Rechtsprechung
   FG Münster, 29.04.2011 - 4 K 4855/08 E   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,22248
FG Münster, 29.04.2011 - 4 K 4855/08 E (https://dejure.org/2011,22248)
FG Münster, Entscheidung vom 29.04.2011 - 4 K 4855/08 E (https://dejure.org/2011,22248)
FG Münster, Entscheidung vom 29. April 2011 - 4 K 4855/08 E (https://dejure.org/2011,22248)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,22248) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Freiberufler: - Zuordnung eines Oldtimers zum Privat- oder Betriebsvermögen eines Arztes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anerkennung eines Oltimers als notwendiges oder gewillkürtes Betriebsvermögen ist aufgrund einer nachweislich weniger als fünfzigprozentigen betrieblichen Nutzung unzulässig; Berücksichtigung des Anteils der betrieblichen Nutzung eines Oltimers für die Behandlung desselben als notwendiges oder gewillkürtes Betriebsvermögen; Zwangsläufigkeit der steuerlichen Behandlung eines Pkw mit einem betrieblichen Nutzungsanteil von weniger als fünfzig Prozent als notweniges Privatvermögen; Ermittlung der betrieblichen Veranlassung von Fahrten zu Lehrgängen und Fahrsicherheitsveranstaltungen sowie zu Autorennen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2011, 2083
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 29.04.2014 - VIII R 20/12

    Unangemessener Fahrzeugaufwand eines Freiberuflers

    a) Im Ergebnis zutreffend ist das FG davon ausgegangen, dass unabhängig von der Zugehörigkeit des Fahrzeugs zum Betriebsvermögen der betrieblich veranlasste Teil der PKW-Kosten als Betriebsausgabe abziehbar ist (vgl. BFH-Urteil vom 29. April 2008 VIII R 67/06, BFH/NV 2008, 1662; Urteil des FG Münster vom 29. April 2011  4 K 4855/08 E, EFG 2011, 2083).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht