Weitere Entscheidung unten: FG Nürnberg, 13.10.2016

Rechtsprechung
   VG Neustadt, 21.09.2015 - 4 K 146/15.NW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,27176
VG Neustadt, 21.09.2015 - 4 K 146/15.NW (https://dejure.org/2015,27176)
VG Neustadt, Entscheidung vom 21.09.2015 - 4 K 146/15.NW (https://dejure.org/2015,27176)
VG Neustadt, Entscheidung vom 21. September 2015 - 4 K 146/15.NW (https://dejure.org/2015,27176)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,27176) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 4 Abs 2 UIG RP, § 8 Abs 2 Nr 1 UIG RP, § 9 Abs 1 S 5 UIG RP
    Zweck der Regelung in UIG RP § 4 Abs 2; Antragsmissbrauch iSd UIG RP § 8 Abs 2 Nr 1; Vorliegen eines Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisses im Falle des UIG RP § 9 Abs 1 S 5

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Cottbus, 21.01.2019 - 5 K 1201/15

    Umweltinformationen; hier: Informationen zum Roh- und Trinkwasser sowie zur

    Ob dies angesichts der möglichen Wertungswidersprüche zu § 9 UIG auch dann gelten kann, wenn das Auskunftsbegehren auf die Ausspähung bzw. Schädigung eines Konkurrenzunternehmens zielt (zweifelnd: OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 17. Dezember 2008 - OVG 12 B 23.07 -, juris Rn. 49; Urteil vom 6. März 2014 - OVG 12 B 20.12 -, juris Rn. 45; VG Frankfurt, Urteil vom 23. Mai 2012 - 7 K 1820/11.F -, juris Rn. 45; VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 21. September 2015 - 4 K 146/15.NW -, juris Rn. 42), mag zweifelhaft sein, kann aber vorliegend schon deshalb dahinstehen, weil eine solche Konstellation hier nicht in Rede steht.

    Jedenfalls liegt ein verwendungsbezogener Missbrauch im vorgenannten Sinne nur dann vor, wenn der Antragsteller mit dem Auskunftsbegehren erkennbar ausschließlich zweckfremde, nicht umweltbezogene Eigeninteressen verfolgt (vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 17. Dezember 2008 - OVG 12 B 23.07 -, juris Rn. 50, dessen strenge Auslegung das BVerwG im Urteil vom 24. September 2009 - 7 C 2.09 -, juris Rn. 37 (ausdrücklich) gebilligt hat; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 30. Januar 2014 - 1 A 10999/13 -, juris Rn. 52 und Rn. 56; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30. August 2016 - 15 A 2024/13 -, juris Rn. 105; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 21. März 2017 - 10 S 413/15 -, juris Rn. 65; VG Frankfurt, Urteil vom 23. Mai 2012 - 7 K 1820/11.F -, juris Rn. 46; VG Mainz, Urteil vom 24. April 2013 - 3 K 859/23.MZ -, juris Rn. 23; VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 21. September 2015 - 4 K 146/15.NW -, juris Rn. 41 und Rn. 43; VG Oldenburg, Urteil vom 11. Januar 2017 - 5 A 268/14 -, juris Rn. 51; Reidt/Schiller, in Landmann/Rohmer, UmwR, 87. EL Juli 2018, § 8 UIG Rn. 54; Engel, in Götze/Engel, UIG, § 8 Rn. 40).

    Kann nach alledem schon nicht darauf geschlossen werden, dass der Kläger mit den hier streitgegenständlichen Umweltinformationsanträgen ausschließlich Zielsetzungen verfolgt, die nicht der Verbesserung der Umwelt dienen, fehlt es zudem auch an der für die Anwendbarkeit des § 8 Abs. 2 Nr. 1 UIG erforderlichen Offensichtlichkeit eines etwaigen Missbrauchs, die nur dann vorliegt, wenn aus Sicht eines objektiven Dritten der Missbrauch ohne nennenswerte Restzweifel ins Auge springt (vgl. hierzu: VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 21. September 2015 - 4 K 146/15.NW -, juris Rn. 43; VG Mainz, Urteil vom 24. April 2013 - 3 K 859/12.MZ -, juris Rn. 41).

  • VG Darmstadt, 10.05.2017 - 6 K 695/16

    Streitigkeiten nach dem Umweltinformationsgesetz

    Das Vorliegen eines Betriebs- und Geschäftsgeheimnisses ist zwar nicht - wie die Klägerin geltend macht - bereits deshalb abzulehnen, weil "definierte Wetterlagen" sowie "jährliche Maximaldauer der Abschaltung" sich auf die Zeitstunden des möglichen Betriebs der Anlagen auswirken und daher mit der Kapazität einer Anlage vergleichbar seien, an deren Geheimhaltung von vorn herein kein berechtigtes Interesse bestehe (vgl. hierzu BVerwG, Urteil vom 24. September 2009 - 7 C 2.09 -, NVwZ 2010, 189 und juris Rn. 52; VG Neustadt, Urteil vom 21.09.2015, -4 K 146/15 -, juris Rn. 52; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23. Mai 2011 - 8 B 1729/10 -, NVwZ-RR 2011, 855 und juris Rn. 33 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   FG Nürnberg, 13.10.2016 - 4 K 146/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,44196
FG Nürnberg, 13.10.2016 - 4 K 146/15 (https://dejure.org/2016,44196)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 13.10.2016 - 4 K 146/15 (https://dejure.org/2016,44196)
FG Nürnberg, Entscheidung vom 13. Januar 2016 - 4 K 146/15 (https://dejure.org/2016,44196)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,44196) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Bildung eines Investitionsabzugsbetrags (IAB) im Rahmen eines Gewerbebetriebs für Servicedienstleistungen im Bereich der Industrie

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bildung eines Investitionsabzugsbetrags (IAB) im Rahmen eines Gewerbebetriebs für Servicedienstleistungen im Bereich der Industrie

  • rechtsportal.de

    Bildung eines Investitionsabzugsbetrags (IAB) im Rahmen eines Gewerbebetriebs für Servicedienstleistungen im Bereich der Industrie

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Nachweis einer hinreichend konkreten Investitionsabsicht bei Geltendmachung eines Investitionsabzugsbetrags nach § 7g EStG durch eine Personengesellschaft - hier: Errichtung einer Photovoltaikanlage durch einen Servicebetrieb

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2016, 2066
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht