Weitere Entscheidung unten: VGH Bayern, 25.04.2005

Rechtsprechung
   VGH Bayern, 19.01.2006 - 4 CE 05.690   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,39301
VGH Bayern, 19.01.2006 - 4 CE 05.690 (https://dejure.org/2006,39301)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19.01.2006 - 4 CE 05.690 (https://dejure.org/2006,39301)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19. Januar 2006 - 4 CE 05.690 (https://dejure.org/2006,39301)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,39301) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VGH Hessen, 30.04.2009 - 6 A 2226/08

    Gegenvorstellung zur Festsetzung des Streitwerts

    Der Bayerische VGH trifft zwar die Aussage, eine Gegenvorstellung sei neben der Anhörungsrüge nach § 152a VwGO nicht mehr statthaft, weil sich diese Regelung als abschließend erweise (Beschluss vom 19.01.2006 - 4 CE 05.690 -, BayVBl. 2007, 221; Beschluss vom 03.03.2009 - 12 CE 09.317 -, juris), führt jedoch relativierend aus, dass selbst dann, wenn eine Gegenvorstellung, die keinen Verstoß des rechtlichen Gehörs rügt, als zulässig angesehen würde, eine Abänderungsbefugnis unanfechtbarer Beschlüsse auf Ausnahmefälle begrenzt bleiben müsse, in denen "anders nicht zu beseitigendes grobes prozessuales Unrecht" im Weg der fachgerichtlichen Selbstkontrolle beseitigt werden solle (Beschluss vom 19.03.2009 - 12 C 08.3413 -, juris).
  • VG Würzburg, 02.07.2013 - W 1 M 12.30281

    Asyl; Vergütungsfestsetzung; Gegenvorstellung; Umdeutung in Anhörungsrüge

    Mangels einer ausdrücklichen Änderungsregelung in der Verwaltungsgerichtsordnung bzw. dem RVG ist das Gericht vielmehr aus Gründen der Rechtssicherheit an diesen Beschluss gebunden (vgl. zu entsprechenden Beschlüssen nach der VwGO, BayVGH v. 19.1.2006 - 4 CE 05.690 - juris RdNr. 7; v. 17.4.2007 - 12 ZB 07.868 - juris RdNr. 2; v. 20.8.2007 - 12 C 07.2157 - juris RdNr. 2; v. 15.6.2012 - 14 CS 12.1041 - juris RdNr. 16).

    Mit diesen Vorgaben ist die Annahme außerordentlicher Rechtsbehelfe aufgrund ungeschriebenen Richterrechts gegen Entscheidungen des Verwaltungsgerichts, die für dieses auch nicht von Amts wegen abänderbar sind, nicht zu vereinbaren (vgl. BayVGH v. 19.1.2006 - 4 CE 05.690 - RdNr. 9; v. 17.4.2007 - 12 ZB 07.868 - juris RdNr. 4; v. 30.8.2007 - 12 C 07.2157 - juris RdNr. 2).

  • OVG Niedersachsen, 04.03.2008 - 10 LA 62/08

    Anhörungsrüge/Gegenvorstellung; Vertretung vor dem Oberverwaltungsgericht

    So ist nach dem Inkrafttreten des Gesetzes über die Rechtsbehelfe bei Verletzung des Anspruches auf rechtliches Gehör (Anhörungsrügegesetz) am 1. Januar 2005 für eine Gegendarstellung als außerordentlicher Rechtsbehelf kein Raum mehr (Nds. OVG, Beschlüsse vom 8. Februar 2006 - 11 LA 82/05 -, NJW 2006, 2506 und vom 3. Mai 2005 - 11 ME 131/05 -, NJW 2005, 2171; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 20. Dezember 2007 - 1 L 101/07 -, juris; Bay. VGH, Beschlüsse vom 13. November 2007 - 12 ZB 07.2882 - und vom 19. Januar 2006 - 4 CE 05.690 -, juris; OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 15. Juni 2006 - 2 OG 1/06 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 2. Februar 2005 - 3 S 83/05 -, NJW 2005, 920; a. A. Thür.
  • VGH Bayern, 20.02.2012 - 14 C 12.145

    Nachträgliche Änderung des Streitwerts für ein Normenkontrollverfahren

    Gegen die aufgrund des Schriftsatzes des Bevollmächtigten der Antragsteller nunmehr als Gegenvorstellung zu behandelnde "Beschwerde", bestehen trotz der grundsätzlichen Bedenken gegen außerordentliche Rechtsbehelfe im Hinblick auf § 152 a VwGO, § 69 a GKG (vgl. BayVGH vom 19.1.2006 Az. 4 CE 05.690; VGH BW vom 2.2.2005 NJW 2005, 920) im Fall der Streitwertfestsetzung keine Einwände, weil diese innerhalb von sechs Monaten nach Abschluss des Verfahrens auch von Amts wegen geändert werden könnte (§ 63 Abs. 3 GKG).
  • VG München, 08.12.2011 - M 18 K9 11.5827

    Gegenvorstellung

    Nach Auffassung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (Beschl. v. 19.1.2006, Az.: 4 CE 05.690; Beschl. v. 21.2.2006, Az.: 12 ZB 06.416), der sich das Gericht anschließt, ist neben der Gehörsrüge eine Gegenvorstellung nicht mehr statthaft.
  • VGH Bayern, 03.03.2008 - 3 ZB 06.1216

    Bei Ablehnung eines Berufungszulassungsantrags nicht statthaft; ohne

    Im Übrigen würde sich eine Umdeutung bei Erfüllung dieses Formerfordernisses ebenfalls verbieten (vgl. BayVGH, Beschlüsse vom 30.8.2007 Az. 12 C 07.2157; vom 19.1.2006 Az. 4 CE 05.690 m.w.N.).
  • VG Cottbus, 12.01.2016 - 6 K 782/14

    Schmutzwasseranschlussbeitrag

    Mit diesen Vorgaben ist die Annahme außerordentlicher Rechtsbehelfe aufgrund ungeschriebenen Richterrechts gegen Entscheidungen des Verwaltungsgerichts, die für dieses auch nicht von Amtswegen abänderbar sind, nicht zu vereinbaren (vgl. BayVGH, Beschluss vom 19. Januar 2006 - 4 CE 05.690 -, zit. nach juris; Beschluss vom 17. April 2007 - 12 ZB 07.868 - zit. nach juris; VG Würzburg, Beschluss vom 2. Juli 2013).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   VGH Bayern, 25.04.2005 - 4 CE 05.690   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,86316
VGH Bayern, 25.04.2005 - 4 CE 05.690 (https://dejure.org/2005,86316)
VGH Bayern, Entscheidung vom 25.04.2005 - 4 CE 05.690 (https://dejure.org/2005,86316)
VGH Bayern, Entscheidung vom 25. April 2005 - 4 CE 05.690 (https://dejure.org/2005,86316)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,86316) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht