Rechtsprechung
   BVerwG, 20.01.1984 - 4 C 70.79   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,602
BVerwG, 20.01.1984 - 4 C 70.79 (https://dejure.org/1984,602)
BVerwG, Entscheidung vom 20.01.1984 - 4 C 70.79 (https://dejure.org/1984,602)
BVerwG, Entscheidung vom 20. Januar 1984 - 4 C 70.79 (https://dejure.org/1984,602)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,602) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Ziele der Raumordnung und Landesplanung - Öffentlicher Belang - Einzelvorhaben - Sonstiges Vorhaben

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit nichtprivilegierter Bauvorhaben im Außenbereich: Ziele der Raumordnung und Landesplanung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 68, 319
  • NJW 1984, 1367
  • NVwZ 1984, 367 (Ls.)
  • ZfBR 1984, 199
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BVerwG, 19.07.2001 - 4 C 4.00

    Zulässigkeit von Außenbereichsvorhaben; Widerspruch zu Zielen der Raumordnung;

    Diese Kriterien hat der Senat bereits zur Auslegung von § 35 Abs. 3 Satz 1, 1. Spiegelstrich BBauG entwickelt (BVerwG, Urteile vom 20. Januar 1984 - BVerwG 4 C 43.81 - BVerwGE 68, 311, und - BVerwG 4 C 70.79 - BVerwGE 68, 319 ).
  • VGH Hessen, 12.09.2000 - 2 UE 924/99

    Rahmenbetriebsplan zum Abbau von Quarzkies

    Die Planaussage muss über das hinausgehen, was bereits in § 35 Abs. 2 und Abs. 3 BauGB für den Außenbereich formuliert ist (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. Januar 1984 - 4 C 70/79 -, NJW 1984, 1367 - 4 C 43.81 -, BVerwGE 68, 311; BVerwGE 77, 300; BVerwG, Urteil vom 6. Oktober 1989 - 4 C 28/86 -, NVwZ 91, 161; BVerwG, Beschluss vom 3. Juni 1998 - 4 B 6.98 -, NVwZ 98, 960).

    Auch mit dieser Regelung will der Gesetzgeber erreichen, dass die natürliche Eigenart der Landschaft und deren Erholungsfunktion geschützt wird (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. Januar 1984 - 2 C 70/79 - NJW 1984, 1367).

    Damit ist eine sachliche und räumliche Zuweisung für einen bestimmten Zweck nicht mehr gegeben, wie sie eine Zielbindung voraussetzt (vgl. BVerwG, NJW 1984, 1367).

    Der Darstellung von Flächen für die Landwirtschaft kommt deshalb im Allgemeinen keine qualifizierte Standortbindung zu (vgl. BVerwG, Urteil vom 4. Mai 1988 - 4 C 22.87 - BVerwGE 79, 318; BVerwGE 77, 300; BVerwGE 68, 311; BVerwG, NJW 1984, 1367; BVerwG, Urteil vom 6. Oktober 1989 - 4 C 28/86 -, NVwZ 91, 161).

  • BVerwG, 12.07.1985 - 4 C 40.83

    Wasserstraßen - Planfeststellung - Raumordnungsrecht - Voraussetzungen -

    Die gemäß § 5 Abs. 4 RaumOG zu beachtenden Ziele der Raumordnung und Landesplanung geben für die konkrete Fachplanung im allgemeinen nur einen grobmaschigen Rahmen vor, der schon von sich aus Planungsspielräume offenläßt (vgl. BVerwGE 68, 311 [BVerwG 20.01.1984 - 4 C 43/81]; 68, 319 [BVerwG 20.01.1984 - 4 C 43/81]).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.07.2003 - 20 A 4257/99
    Eine besondere Situation für die Landwirtschaft oder sonstige Gegebenheiten, die die Darstellung als hinreichend konkretisierten Ausdruck einer über den allgemeinen Regelungsgehalt des § 35 Abs. 2 und 3 BauGB hinausgehenden spezifischen Funktionszuweisung zur landwirtschaftlichen Nutzung erscheinen lassen könnten, vgl. BVerwG, Urteil vom 20. Januar 1984 - 4 C 70.79 -, BVerwGE 68, 319, ist weder in dem Ziel selbst noch in den zugehörigen Erläuterungen noch anderweitig dargetan.
  • VG Halle, 25.11.2008 - 2 A 4/07
    Dies überlässt er vielmehr einer im bauaufsichtlichen Verfahren erfolgenden Prüfung anhand des Maßstabs, ob der Zulassung des Vorhabens öffentliche Belange entgegenstehen ( BVerwG, Urt.v. 20.01.1984 - 4 C 70.79 -, NVwZ 1984, 367).
  • OVG Sachsen, 26.11.2002 - 1 D 36/01

    Normenkontrollklage gegen Regionalplan Oberes Elbtal/Osterzgebirge;

    Sie können einem Vorhaben nach § 35 Abs. 3 Satz 2 BauGB nur entgegenstehen, wenn sie sachlich und räumlich hinreichend konkret für die Beurteilung von Einzelvorhaben sind (BVerwG, Urt. v. 20.1.1984, BVerwGE 68, 311, 315 ff.; Urt. v. 20.1.1984, BVerwGE 68, 319, 320; Urt. v. 19.7.2001, DVBl. 2001, 1855, 1856).
  • VG Augsburg, 12.12.2013 - Au 5 K 13.1158

    Verpflichtungsklage; Erteilung einer Baugenehmigung für die Errichtung eines

    Dies überlässt er vielmehr einer im bauaufsichtlichen Verfahren erfolgenden Prüfung anhand des Maßstabes, ob der Zulassung des Vorhabens öffentliche Belange entgegenstehen (vgl. BVerwG, U.v. 20.1.1984 - 4 C 70/79 - BayVBl. 1984, 473 f.).

    Damit können Darstellungen des Flächennutzungsplanes der Zulässigkeit eines privilegierten Vorhabens nur entgegenstehen, wenn ihr Standort durch hinreichend konkrete standortbezogene Aussagen des Flächennutzungsplanes "anderweitig verplant" ist (BVerwG, U.v. 20.1.1984 - 4 C 43.81 - BayVBl. 1984, 473).

  • VG Düsseldorf, 18.03.2004 - 4 K 4781/02

    Herstellung eines Gewässers durch Abgrabung von Sand und Kies; Zulassung der

    Eine besondere Situation für die Landwirtschaft oder sonstige Gegebenheiten, die die Darstellung als hinreichend konkretisierten Ausdruck einer über den allgemeinen Regelungsgehalt des § 35 Abs. 2 und 3 BauGB hinausgehenden spezifischen Funktionszuweisung zur landwirtschaftlichen Nutzung erscheinen lassen könnten, vgl. BVerwG, Urteil vom 20. Januar 1984 - 4 C 70.79 -, BVerwGE 68, 319, ist weder in dem Ziel selbst noch in den zugehörigen Erläuterungen noch anderweitig dargetan.
  • VG Düsseldorf, 13.03.2008 - 4 K 5657/06

    Anspruch auf Erteilung eines positiven abgrabungsrechtlichen Vorbescheides;

    Eine besondere Situation für die Landwirtschaft oder sonstige Gegebenheiten, die die Darstellung als hinreichend konkretisierten Ausdruck einer über den allgemeinen Regelungsgehalt des § 35 Abs. 2 und 3 BauGB hinausgehenden spezifischen Funktionszuweisung zur landwirtschaftlichen Nutzung erscheinen lassen könnten - vgl. BVerwG, Urteil vom 20. Januar 1984 - 4 C 70.79 -, BVerwGE 68, 319 - ist weder in dem Ziel selbst noch in den zugehörigen Erläuterungen noch anderweitig dargetan.
  • VG Oldenburg, 26.10.1999 - 1 B 3319/99

    Planfeststellungsbeschluss zur Errichtung eines Emssperrwerks; Bindungswirkung

    Ein Verstoß ließe sich nur dann feststellen, wenn im Landes-Raumordnungsprogramm insoweit eine widersprechende hinreichend konkrete durch Abwägung nicht überwindbare standortbezogene Aussage getroffen worden wäre (vgl. BVerwG, Urteil vom 20. Januar 1984 - 4 C 70.79 - BVerwGE 68, 319, 320 f. zu § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB).
  • VGH Bayern, 23.08.2007 - 25 B 04.506

    Abstandsfläche

  • VG Potsdam, 24.05.2000 - 5 L 58/00
  • VG Düsseldorf, 13.03.2008 - 4 K 831/07

    Anspruch auf Erteilung eines positiven abgrabungsrechtlichen Vorbescheides;

  • VG Sigmaringen, 16.06.2005 - 6 K 2507/02

    Zum Anspruch auf Erteilung einer bau- und naturschutzrechtlichen Genehmigung für

  • VGH Bayern, 25.11.2002 - 14 B 00.2137

    Bauleitplanung: Anspruch auf Genehmigung eines Flächennutzunngsplans bei dem

  • VG Düsseldorf, 08.01.2004 - 4 K 4709/02

    Anspruch auf Entscheidung über einen Planfeststellungsantrag zur Herstellung

  • VG Düsseldorf, 30.10.2003 - 4 K 4657/99

    Feststellung des Planes zur Herstellung eines Gewässers zum Zwecke der Gewinnung

  • VG Düsseldorf, 13.03.2008 - 4 K 5658/06
  • VGH Bayern, 26.04.1990 - 22 B 88.3351

    Raumordnung und Landesplanung: Untersagung von raumordnungswidrigen Genehmigungen

  • VG Gießen, 07.06.2004 - 1 E 5973/03

    Bauplanungsrechtliche Zulässigkeit einer Windenergieanlage innerhalb eines

  • VG Augsburg, 06.06.2013 - Au 5 K 13.39

    Verpflichtungsklage auf Erteilung Baugenehmigung; privilegierter Landwirt;

  • VGH Baden-Württemberg, 17.06.1991 - 5 S 286/90

    Zur Rechtswidrigkeit der Versagung einer Aufforstungsgenehmigung aufgrund

  • VGH Hessen, 03.11.1988 - 3 UE 1272/84

    Genehmigung einer Waldneuanlage

  • VG Düsseldorf, 18.03.2004 - 4 K 2621/00

    Herstellung eines Gewässers durch Abgrabung von Sand und Kies; Zulassung der

  • OVG Niedersachsen, 24.06.1996 - 3 L 342/94

    Bodenabbau: kein Vorbescheid über Zulässigkeit unter bau- und

  • VGH Bayern, 29.05.2000 - 20 ZB 00.968

    Bauleitplanung: Versagung der Genehmigung eines ein Gewerbegebiet ausweisenden

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht