Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 30.08.2011

Rechtsprechung
   BVerwG, 11.10.2012 - 4 C 9.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,34771
BVerwG, 11.10.2012 - 4 C 9.11 (https://dejure.org/2012,34771)
BVerwG, Entscheidung vom 11.10.2012 - 4 C 9.11 (https://dejure.org/2012,34771)
BVerwG, Entscheidung vom 11. Januar 2012 - 4 C 9.11 (https://dejure.org/2012,34771)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,34771) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    BauGB § 35 Abs. 1 Nr. 1
    Außenbereich; landwirtschaftlicher Betrieb; Nebenerwerbsbetrieb; Schafzucht; Dauerhaftigkeit; Nachhaltigkeit; Nachweis; Gewinnerzielung; Gesamtschau

  • Bundesverwaltungsgericht

    BauGB § 35 Abs. 1 Nr. 1
    Außenbereich; landwirtschaftlicher Betrieb; Nebenerwerbsbetrieb; Schafzucht; Dauerhaftigkeit; Nachhaltigkeit; Nachweis; Gewinnerzielung; Gesamtschau.

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 35 Abs 1 Nr 1 BauGB
    Anforderungen an Art und Umfang eines landwirtschaftlichen (Nebenerwerbs-)Betriebs für die Privilegierung nach § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB

  • Wolters Kluwer

    Geeignetheit eines privilegierten landwirtschaftlichen (Nebenerwerbs-) Betriebs nach Art und Umfang zur wirtschaftlichen Führung d.h. mit Gewinnerzielungsabsicht

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB
    Bauplanungsrecht: Schafhaltung im Außenbereich | Außenbereich; Landwirtschaftlicher Betrieb; Nebenerwerbsbetrieb; Schafzucht; Dauerhaftigkeit; Nachhaltigkeit; Nachweis; Gewinnerzielung; Betriebsnachfolge; Pacht- und Eigenflächen; Gesamtschau

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BauGB § 35 Abs. 1 Nr. 1
    Geeignetheit eines privilegierten landwirtschaftlichen (Nebenerwerbs-) Betriebs nach Art und Umfang zur wirtschaftlichen Führung d.h. mit Gewinnerzielungsabsicht

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Keine Privilegierung ohne Gewinnerzielungsabsicht!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die unrentable Nebenerwerbslandwirtschaft im Außenbereich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2013, 155
  • DVBl 2013, 511
  • DÖV 2013, 201
  • BauR 2013, 207
  • BauR 2013, 822
  • ZfBR 2013, 45
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (65)

  • OVG Niedersachsen, 12.05.2014 - 9 LB 111/12

    Landwirtschaftliche Grundstücksnutzung; Pferdezucht und Pensionspferdehaltung,

    33 Nur ergänzend weist der Senat darauf hin, dass die Rentabilität eines landwirtschaftlichen Betriebs im Übrigen nicht schon durch einzelne Betriebsjahre mit steuerlichen Verlusten entfiele, solange dadurch nicht die Wirtschaftlichkeit des Betriebes und seine dauerhafte Existenzfähigkeit in Zweifel gezogen werden müssten (zu letzterem im Zusammenhang mit den - strengeren - Anforderungen des § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB auch BVerwG, Urteil vom 11.10.2012 - 4 C 9.11 - NVwZ 2013, 155).
  • VG Neustadt, 22.02.2016 - 3 K 325/15

    Nachweis der Eignung und des Volumens für das Privileg nach § 35 Abs. 1 Nr. 1

    Die Pachtverträge sind über eine Dauer von 12 Jahren mit automatischer Verlängerung für den Fall der Nichtkündigung abgeschlossen, so dass die für die Annahme eines landwirtschaftlichen Betriebes erforderliche Nachhaltigkeit gewährleistet ist (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 25. Februar 2015 - 8 A 10945/14 -, LKRZ 2015, 254; BVerwG, Urteil vom 11. Oktober 2012 - 4 C 9.11 -, NVwZ 2013, 155).

    In diesem Fall reduzieren sich die Nachweispflichten des mitwirkungspflichtigen Bauherrn (BVerwG, Urteil vom 11. Oktober 2012 - 4 C 9.11 -, NVwZ 2013, 155).

    Aus diesem Grund hat das Bundesverwaltungsgericht die Gewinnerzielungsabsicht als ein für die Nachhaltigkeit "wichtiges" Indiz bezeichnet (BVerwG, Urteil vom 11. Oktober 2012 - 4 C 9.11 -, NVwZ 2013, 155).

  • OVG Niedersachsen, 16.12.2019 - 12 ME 87/19

    Verbandsantrag gegen eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung eines

    Die Sicherstellung eines dauerhaften Zugriffs auf benötigte Flächen kann angenommen werden, wenn entsprechend langfristige Pachtverhältnisse bestehen (vgl. BVerwG, Urt. v. 11.10.2012 - 4 C 9/11 -, juris Rn. 10; Bay. VGH, Beschl. v. 6.8.2018 - 22 CS 18.1097 - juris Rn. 34).

    Dies betraf jedoch den Punkt, welche Indizien für die Nachhaltigkeit der Bewirtschaftung als solches sprechen (BVerwG, Urteil vom 11.10.2012 - 4 C 9/11 -, juris Rn. 8).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BVerwG, 30.08.2011 - 4 C 9.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,70572
BVerwG, 30.08.2011 - 4 C 9.11 (https://dejure.org/2011,70572)
BVerwG, Entscheidung vom 30.08.2011 - 4 C 9.11 (https://dejure.org/2011,70572)
BVerwG, Entscheidung vom 30. August 2011 - 4 C 9.11 (https://dejure.org/2011,70572)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,70572) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht