Rechtsprechung
   OVG Schleswig-Holstein, 07.08.2020 - 4 MB 24/20, 4 O 19/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,26070
OVG Schleswig-Holstein, 07.08.2020 - 4 MB 24/20, 4 O 19/20 (https://dejure.org/2020,26070)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 07.08.2020 - 4 MB 24/20, 4 O 19/20 (https://dejure.org/2020,26070)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 07. August 2020 - 4 MB 24/20, 4 O 19/20 (https://dejure.org/2020,26070)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,26070) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 51 Abs 6 AufenthG, § 61 Abs 1c S 2 Alt 3 AufenthG, § 30 Abs 3 SGB 1
    Aufenthaltserlaubnis - Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.09.2020 - 18 E 285/19

    Gewöhnlicher Aufenthalt Verbandskompetenz örtliche Zuständigkeit Wohnsitzauflage

    vgl. OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 7. August 2020 - 4 MB 24/20, 4 O 19/20 -, juris, Rn. 3 (für den Fall einer räumlichen Beschränkung nach § 61 Abs. 1c AufenthG); aufenthalts- oder asylrechtliche räumliche Beschränkungen lediglich berücksichtigend: OVG Hamburg, Beschlüsse vom 27. August 2012 - 5 Bs 178/12 -, juris, Rn. 13 ff., und vom 26. April 2006 - 4 Bs 66/06 -, juris, Rn. 12 ff.; materiell-rechtlich begründete Ausnahmen von der obigen Regel für möglich erachtend: OVG Bremen, Beschluss vom 9. Oktober 2006- 1 B 282/06, 1 S 283/06 -, juris, Rn 21 ff.
  • VG Schleswig, 10.08.2020 - 11 B 55/20

    Ausländerrecht - Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Da der Eilantrag bereits unzulässig ist, bedurfte es keiner weiteren Ermittlung, ob der Antragsteller seinen gewöhnlichen Aufenthalt noch ohne behördliche Zustimmung verlagern konnte (vgl. Beschluss der Kammer vom 15. Juni 2020 - 11 B 27/20 - juris, Rn. 25 m.w.N.; Oberverwaltungsgericht für das Land Schleswig-Holstein, Beschluss vom 07. August 2020 - 4 MB 24/20).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht