Rechtsprechung
   LG Halle, 31.05.2012 - 4 O 883/11   

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Pflicht zur Löschung des Google-Cache nach Abgabe einer Unterlassungserklärung verneint

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Generell keine Verpflichtung zur Löschung vom Google Cache nach Abmahnung

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Aufrufbarkeit einer beanstandeten Website über Cache-Speicher

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Aufrufbarkeit einer beanstandeten Website über Cache-Speicher

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Keine Pflicht zur Löschung des Google-Caches

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Generell keine Verpflichtung zur Löschung vom Google Cache nach Abmahnung

  • rechtsportlich.net (Kurzinformation)

    Muss man auch den Google Cache nach Abgabe einer Unterlassungserklärung löschen lassen?

  • swd-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Pflicht zur Entfernung von Einträgen aus dem Google Cache nach Abgabe einer Unterlassungserklärung

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Keine Pflicht zur Löschung des Suchmaschinen-Caches bei Unterlassungsversprechen

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Unterlassungserklärung verpflichtet nicht zur Löschung des Google-Caches

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Generell keine Verpflichtung zur Löschung vom Google Cache nach Abmahnung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Löschung von Google-Cache nach Abgabe einer Unterlassungserklärung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Strafbewehrte Unterlassungserklärung verpflichtet nicht zur Löschung eines Suchmaschinen-Caches - Landgericht Kiel wies Klage auf Zahlung von Vertragsstrafe ab

Papierfundstellen

  • MMR 2012, 751



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LG Frankenthal, 10.02.2015 - 6 O 202/14  

    Urheberrechtlicher Unterlassungsanspruch: Einspruchsfristbeginn nach

    Denn die Verwenderseite der Vertragsfassung hatte es in der Hand ihren Willen zu formulieren und muss sich daran festhalten lassen (vgl. dazu auch LG Halle, MMR 2012, 751, 752).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht