Rechtsprechung
   OLG Hamm, 14.10.2003 - 4 Ss OWi 604/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,6432
OLG Hamm, 14.10.2003 - 4 Ss OWi 604/03 (https://dejure.org/2003,6432)
OLG Hamm, Entscheidung vom 14.10.2003 - 4 Ss OWi 604/03 (https://dejure.org/2003,6432)
OLG Hamm, Entscheidung vom 14. Januar 2003 - 4 Ss OWi 604/03 (https://dejure.org/2003,6432)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,6432) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Führen eines Kraftfahrzeugs unter Einfluss berauschender Mittel (Cannabis); Feststellung der Herleitung eines Schuldvorwurfs; Anhaltspunkte für eine rauschmittelbedingte Fahruntüchtigkeit; Rechtliche Bedenken hinsichtlich eines Rechtsfolgenausspruchs

  • blutalkohol PDF, S. 379

    Erforderliche Feststellungen für Verurteilung wegen Verstoßes gegen § 24a StVG

  • Judicialis

    StVG § 24 a; ; StPO § 267

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVG § 24a; StPO § 267
    Verstoß gegen § 24 a StVG; drogenkonsum, vorwerfbares Verhalten; Umfang der erforderlichen Feststellungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • verkehrslexikon.de (Leitsatz und Auszüge)

    Eine Verurteilung wegen eines Verstoßes gegen § 24 a StVG muss Feststellungen enthalten, aus denen ein vorwerfbares Verhalten und entsprechende Erkenntnisse des Betroffenen hergeleitet werden können

Verfahrensgang

  • AG Menden - 8 OWi 130 JsOWi 900/02
  • OLG Hamm, 14.10.2003 - 4 Ss OWi 604/03
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 20.08.2010 - 2 Ss OWi 166/10

    Bußgeldurteil wegen Fahrens unter Drogeneinfluss: Notwendige

    Bei der hier verhältnismäßig geringen Überschreitung (4,6 ng/mg THC) ist dies jedoch nicht möglich (vgl. OLG Celle NZV 2009, 89-90 (für 2, 7 ng/ml THC); OLG Hamm - 4 Ss OWi 604/03, zit. nach juris (für 3, 0 ng/ml THC)).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht