Rechtsprechung
   BGH, 12.05.1978 - 4 StR 234/78   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,9835
BGH, 12.05.1978 - 4 StR 234/78 (https://dejure.org/1978,9835)
BGH, Entscheidung vom 12.05.1978 - 4 StR 234/78 (https://dejure.org/1978,9835)
BGH, Entscheidung vom 12. Mai 1978 - 4 StR 234/78 (https://dejure.org/1978,9835)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,9835) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Strafausspruch bei einer Verurteilung einer Mutter wegen Kindestötung - Zulässigkeit einer strafschärfenden Berücksichtigung einer Aufsuchung einer Gaststätte trotz sich anmeldender Niederkunft - Möglichkeit einer Mitberücksichtigung von der Straftat vorangegangenen ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 26.03.1981 - 4 StR 58/81

    Rücktritt vom Versuch des Totschlags - Tatmehrheit bei mehreren Tötungsdelikten -

    Eine solche strafschärfende Verwertung von zum allgemeinen Charakter und zur Lebensführung des Angeklagten zu rechnenden Umständen, die mit der Tatausführung in keinem Zusammenhang stehen, ist unzulässig (vgl. BGHSt 5, 124, 132; BGH bei Dallinger MDR 1970, 14; Beschlüsse des Senats vom 12. Mai 1978 - 4 StR 234/78 - und vom 19. Oktober 1978 - 4 StR 549/78).
  • BGH, 26.07.1983 - 1 StR 447/83

    Berücksichtigungsfähigkeit von außerhalb der Tatausführung liegenden

    3 St 44/54|BGH; 24.06.1954; 4 StR 893/53">1954, 1416; MDR 1980, 240; BGH, Urteile vom 7. Mai 1974 - 1 StR 42/74 -, vom 3. Februar 1976 - 1 StR 818/75 -, vom 16. November 1976 - 5 StR 560/76 - und vom 26. März 1981 - 4 StR 58/81; Beschl. vom 12. Mai 1978 - 4 StR 234/78; Bruns, Strafzumessungsrecht 2. Aufl. S. 566; Jescheck, Lehrbuch des Strafrechts AT 3. Aufl. § 83 III 1 = S. 712/713; G. Hirsch in LK 10. Aufl. § 46 Rdn. 68, 78; Lackner, StGB 15. Aufl. § 46 Anm. 4 a).
  • BGH, 24.06.1982 - 4 StR 331/82

    Wirkungen der gerichtlichen Ablehnung einer Strafmilderung aufgrund der Herkunft

    Diese kann für den Strafausspruch aber nur insoweit Bedeutung haben, als sie in Beziehung zu der abgeurteilten Tat steht (vgl. BGHSt 5, 124, 132; BGH Strafverteidiger 1981, 178; BGH, Beschluß vom 12. Mai 19 - 4 StR 234/78).
  • BGH, 12.12.1979 - 2 StR 643/79

    Zurückverweisung der Sache an das Landgericht

    Da bereits aus diesem Grund der Strafausspruch nicht bestehen bleiben kann, braucht nicht darauf eingegangen zu werden, ob auch die Erwägungen des Schwurgerichts zur Lebensführung des Angeklagten im Rahmen der von ihm angenommenen strafschärfenden Gesichtspunkte zur Aufhebung des Strafausspruchs nötigen (vgl. u.a. BGH, Beschluß vom 12. Mai 1978 - 4 StR 234/78 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht