Rechtsprechung
   VGH Hessen, 23.12.1988 - 4 TH 4362/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,2097
VGH Hessen, 23.12.1988 - 4 TH 4362/88 (https://dejure.org/1988,2097)
VGH Hessen, Entscheidung vom 23.12.1988 - 4 TH 4362/88 (https://dejure.org/1988,2097)
VGH Hessen, Entscheidung vom 23. Dezember 1988 - 4 TH 4362/88 (https://dejure.org/1988,2097)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,2097) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 80 Abs 5 VwGO
    Keine Konzentrationswirkung einer Gaststättenerlaubnis gegenüber einer Nutzungsänderungsgenehmigung - Sofortvollzugsinteresse für Nutzungsverbot

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 40, 146 (Ls.)
  • NVwZ 1990, 583
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OLG Stuttgart, 17.08.2016 - 4 U 158/14

    Amtshaftung: Ablehnung einer Gaststättenerlaubnis für einen Spielhallenbetreiber

    Schließlich ist die für die Erteilung einer Genehmigung zuständige Behörde in einem späteren Genehmigungsverfahren nicht an eine Stellungnahme gebunden, die sie in dem auf Erteilung einer anderen Genehmigung gerichteten Verwaltungsverfahren abgegeben hat (für die Beteiligung der Gaststättenbehörde im Baugenehmigungsverfahren: Michel/Kienzle/Pauly, a.a.O., § 4 Rn. 60 a. E.; für die Beteiligung der Baurechtsbehörde am gaststättenrechtlichen Erlaubnisverfahren: Hessischer VGH NVwZ 1990, 583; allgemein Schmidt-Preuss, DBVl. 1991, 229, 237 unter Hinweis auf BVerwGE DVBl. 1989, 1055, 1060).
  • VGH Hessen, 10.11.1994 - 4 TH 1864/94

    Bestandsschutz bei illegaler Nutzung - Duldungsverwaltungsakt - Nutzungsverbot -

    Ein Verstoß gegen die Ordnungsfunktion des formellen Baurechts, die ihren Niederschlag im präventiven gesetzlichen Bauverbot (§ 96 Abs. 8 HBO 1990, § 70 Abs. 5 HBO 1993) gefunden hat, reicht für die Begründung der sofortigen Vollziehung eines Nutzungsverbots aus (vgl. Hess. VGH, Beschluß vom 06.07.1982 - IV TH 40/82 - HessVGRspr. 1983, 6 f.; Beschluß vom 27.01.1984 - 4 TH 277/84 - HessVGRspr. 1984, 81 = BauR 1984, 816; Beschluß vom 06.10.1988 - 4 TG 3126/88 - Beschluß vom 23.12.1989 - 4 TH 4362/88 - Beschluß vom 15.08.1994 - 4 TH 377/94 -).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.07.2012 - 2 B 812/12

    Konzentrationswirkung einer Gaststättengenehmigung im Hinblick auf die

    vgl. BVerwG, Urteil vom 17. Oktober 1989 - 1 C 18.87 -, BRS 49, 160 = juris Rn. 24; Hess. VGH, Beschluss vom 23. Dezember 1988 - 4 TH 4362/88 -, NVwZ 1990, 583 = juris Rn. 12; Boeddinghaus/Hahn/Schulte, BauO NRW, Loseblatt, Band 2, Stand: Mai 2012, § 75 Rn. 142.

    vgl. Hess. VGH, Beschluss vom 23. Dezember 1988 - 4 TH 4362/88 -, NVwZ 1990, 583 = juris Rn. 12.

  • VGH Hessen, 22.06.2016 - 4 B 1516/15
    Ein Verstoß gegen die Ordnungsfunktion des formellen Baurechts, die ihren Niederschlag in einem präventiven gesetzlichen Bauverbot gefunden hat, reicht für die Begründung des sofortigen Vollzugs eines Nutzungsverbots regelmäßig aus (Hessischer VGH ständige Rspr., vgl. Beschluss vom 19. Januar 2016 - 4 B 1905/15 -, Beschluss vom 6. Februar 2004 - 9 TG 2706/03 -, juris, Beschluss vom 23. Dezember 1988-4 TH 4362/88 - NVwZ, Seite 583, Beschluss vom 30. Januar 1997-4 TG 73/97 -, a. a. O., Beschluss vom 13. August 1986-3 TH 2033/86 -juris).

    Ungeachtet dessen hat sich der Antragsgegner zutreffend zur besonderen Begründung des Sofortvollzugs auf die ständige Rechtsprechung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs berufen, nach der bereits allein die formelle Baurechtswidrigkeit einer baulichen Anlage ein sofortvollziehbares Nutzungsverbot rechtfertigt (vgl. Hessischer VGH, Beschluss vom 19. Januar 2016 - 4 B 1905/15 - Beschluss vom 10. November 2014 - 4 B 1263/14 - Beschluss vom 6. Februar 2004 - 9 TG 2706/03 -, juris; Beschluss vom 2. April 2002 - 4 TG 575/02 -, ESVGH 52, 172 = BRS 65 Nr. 201; Beschluss vom 26. Juli 1994 - 4 TH 1779/93 - BRS 56 Nr. 212; Beschluss vom 23. Dezember 1988 - 4 TH 4362/88 -, NVwZ 1990 S. 583; Beschluss vom 13. August 1986 -3 TH 2033/86 -, juris).

  • VGH Hessen, 02.05.1989 - 4 TH 1336/88

    Baugenehmigung für Nutzungsänderung

    Dementsprechend hat der Senat die Rechtmäßigkeit einer Ermessensentscheidung gemäß § 83 HBO, mit der das bauaufsichtliche Nutzungsverbot auf die formelle Illegalität baulicher Anlagen gestützt wird, mit dem gesetzlich geregelten präventiven Bauverbot für genehmigungspflichtige Vorhaben (§ 96 Abs. 7 HBO) begründet, und zwar auch im Falle einer geänderten Nutzung einer genehmigten Bausubstanz (vgl. für die Änderung der Nutzung einer Dorfgaststätte in eine Diskothek Hess. VGH, Beschluß vom 23.12.1988 -- 4 TH 4362/88 -- m.w.N; Beschluß vom 25.04.1983 -- 4 TH 12/83 -- BRS 40 Nr. 166 = GewA 1983 S. 343 = NVwZ 1983, S. 687; Umnutzung von Wohn- in Büronutzung: Beschluß vom 08.07.1982 -- 4 TH 40/82 -- Hess. VGRspr. 1983, 6).

    Im Falle der Miete ist es Sache des Vermieters, dafür Sorge zu tragen, daß der Mietvertrag mit dem vereinbarten Inhalt abgeschlossen werden kann, und Sache des Mieters, sich dessen zu vergewissern (Hess. VGH, Beschluß vom 23.12.1988, a.a.O.).

  • VGH Hessen, 26.07.1994 - 4 TH 1779/93

    Nutzungsverbot bei formeller Illegalität einer baulichen Anlage; zum

    Ebensowenig steht die polizeirechtliche Zulässigkeit der Bordellnutzung einem Einschreiten aufgrund baurechtlicher Vorschriften entgegen (Hess. VGH, Beschluß vom 09.03.1994 - 4 TH 2523/93 - vgl. auch zu den Fällen der Mehrfachgenehmigungen Hess. VGH, Beschluß vom 23.12.1988 - 4 TH 4362/88 - NVwZ 1990, 583 m.w.N.).
  • VG Frankfurt/Main, 11.07.2011 - 8 L 1728/11

    Stilllegung einer Baustelle

    Bei einem Einschreiten gegen einen rechtswidrigen Zustand darf die Bauaufsichtsbehörde im Regelfall ihre Ermessenserwägungen (Entschließungsermessen) und auch die Begründung der Verfügung (vgl. § 39 Abs. 1 Satz 3 HVwVfG) darauf beschränken, dass sie zum Ausdruck bringt, ihr gehe es um die Beseitigung eines rechtswidrigen Zustandes (vgl. OVG Thüringen, Beschluss vom 27.06.1996 - 1 EO 425/95 -, ThürVBl. 1997; Hess. VGH, Beschluss vom 02.05.1989 - 4 TH 1336/88 -, HessVGRspr 1990, 2 ff.; Beschluss vom 23.12.1988 - 4 TH 4362/88 - Hornmann, a.a.O., § 53 Rn. 91 f., § 72 Rn. 44 ff.).
  • VG Gelsenkirchen, 01.07.2020 - 5 L 442/20

    Wasserpfeifengaststätte (Shisha-Bar); Wettbüros; Zurückstellung;

    vgl. BVerwG, Urteil vom 17. Oktober 1989 - 1 C 18.87 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 31. Juli 2012 - 2 B 812/12 -, juris; Hessischer Verwaltungsgerichtshof (VGH Hessen), Beschluss vom 23. Dezember 1988 - 4 TH 4362/88 -, juris.
  • VGH Hessen, 09.03.1994 - 4 TH 2523/93

    Untersagung eines Bordellbetriebes wegen formeller Baurechtswidrigkeit

    Die polizeirechtliche Zulässigkeit der Bordellnutzung steht einem Einschreiten aufgrund baurechtlicher Vorschriften nicht entgegen (vgl. auch zu den Fällen der Mehrfachgenehmigungen Hess. VGH, B. v. 23.12.1988 - 4 TH 4362/88 - GewA 1989, 168 = NVwZ 1990, 583 m.w.N.).
  • VG Gelsenkirchen, 28.04.2020 - 9 K 8146/16

    Bauantrag, Unbestimmtheit, Betriebsbeschreibung, Festsaal, Vergnügungsstätte,

    vgl. Hess. VGH, Beschluss vom 23. Dezember 1988 - 4 TH 4362/88 -, juris.
  • VGH Hessen, 06.02.2004 - 9 TG 2706/03

    Bauaufsichtliche Verfügung

  • VGH Hessen, 16.02.1990 - 4 UE 831/85

    Umnutzung von Gewerberaum in Wohnraum und Zweckentfremdung - Ausnahmegenehmigung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht