Rechtsprechung
   BGH, 17.09.1969 - 4 StR 286/69   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1969,1724
BGH, 17.09.1969 - 4 StR 286/69 (https://dejure.org/1969,1724)
BGH, Entscheidung vom 17.09.1969 - 4 StR 286/69 (https://dejure.org/1969,1724)
BGH, Entscheidung vom 17. September 1969 - 4 StR 286/69 (https://dejure.org/1969,1724)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,1724) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Bremsweg eines PKWs - Reaktionsansprechzeit und Bremsansprechzeit eines KFZ-Führeres - Fehleinschätzung der Geschwindigkeit herannahender Fahrzeuge

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Düsseldorf, 06.02.2018 - 1 U 112/17

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Pkw mit einem bei Rotlicht in den

    Die erforderliche Reaktionszeit, um eine innerörtliche Gefahrensituation zu erkennen und hierauf zu reagieren, beträgt einschließlich der Bremsanspruchszeit für einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer 0, 7 bis 0, 8 Sekunden (BGH, Urteil vom 17.09.1969, 4 StR 286/69, VRS 38, 44 f.; König in Hentschel/König/Dauer, Straßenverkehrsrecht, 44. Aufl., § 1 StVO, Rn. 30a mit weiteren Rechtsprechungsnachweisen).
  • BGH, 24.02.1987 - VI ZR 19/86

    Sorgfaltspflichten des Kraftfahrers bei breiten Straßen

    Denn er konnte nicht damit rechnen, die Klägerin würde stehenbleiben, da es eine jedem Autofahrer bekannte Erfahrung ist, daß Fußgänger in der Dunkelheit sowohl die Geschwindigkeit als auch die Entfernung herannahender Kraftfahrzeuge leicht unterschätzen (BGH, Urteil vom 17. September 1969 - 4 StR 286/69 - VRS 38, 44; vgl. auch Sprenger, Kraftverkehrsrecht von A-Z - Kennzahl 27.801, S. 28).
  • BGH, 14.03.1974 - VI ZR 192/72

    Haftungsverteilung bei Kollision eines PKW mit einem über die Fahrbahn laufenden

    In aller Regel ist auch nicht mehr als 1 Sekunde für den Vorbremsweg erforderlich (BGH, Urteile vom 4. November 1967 - VI ZR 90/66, LM StVO § 1 Nr. 43 = VersR 1968, 51, 52 und vom 17. September 1969 - 4 StR 286/69, VRS 38, 44).

    Der BGH hält sogar im Allgemeinen nur eine Reaktions-, Bremsbetätigungs- und Bremsansprechzeit von insgesamt 0, 7 bis 0, 8 Sekunden für erforderlich (Urteile vom 29. April 1954 - 3 StR 9/54, VRS 6, 436 und vom 17. Mai 1966 - VI ZR 214/64, VersR 1966, 829, 830 sowie vom 17. September 1969 - 4 StR 286/69, VRS 38, 44).

  • KG, 14.10.2010 - 12 U 132/07

    Schadenersatz nach Verkehrsunfall: Reaktionszeit bei der Kollision eines PKW mit

    In aller Regel ist auch nicht mehr als 1 Sekunde für den Vorbremsweg erforderlich (BGH vom 4.11.1967 - VI ZR 90/66 - LM StVO § 1 Nr. 43 = VersR 68, 51 und vom 17.9. 1969 - 4 StR 286/69 - VRS 38, 44).

    Der BGH hält sogar im allgemeinen nur eine Reaktions-, Bremsbetätigungs- und Bremsansprechzeit von insgesamt 0, 7 bis 0, 8 Sekunden für erforderlich (Urteile vom 29.4. 1954 -3 StR 9/54- VRS 6, 436 und vom 17.5. 1966 - VI ZR 214/64 - VRS 66, 829 sowie vom 17.9. 1969 - 4 StR 286/69 - VRS 38, 44).".

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht