Rechtsprechung
   BVerwG, 03.11.1992 - 4 NB 28.92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,734
BVerwG, 03.11.1992 - 4 NB 28.92 (https://dejure.org/1992,734)
BVerwG, Entscheidung vom 03.11.1992 - 4 NB 28.92 (https://dejure.org/1992,734)
BVerwG, Entscheidung vom 03. November 1992 - 4 NB 28.92 (https://dejure.org/1992,734)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,734) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Dacheindeckung - Gestaltungssatzung - Bebauungsplan - Gestalterische Festsetzung - Begründung - Satzungsunterlagen - Abwägung - Rechtsstaatsgebot

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bauplanungsrecht: Fehlende Begründungspflicht für gestalterische Festsetzungen im Bebauungsplan

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Begründungspflicht für gestalterische Festsetzungen (IBR 1993, 289)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1993, 286
  • DVBl 1992, 1103
  • DVBl 1993, 116
  • DÖV 1993, 251
  • DÖV 1993, 876
  • ZfBR 1993, 89
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BVerwG, 16.03.1995 - 4 C 3.94

    Werbetafel - Plakatwerbung - Bebauungsplan - Kerngebiet - Maß der baulichen

    Nach der Rechtsprechung des Senats folgt weder aus § 9 Abs. 8 BBauG/BauBG noch aus dem Rechtsstaatsprinzip eine förmliche Begründungspflicht für die Aufnahme gestalterischer Festsetzungen in einen Bebauungsplan (BVerwG, Beschluß vom 3. November 1992 - BVerwG 4 NB 28.92 - Buchholz 406.11 § 9 BBauG/BauGB Nr. 57 - ZfBR 1993, 89).
  • VGH Baden-Württemberg, 11.03.2009 - 3 S 1953/07

    Unterscheidung Satteldach - Walmdach; Satteldachfestsatzung als hinreichendes und

    Auch in der Begründung der ÖBV mussten die abwägungserheblichen Gesichtspunkte nicht umfassend zum Ausdruck kommen, zumal die Pflicht zur Begründung mangels Geltung des § 9 Abs. 8 BauGB, aber auch aus rechtsstaatlichen Gründen für Örtliche Bauvorschriften generell nicht besteht (vgl. BVerwG, Beschluss vom 03.11.1992 - 4 NB 28.92 -, DVBl. 1993, 116 ff., sowie etwa OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 09.05.1995 - 1 L 165/94 -, Juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 27.10.2010 - 5 S 875/09

    Zur Berücksichtigung von Bestandsschutz für Einzelhandelsbetriebe bei der

    So kann und soll sich die Begründung des Bebauungsplans auf die ihn prägenden Festsetzungen, seine Grundgedanken und Leitziele beschränken (vgl. § 2a Satz 2 Nr. 1 BauGB n.F. bzw. § 9 Abs. 8 Satz 2 BauGB a.F.); BVerwG, Beschl. v. 03.11.1992 - 4 NB 28.92 -,Buchholz 406.11 § 9 BBauG/BauGB Nr. 57).
  • OVG Schleswig-Holstein, 09.05.1995 - 1 L 165/94

    Räumlicher Anwendungsbereich; Gestaltungssatzung; Ortsgestaltungssatzung

    Diese Auffassung werde auch vom Bundesverwaltungsgericht geteilt (BVerwG, Beschl. v. 03.11.1992 - 4 NB 28.92 -, BRS 54 Nr. 111).

    Dies sei aber nichts anderes als wiederum die Forderung nach einer Begründung der Satzung, die eben nicht erforderlich sei (BVerwG, Beschl. v. 03.01.1992 - 4 NB 28.92 -, BRS 54 Nr. 111).

    Nicht erforderlich ist es aber, daß die Begründung für die gestalterische Festsetzung sich unmittelbar aus dem Text der Gestaltungsvorschrift ergibt (OVG Lüneburg, Urt. v. 12.02.1982 - 1 A 231/80 -, BRS 39 Nr. 132; HessVGH, Urt. v. 30.06.1987 - III OE 168/82 -, BRS 47 Nr. 121; vgl. ebenso BVerwG, Beschl. v. 03.11.1992 - 4 NB 28.92 -, BRS 54 Nr. 111, für gestalterische Festsetzungen in einem Bebauungsplan; a. A.: OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 30.06.1983 - 11 A 329/82 -, NVwZ 1984, 319).

  • VGH Bayern, 09.05.2018 - 1 B 14.2215

    Wirksamer Widerruf einer abgegebenen Erledigungserklärung

    Es folgt weder aus § 9 Abs. 8 BauGB noch aus dem Rechtsstaatsprinzip eine förmliche Begründungspflicht für die Aufnahme gestalterischer Festsetzungen in einen Bebauungsplan (vgl. BVerwG, B.v. 3.11.1992 - 4 NB 28.92 - NVwZ-RR 1993, 286; U.v. 16.3.1995 - 4 C 3.94 - NVwZ 1995, 899 zu örtlichen Bauvorschriften im Bebauungsplan; Stier, Handbuch des Bau- und Fachplanungsrechts, 5. Aufl. 2015, Rn. 505).

    Da die Planbegründung nur der besseren Verständlichkeit dient, stellt ein Verstoß gegen die Begründungspflicht im Übrigen eine Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften dar (§ 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BauGB), die nach § 215 Abs. 1 Nr. 1 BauGB nach Ablauf der Jahresfrist unbeachtlich ist (vgl. BVerwG, B.v. 3.11.1992, a.a.O.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.09.2010 - 6 A 2077/08

    Klagen von Beamten der früheren Versorgungsämter und der Umweltverwaltung gegen

    vgl. zur Begründungspflicht Schmidt-Aßmann, in: Maunz/Dürig/Herzog, GG, Stand Februar 2003, Art. 19 Abs. 4 Rn. 254 (allgemein bejahend); Schenke, in: Dolzer/ Kahl/ Waldhoff/ Graßhof, Bonner Kommentar (Drittbearbeitung), Stand Dezember 2009, Art. 19 Abs. 4 Rn. 740 (bejahend für Verwaltungsmaßnahmen in Gesetzesform); ähnlich Ossenbühl, in: Isensee/Kirchhof, Handbuch des Staatsrechts, 3. Auflage 2005, Band V, § 103 Rn. 74, und U. Stelkens, in: Stelkens/ Bonk/ Sachs, VwVfG, 7. Auflage 2008, § 39 Rn. 25; grundsätzlich verneinend Schoch, in: Isensee/Kirchhof, Handbuch des Staatsrechts, 3. Auflage 2005, Band III, § 37 Rn. 155f.; für Satzungen verneinend BVerfG, Beschluss vom 26. Januar 1987 - 1 BvR 969/83 -, NVwZ 1987, 879, BVerwG, Beschluss vom 3. November 1992 - 4 NB 28.92 -, NVwZ-RR 1993, 286.
  • BVerwG, 25.04.2002 - 4 BN 20.02

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision; Anforderungen an eine

    Die Gemeinde darf sich damit begnügen, auf die zentralen Regelungen des Bebauungsplans einzugehen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 3. November 1992 - BVerwG 4 NB 28.92 - Buchholz 406.11 § 9 BBauG/BauGB Nr. 57).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.09.2010 - 6 A 3249/08

    Klagen von Beamten der früheren Versorgungsämter und der Umweltverwaltung gegen

    vgl. zur Begründungspflicht Schmidt-Aßmann, in: Maunz/Dürig/Herzog, GG, Stand Februar 2003, Art. 19 Abs. 4 Rn. 254 (allgemein bejahend); Schenke, in: Dolzer/ Kahl/ Waldhoff/ Graßhof, Bonner Kommentar (Drittbearbeitung), Stand Dezember 2009, Art. 19 Abs. 4 Rn. 740 (bejahend für Verwaltungsmaßnahmen in Gesetzesform); ähnlich Ossenbühl, in: Isensee/Kirchhof, Handbuch des Staatsrechts, 3. Auflage 2005, Band V, § 103 Rn. 74, und U. Stelkens, in: Stelkens/ Bonk/ Sachs, VwVfG, 7. Auflage 2008, § 39 Rn. 25; grundsätzlich verneinend Schoch, in: Isensee/Kirchhof, Handbuch des Staatsrechts, 3. Auflage 2005, Band III, § 37 Rn. 155f.; für Satzungen verneinend BVerfG, Beschluss vom 26. Januar 1987 - 1 BvR 969/83 -, NVwZ 1987, 879, BVerwG, Beschluss vom 3. November 1992 - 4 NB 28.92 -, NVwZ-RR 1993, 286.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.01.1999 - 11 A 4952/97

    Unselbständige Anschlußberufung; Zulässigkeit; Streitgegenstand; Örtliche

    45 Lüneburg, Urt. v. 12.02.1982 - 1 A 231/80 -, BRS 39 Nr. 132; HessVGH, Urt. v. 30.06.1987 III OE 168/82 -, BRS 47 Nr. 121; vgl. ebenso BVerwG, Beschl. v. 03.11.1992 - 4 NB 28.92 -, BRS 54 Nr. 111, für gestalterische Festsetzungen in einem Bebauungsplan; a. A.: OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 30.06.1983 - 11 A 329/82 -, NVwZ 1984, 319).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.09.2010 - 6 A 3164/08

    Klagen von Beamten der früheren Versorgungsämter und der Umweltverwaltung gegen

    vgl. zur Begründungspflicht Schmidt-Aßmann, in: Maunz/Dürig/Herzog, GG, Stand Februar 2003, Art. 19 Abs. 4 Rn. 254 (allgemein bejahend); Schenke, in: Dolzer/ Kahl/ Waldhoff/ Graßhof, Bonner Kommentar (Drittbearbeitung), Stand Dezember 2009, Art. 19 Abs. 4 Rn. 740 (bejahend für Verwaltungsmaßnahmen in Gesetzesform); ähnlich Ossenbühl, in: Isensee/Kirchhof, Handbuch des Staatsrechts, 3. Auflage 2005, Band V, § 103 Rn. 74, und U. Stelkens, in: Stelkens/ Bonk/ Sachs, VwVfG, 7. Auflage 2008, § 39 Rn. 25; grundsätzlich verneinend Schoch, in: Isensee/Kirchhof, Handbuch des Staatsrechts, 3. Auflage 2005, Band III, § 37 Rn. 155f.; für Satzungen verneinend BVerfG, Beschluss vom 26. Januar 1987 - 1 BvR 969/83 -, NVwZ 1987, 879, BVerwG, Beschluss vom 3. November 1992 4 NB 28.92 -, NVwZ-RR 1993, 286.
  • VGH Bayern, 12.04.2019 - 1 BV 17.1634

    Toskana-Haus ohne Ortsbildbeeinträchtigung

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.09.2010 - 6 A 2144/08

    Klagen von Beamten der früheren Versorgungsämter und der Umweltverwaltung gegen

  • VGH Hessen, 29.03.2007 - 4 UE 1287/06

    Zur Rechtmäßigkeit einer baugestalterischen Festsetzung, Farbe der Dacheindeckung

  • BVerwG, 18.05.2005 - 4 B 23.05

    Umfang der einem Bebauungsplan beizufügenden Begründung; Erhaltung des

  • OVG Rheinland-Pfalz, 22.06.2016 - 7 C 11054/15

    Straßenprostitution in Koblenz: Sperrgebietsverordnung rechtmäßig

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.09.2001 - 10 A 407/98

    Bauleitplanung: Anforderungen an die Geltendmachung eines Abwägungsmangels;

  • VGH Hessen, 19.11.1992 - 3 N 2463/87

    Normenkontrolle: Genehmigung eines Bebauungsplan unter Auflage einer Klarstellung

  • VGH Bayern, 30.08.2019 - 1 ZB 17.1540

    Keine Zulassung der Berufung

  • VG Neustadt, 20.05.2010 - 4 K 217/10

    Baurecht; Errichtung von Garagen; Ermächtigung des Ortsgesetzgebers

  • VG München, 11.12.2018 - M 1 K 17.5315

    Baugenehmigung für Wohnhaus mit Flachdach

  • BVerwG, 01.09.1995 - 4 B 196.95

    Nichtzulassungsbeschwerde mit dem Revisionsgrund der grundsätzlichen Bedeutung

  • BVerwG, 03.08.1995 - 4 B 172.95

    Irrevisibilität von Landesrecht (hier: Landesbauordnungen) -

  • BVerwG, 24.09.1992 - 4 B 181.92

    Anforderungen an die richterliche Hinweispflicht - Veränderungen im Hinblick auf

  • OVG Niedersachsen, 09.05.2000 - 1 M 1565/00

    Örtliche Bauvorschrift; Begründung; Dachgestaltung; räumlicher Geltungsbereich

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht