Rechtsprechung
   VG Neustadt, 21.06.2017 - 4 K 271/17.NW   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,22110
VG Neustadt, 21.06.2017 - 4 K 271/17.NW (https://dejure.org/2017,22110)
VG Neustadt, Entscheidung vom 21.06.2017 - 4 K 271/17.NW (https://dejure.org/2017,22110)
VG Neustadt, Entscheidung vom 21. Juni 2017 - 4 K 271/17.NW (https://dejure.org/2017,22110)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,22110) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 34 Abs 1 BauGB, § 34 Abs 2 BauGB, § 6 Abs 2 BauNVO, § 8 BestG, § 5 Abs 2 S 2 BauO RP
    Werbeanlage in der Nähe eines Friedhofes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Baugenehmigung bei bauplanungsrechtlich und bauordnungsrechtlich zulässiger Werbetafel in Mischgebiet

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Werbetafel darf auch nahe eines Friedhofs aufgestellt werden!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    Werbeanlage in der Nähe des Friedhofs in Elmstein zulässig

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Werbeanlage in der Nähe des Friedhofs in Elmstein zulässig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Errichtung einer Webeanlage in der Nähe eines Friedhofs zulässig - Werbeanlage auf gesamtem Friedhofsgelände nicht wahrnehmbar

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Rheinland-Pfalz, 30.05.2018 - 8 A 10034/18

    Baurecht, Bauplanungsrecht

    Der Schutz der Bestattung und des Totengedenkens erfordert daher eine Rücksichtnahme durch die Nachbarschaft (vgl. BVerwG, Urteil vom 2. Februar 2012 - 4 C 14.10 -, BVerwGE 142, 1 und juris Rn. 23; Beschluss vom 30. November 2016 - 4 BN 16.16 -, NVwZ 2017, 563 und juris Rn. 10; VGH BW, Beschluss vom 19. Mai 2011 - 8 S 507/11 -, juris Rn. 6), etwa in Form eines Schutzes vor mit der Wohn- oder gewerblichen Nutzung einhergehenden Alltagsbeschäftigungen der Grundstücksnachbarn - z.B. in Form von Kinderspiel, Lachen, Rasenmähen, Feiern -, die das Totengedenken und das Pietätsgefühl der Trauernden beeinträchtigen können (vgl. VGH BW, Beschluss vom 19. Mai 2011 - 8 S 507/11 -, juris Rn. 7; VG Neustadt, Urteil vom 21. Juni 2017 - 4 K 271/17.NW -, juris Rn. 28).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht