Rechtsprechung
   BGH, 01.02.2007 - 4 StR 514/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,6485
BGH, 01.02.2007 - 4 StR 514/06 (https://dejure.org/2007,6485)
BGH, Entscheidung vom 01.02.2007 - 4 StR 514/06 (https://dejure.org/2007,6485)
BGH, Entscheidung vom 01. Februar 2007 - 4 StR 514/06 (https://dejure.org/2007,6485)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6485) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • HRR Strafrecht

    § 239b Abs. 2 StGB; § 239a Abs. 2 StGB; § 177 Abs. 2 Nr. 1 StGB; Art. 6 GG; Art. 11 EMRK
    Minder schwerer Fall der Geiselnahme; sexuelle Nötigung und Vergewaltigung; Strafzumessung (Maßgeblichkeit deutscher Wertvorstellungen: Jesiden, herabgesetzte Hemmschwelle; begrenzte Revisibilität); Eheschließungsfreiheit

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Anwendbarkeit des Regelstrafrahmens des § 177 Abs. 1 Strafgesetzbuch (StGB) trotz Verwirklichung eines Regelbeispiels des Regelbeispiels des § 177 Abs. 2 StGB; Berücksichtigungsfähigkeit kultureller Eigenarten bei der Strafzumessung; Revisionsgerichtliche Überprüfbarkeit ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 46 Abs. 2
    "Kulturkreis des Angeklagten" als Strafzumessungsgrund

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2007, 137
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Stuttgart, 26.10.2009 - 6 Ss 1248/09

    Wiedereinsetzung im Strafverfahren: Verschuldete Revisionsfristversäumung bei

    Bei Angabe einer falschen Postleitzahl kann der Absender nicht von der üblichen Beförderungsdauer ausgehen (vgl. OLG Frankfurt NStZ-RR 2007, 137).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht