Rechtsprechung
   OVG Schleswig-Holstein, 12.08.1991 - 4 L 82/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,4025
OVG Schleswig-Holstein, 12.08.1991 - 4 L 82/91 (https://dejure.org/1991,4025)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 12.08.1991 - 4 L 82/91 (https://dejure.org/1991,4025)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 12. August 1991 - 4 L 82/91 (https://dejure.org/1991,4025)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,4025) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Anspruch auf Änderung des Kfz-Kennzeichens wegen vermeintlicher "Doppelkennzeichnung"?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kraftfahrzeug; Amtliches Kennzeichen; Änderung eines Kennzeichens

Verfahrensgang

  • VG Schleswig - 3 A 148/89
  • OVG Schleswig-Holstein, 12.08.1991 - 4 L 82/91

Papierfundstellen

  • NZV 1991, 485
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Düsseldorf, 30.04.2019 - 6 L 175/19

    Sittenwidriges Nummernschild: Autokennzeichen "HH 1933" darf eingezogen werden

    VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 19. Juli 2017 - 14 K 1666/17 -, juris Rn. 32; OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 12. August 1991 - 4 L 82/91 -, NZV 1991, 485 (juris Rn. 24 ff.).
  • VG Gelsenkirchen, 19.07.2017 - 14 K 1666/17

    Regelung der Zuteilung von Wunschkennzeichen durch die Zulassungsstelle

    Einen Anspruch auf fehlerfreie Ermessensausübung (hinsichtlich der Änderung eines Kennzeichens) verneinend: OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 12. August 1991 - 4 L 82/91 -, juris.

    vgl. OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 12. August 1991 - 4 L 82/91 -, juris, Dauer in Hentschel/König/Dauer: Straßenverkehrsrecht, § 8 FZV Rdnr. 28.

  • VG Düsseldorf, 10.08.2021 - 6 K 5321/20

    Kein Anspruch des Kfz.-Halters auf Zuteilung oder Übertragung eines bestimmten

    vgl. auch OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 12. August 1991 - 4 L 82/91 -, juris, Rn. 24 f.; VG Aachen, Urteil vom 3. Juni 2020 - 10 K 1895/17 -, juris, Rn. 18; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 19. Juli 2017 - 14 K 1666/17 -, juris, Rn. 17.

    vgl. auch OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 12. August 1991 - 4 L 82/91 -, juris, Rn. 24; Kammer, Gerichtsbescheid vom 17. Dezember 2020 - 6 K 245/19 -, juris, Rn. 24 sowie Kammerbeschluss vom 30. April 2019 - 6 L 175/19 -, juris, Rn. 47.

    vgl. auch OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 12. August 1991 - 4 L 82/91 -, juris, Rn. 23.

  • OVG Schleswig-Holstein, 11.09.2000 - 4 L 76/00
    Kommt als Anspruchsgrundlage eine Ermessensvorschrift in Betracht, muss aus ihr zumindest auch ein normativ ableitbarer Anspruch des Klägers auf ermessensfehlerfreie Entscheidung folgen (BVerwGE 39, 235, 237; Senat, Urt. v. 12.08.1991 - 4 L 82/91 -, NZV 1991, 485).

    Die Klagbefugnis setzt die Geltendmachung einer Verletzung eigener Rechte voraus, so dass die Behauptung einer bloß tatsächlichen Betroffenheit den Anforderungen von § 42 Abs. 2 VwGO nicht genügt (vgl. BVerwGE 61, 256, 262; Senat, Urt. v. 12.08.1991 a.a.O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht