken des Eigentums im Sinne von Art. 14 Abs. 1 Satz 2 GG dar; sie beruht auf dem Gemeinwohlinteresse daran, daß eine durch förmliche Festlegung eines Sanierungsgebietes eingeleitete Sanierung nicht durch einzelne Bauvorhaben oder Rechtsvorgänge nachteilig berührt wird (OVG Münster BRS 30 Nr. 196; BRS 35 Nr. 228; vgl. auch Senatsurteil BGHZ 77, 338, 348/349).
  • VG München, 23.10.2019 - M 19 K 18.343

    Testamentsvollstrecker, Vorkaufsrechtsausübung, Ausübung des Vorkaufsrechts,

    Die Verkehrswertermittlung ist lediglich eine Schätzung und daher wesensgemäß mit Unsicherheiten behaftet (BVerwG, U.v. 24.11.1978 - IV C 56.76 - juris Rn 26; Kronisch in Brügelmann, BauGB, 101. Lfg. Januar 2017, § 28 Rn. 116).
  • OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 30.10.1986 - 6 A 32/85

    Rechtmäßigkeit eines Heranziehungsbescheides im Städtebaurecht; Verletzung des

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BVerwG, 21.06.2017 - 10 B 19.16

    Berücksichtigung eines pauschalen Paketabschlags im Rahmen des gewöhnlichen

    Das Tatbestandsmerkmal des gewöhnlichen Geschäftsverkehrs verweist schon dem Wortlaut nach auf die Verkehrsüblichkeit der Veräußerungsbedingungen auf dem betreffenden Markt und wird auch als allgemeiner Grundstücksverkehr unter gewöhnlichen Verhältnissen umschrieben (vgl. BVerwG, Urteil vom 24. November 1978 - 4 C 56.76 - BVerwGE 57, 87 ; Dieterich, in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, Stand: Februar 2017, § 194 Rn. 35 ff. m.w.N.).
  • VG Neustadt, 28.04.2015 - 5 K 935/13

    Stadt Neustadt a. d. Weinstraße darf für Sanierungsmaßnahme "Klemmhof"

  • VG Arnsberg, 17.12.2012 - 8 K 2174/11

    Klagen gegen Ausgleichsbeträge zur Abschöpfung sanierungsbedingter

  • OVG Niedersachsen, 25.01.2001 - 1 L 5010/96

    Wertermittlungsmethoden für Grundstücke im Sanierungsgebiet

  • VG Stuttgart, 10.11.2004 - 16 K 5676/02

    Sanierungsrechtlicher Ausgleichsbetrag; Ermittlung; Gutachterausschuss;

  • LG Karlsruhe, 24.06.1994 - O (Baul) 12/94

    Anfechtung des Bescheides über die Ausübung des Vorkaufsrechts durch einen Käufer

  • VG Arnsberg, 17.12.2012 - 8 K 36/12

    Klagen gegen Ausgleichsbeträge zur Abschöpfung sanierungsbedingter

  • VG Mainz, 09.12.2008 - 3 K 71/08

    Sanierungsmaßnahme; Abgrenzung des Sanierungsgebietes; Befangenheit eines

  • VG Bremen, 23.02.2005 - 1 K 2694/02

    Zur Erhebung eines Sanierungsausgleichsbetrages nach

  • VG Arnsberg, 18.08.2008 - 14 K 2627/07

    Heranziehung zu einem sanierungsrechtlichen Ausgleichsbetrag; Heranziehung zu

  • FG Baden-Württemberg, 05.05.1998 - 1 K 59/97

    Höhe eines anzusetzenden Entnahmeteilwerts im Steuerrecht; Teilwertermittlung von

  • OVG Rheinland-Pfalz, 24.04.1991 - 10 C 11555/90

    Erlaß einer Sanierungssatzung; Durchführbarkeit der Sanierung; Finanzierbarkeit

  • VG Arnsberg, 15.11.2004 - 14 K 5237/02

    Rechtmäßigkeit der Heranziehung eines Grundstückseigentümers zu einem

  • VG Berlin, 08.12.2014 - 19 L 311.14

    Wirkungsumfang der Versagung einer sanierungsrechtlichen Genehmigung

  • BVerwG, 16.11.1990 - 4 B 169.90

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Verletzung des Anspruchs auf

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht