Rechtsprechung
   BGH, 09.07.1954 - 4 StR 329/54   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1954,354
BGH, 09.07.1954 - 4 StR 329/54 (https://dejure.org/1954,354)
BGH, Entscheidung vom 09.07.1954 - 4 StR 329/54 (https://dejure.org/1954,354)
BGH, Entscheidung vom 09. Juli 1954 - 4 StR 329/54 (https://dejure.org/1954,354)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,354) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • BGHSt 6, 219
  • NJW 1954, 1255
  • MDR 1954, 626
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BGH, 31.08.1995 - 4 StR 283/95

    BGH hebt Verurteilung des "Straßengehers von München" auf

    Hierunter ist grundsätzlich jede Einwirkung im Verkehrsraum zu verstehen, die geeignet ist, den reibungslosen Verkehrsablauf zu hemmen oder zu verzögern (vgl. BGHSt 6, 219, 224; 13, 66, 69, jeweils für den Schienenverkehr; Cramer in Schönke/Schröder StGB 24. Aufl. § 315 b Rdn. 6; Rüth in LK/StGB 10. Aufl. § 315 b Rdn. 18).
  • BGH, 24.03.2020 - 4 StR 673/19

    Eingriff in den Bahnverkehr

    Unter einem Hindernisbereiten im Sinne des § 315 Abs. 1 Nr. 2 StGB ist jede Einwirkung im Verkehrsraum zu verstehen, die geeignet ist, den reibungslosen Verkehrsablauf zu hemmen oder zu verzögern (vgl. BGH, Beschlüsse vom 9. Juli 1954 . 4 StR 329/54, BGHSt 6, 219, 224; vom 14. Januar 1959 . 4 StR 464/58, BGHSt 13, 66, 69; zu § 315b Abs. 1 Nr. 2 StGB vgl. BGH, Urteil vom 31. August 1995 . 4 StR 283/95, BGHSt 41, 231, 234).
  • BGH, 14.12.1966 - 2 StR 418/66

    Hindernisbereiten im Sinne des § 315 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB) a.F. -

    Als Hindernisbereiten im Sinne des § 315 Abs. 1 StGB früherer Fassung wurden von jeher auch alle Verkehrsvorgänge angesehen, die geeignet waren, den regelmäßigen Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr zu hemmen oder zu verzögern (vgl. BGHSt 6, 219, 224 [BGH 09.07.1954 - 4 StR 329/54]; 13, 66, 69) [BGH 14.01.1959 - 4 StR 464/58].
  • BGH, 11.02.1955 - 1 StR 478/54
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • AG Dachau, 12.09.2011 - 1 Cs 53 Js 12791/11

    Straßenverkehr, Schmerzensgeld, Vorsatz, Eingriff, Verkehrsvorgang, Schubsen,

    Unter "Hindernisse bereiten" im Sinn des § 315 b Abs. 1 Nr. 2 StGB ist jedes Herbeiführen eines Vorgangs zu verstehen, der geeignet ist, durch körperliche Einwirkung den reibungslosen Verkehrsablauf zu hemmen oder zu verzögern (Burmann in Burmann/Heß/Jahnke/Janker, StVR, 21. Auflage, § 315 b Rn 4; Schönke/Schröder, StGB, 26. Auflage, § 315 b Rn 6, BGHSt 41, 231 (234), BGHSt 6, 219 (224); BGHSt 13, 66 (69)).
  • BGH, 14.01.1959 - 4 StR 464/58
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 23.06.1960 - 4 StR 167/60

    Wenden auf der Autobahn - § 315b Abs. 1 Nr. 2 StGB (vgl nunmehr § 315c Abs. 1 Nr.

    Die schwere und gefährliche Behinderung des Verkehrs, die nicht selten die Folge einer grob verkehrswidrig, wenn auch nicht rücksichtslos begangenen Vorfahrtverletzung ist, kann daher nach dem Willen des Gesetzes nicht als Bereiten eines Hindernisses angesehen werden (vgl. die Entscheidungen des Senats BGHSt 5, 297; 5, 392 [BGH 18.02.1954 - 4 StR 596/53]; 6, 219) [BGH 02.07.1954 - StE 1/53].
  • BGH, 02.09.1954 - 4 StR 344/54

    Rechtsmittel

    Derartige Behinderungen, wie sie durch Vorgänge des fliessenden Strassenverkehrs hervorgerufen werden, stellen kein Hindernisbereiten im Sinne des § 315 a Abs. 1 Nr. 1 StGB dar, auch wenn sie einen strafbaren Verstoss gegen die Strassenverkehrsordnung bilden (BGH Urt v. 9. Juli 1954 - 4 StR 329/54, zum Abdruck bestimmt).
  • BGH, 12.08.1954 - 4 StR 306/54

    Rechtsmittel

    Sie ging also der Beschädigung voraus und wurde nicht erst durch sie herbeigeführt (BGHSt 5, 298 ff; 4 StR 329/54 vom 9. Juli 1954, NJW 1954, 1255 Nr. 30).
  • BGH, 24.11.1955 - 4 StR 375/55

    Rechtsmittel

    Eine Straßenbahn ohne eigenen Bahnkörper nimmt am allgemeinen Verkehr - von diesem untrennbar - teil (BGHSt 6, 222, 224) [BGH 09.07.1954 - 4 StR 329/54].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht