Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 06.02.2019 - 4 S 861/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,2594
VGH Baden-Württemberg, 06.02.2019 - 4 S 861/18 (https://dejure.org/2019,2594)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 (https://dejure.org/2019,2594)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06. Februar 2019 - 4 S 861/18 (https://dejure.org/2019,2594)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,2594) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer

    Berücksichtigung von Zeiten einer Beurlaubung oder Freistellung zur Kindererziehung als ruhegehaltsfähig

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berücksichtigung von Zeiten einer Beurlaubung oder Freistellung zur Kindererziehung als ruhegehaltsfähig

  • rechtsportal.de

    Berücksichtigung von Zeiten einer Beurlaubung oder Freistellung zur Kindererziehung als ruhegehaltsfähig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Keine Grundrechtsverletzung einer Beamtin durch die Stichtagsregelung im LBeamtVG

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2019, 965
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.06.2020 - 1 A 227/18
    Namentlich kann der Streitwert in Fällen der vorliegenden Art nicht, wie das Bundesverwaltungsgericht allerdings in jüngerer Zeit - jeweils ohne Auseinandersetzung mit den bisher von ihm angeführten Argumenten - entschieden hat, vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 13. Juli 2017- 2 B 35/17 -, juris, Rn. 10, vom 19. Juli 2017- 2 KSt 1.17 -, juris, Rn. 4 ff., und vom 6. November 2018 - 2 B 10.18 -, juris, Rn. 21; dem folgend: Schl.-H. OVG, Beschluss vom 26. Januar 2017- 2 O 21/16 -, juris, Rn. 6, Sächs. OVG, Urteil vom 20. März 2018 - 2 A 168/16 -, juris, Rn. 43, VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 6. Februar 2019- 4 S 861/18 -, und Hess. VGH, Beschluss vom 19. Dezember 2017 - 1 E 1341/17 -, juris, Rn. 6 ff., konkret nach Maßgabe des § 42 Abs. 1 Satz 1 GKG berechnet werden.
  • VGH Baden-Württemberg, 10.12.2019 - 4 S 473/19

    Besondere Auslandsverwendung eines Soldaten vor dem 01.12.2002

    Die Streitwertfestsetzung beruht auf den §§ 40, § 47 Abs. 1, 2 und 3, § 42 Abs. 1 Satz 1 GKG und bemisst sich nach dem dreifachen Jahresbetrag der erstrebten Erhöhung der Versorgungsbezüge (vgl. zum sog. Teilstatus: Senatsbeschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, Juris); damit beträgt der Streitwert 36 x 67, 66 EUR.
  • VGH Baden-Württemberg, 16.07.2019 - 4 S 2731/18

    Anspruch eines Gemeindevollzugsbeamten auf eine Stellenzulage für

    Die Streitwertfestsetzung und -änderung beruht auf den § 47 Abs. 1 und 3, § 63 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GKG sowie § 42 Abs. 1 Satz 1 GKG (36 x 132, 69 EUR; vgl. Senatsbeschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, Juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 11.11.2019 - 4 S 2803/18

    Zurruhesetzung eines Polizeibeamten wegen Dienstunfalls

    Der Streitwert beträgt nach der neueren Senatsrechtsprechung danach 24.397,56 EUR (36 x 667, 71 EUR; vgl. Senatsbeschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, Juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 25.02.2019 - 4 S 1238/17

    Berücksichtigung von Kindererziehungszeiten vor Eintritt in das Beamtenverhältnis

    Der Senat hat sich der Änderung der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Streitwert für den sogenannten Teilstatus (Beschlüsse vom 10.04.2017 - 2 B 37.16 - und vom 06.11.2018 - 2 B 10.18 -, jeweils Juris) mit Beschluss vom 06.02.2019 (- 4 S 861/18 -, Juris) angeschlossen.
  • VGH Baden-Württemberg, 18.02.2020 - 4 S 2930/19

    Zumindest eingeschränkt dienstfähiger Beamter; Aufforderung zum Dienstantritt;

    Bei Streitigkeiten betreffend den sogenannten Teilstatus ist danach der dreifache Jahresbetrag anzusetzen (vgl. Senatsbeschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, Juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 27.09.2019 - 4 S 1459/19

    Rückwirkende Anwendung der soldatenversorgungsrechtlichen Bestimmung, wonach

    Die Streitwertfestsetzung beruht auf den §§ 40, 47 Abs. 1 und 3 sowie § 42 Abs. 1 Satz 1 GKG (bei Teilstatus dreifacher Jahresbetrag, d.h. hier 36 x 29, 07 EUR; vgl. Senatsbeschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, Juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 13.11.2019 - 4 S 2538/19

    Streitwert bei ämtergleicher, mit einer Funktionsleistungszulage verbundenen

    Danach ist bei Ansprüchen (u.a.) auf wiederkehrende Leistungen aus einem öffentlich-rechtlichen Dienst- oder Amtsverhältnis gemäß § 42 Abs. 1 Satz 1 GKG der dreifache Jahresbetrag der wiederkehrenden Leistung maßgebend, wenn nicht der Gesamtbetrag der geforderten Leistung geringer ist (zum Streitwert für den sogenannten Teilstatus vgl. Senatsbeschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, Juris).
  • VG Karlsruhe, 29.01.2020 - 4 K 11140/18

    Anerkennung von Vordienstzeiten als ruhegehaltsfähige Dienstzeiten;

    Wenn um die Höhe des Anspruchs auf wiederkehrende Leistungen aus einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis gestritten wird, ist der dreifache Jahresbetrag der begehrten Erhöhung maßgeblich (VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, juris Rn. 42; Beschluss vom 10.12.2019 - 4 S 472/19 -, juris Rn. 55).
  • VG Stuttgart, 23.04.2020 - 1 K 11536/18

    Regelaltersgrenze für in vollem Umfang in die Schulverwaltung abgeordnete Lehrer

    Im Falle des Höhenstreits ergibt sich der Streitwert dementsprechend aus dem dreifachen Jahresbetrag der begehrten Erhöhung (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 06.02.2019 - 4 S 861/18 -, juris Rn. 42 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht