Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 18.11.2010 - 4 U 130/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,66042
OLG Karlsruhe, 18.11.2010 - 4 U 130/09 (https://dejure.org/2010,66042)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 18.11.2010 - 4 U 130/09 (https://dejure.org/2010,66042)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 18. November 2010 - 4 U 130/09 (https://dejure.org/2010,66042)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,66042) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 02.08.2011 - 12 U 173/10

    Lebensversicherungsvertrag: Haftung des Versicherers bei fehlerhafter Beratung

    Darüber hinaus wird auch die Frage der Zurechnung des Verhaltens der Vermittler der Beklagten in der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte (vgl. u.a. OLG Karlsruhe, Urteil vom 18.11.2010 - Aktenzeichen: 4 U 130/09; OLG Koblenz, Beschluss vom 07.06.2010 - Aktenzeichen: 10 U 1202/09) unterschiedlich beurteilt.
  • OLG Celle, 12.01.2012 - 8 U 151/11

    Haftung bei Kapitalanlage nach dem sog. Europlan: Verjährungseinrede des

    f) Dem kann auch nicht mit der isolierten Betrachtung einer insoweit offenkundigen Tatsache, dass ein erst am Ende der Laufzeit zu bezahlender Fälligkeitsbonus bei einer Reduzierung des Kapitalstocks jedenfalls aus den entnommenen Beträgen nicht mehr anfallen kann (vgl. OLG Karlsruhe, Urteil vom 18. November 2010, 4 U 130/09) begegnet werden, weil die eigens für den Europlan der Klägerin erstellte Musterberechnung ohne Differenzierung zwischen deklariertem Wertzuwachs und Fälligkeitsbonus in Bezug auf die Vertragswertentwicklung durch die Gesamtrendite etwas anderes suggeriert und nicht die Wechselwirkung dieser Unterscheidung in Bezug auf ein komplexes Anlagemodell wie dem Europlan berücksichtigt, bei welchem der Kapitalstock fremdfinanziert ist und der Lebensversicherungsvertrag zugleich die Kreditzinsen erwirtschaften soll.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht