Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 15.06.2011 - 4 U 144/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,9278
OLG Brandenburg, 15.06.2011 - 4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,9278)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15.06.2011 - 4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,9278)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 15. Juni 2011 - 4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,9278)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,9278) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 637 Abs. 3; BGB § 640; ZPO § 529
    Schweigen auf eine vom Werkunternehmer vorgeschlagene Art der Mängelbeseitigung stellt kein Einverständnis dar

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vertragliche Bedeutung von Herstellervorgaben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Abweichung von Herstellervorgaben: Mangel? (IBR 2011, 455)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2011, 1705
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Schleswig, 12.04.2019 - 1 U 147/14

    Umfang der Tragwerksplanung in der Genehmigungsphase?

    Da über den Vorschuss abzurechnen ist, droht keine Überkompensation des Schadens (BGH, Urteil vom 22.07.2010, VII ZR 176/09; OLG Brandenburg, Urteil vom 15.06.2011, 4 U 144/10; OLG Stuttgart, Urteil vom 25.05.2011, 9 U 122/10).
  • LG Erfurt, 08.09.2011 - 1 S 145/11
    Soweit die Kläger auf eine abweichende Entscheidung des Brandenburgischen Oberlandesgerichts vom 15.06.2011 (Az.: 4 U 144/10) Bezug nehmen, vermag diese nicht zu überzeugen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 25.01.2011 - I-4 U 144/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,10506
OLG Hamm, 25.01.2011 - I-4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,10506)
OLG Hamm, Entscheidung vom 25.01.2011 - I-4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,10506)
OLG Hamm, Entscheidung vom 25. Januar 2011 - I-4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,10506)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,10506) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Auch im Markenrecht existiert eine Dringlichkeitsvermutung für eine einstweilige Verfügung, wenn ein Unternehmen durch eine Markenverletzung stark gefährdet ist

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de

    UWG § 12 Abs. 2; MarkenG § 15 Abs. 2
    Dringlichkeit der Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen wegen Markenverletzung; Verwechslungsgefahr zweier Marken

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Dringlichkeit der Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen wegen Markenverletzung; Verwechslungsgefahr zweier Marken

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Brandenburg, 13.06.2013 - 31 C 153/13

    Vermietungsplakat am Schaufenster muss der Mieter nicht dulden!

    Nach der herrschenden Rechtsprechung (vgl. u. a.: BGH , BGHZ 158, Seiten 236 ff. = NJW 2004, Seiten 3102 ff.; OLG Hamm , Urteil vom 25.01.2011, Az.: I-4 U 144/10; OLG Karlsruhe , GRUR-RR 2008, Seiten 350 f.; OLG Koblenz , NJW-RR 2002, Seite 1031; OLG Karlsruhe , ZMR 2002, Seiten 218 f. ) kann im Übrigen im Falle der Verletzung von Immaterialgüterrechten, die als absolute Rechte auch nach §§ 823 Abs. 1, 1004 BGB Schutz genießen - derjenige, der in irgendeiner Weise willentlich und adäquat kausal zur Verletzung eines geschützten Gutes beiträgt, ebenso als Störer für eine Schutzrechtsverletzung auf Unterlassung in Anspruch genommen werden, so dass hier wohl auch die geschäftsschädigenden Auswirkungen auf den Gewerbebetrieb der Verfügungsklägerin, die durch die - über die Schaufensterscheibe großflächig angebrachten - Beschriftung "zu vermieten" ohne Hinweis auf den frühestmöglichen Zeitpunkt der Nevermietung zudem noch verursacht werden, als Störung des gewerblichen Betriebs der Verfügungsklägerin durch die Verfügungsbeklagte anzusehen sind.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 05.04.2011 - I-4 U 144/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,43011
OLG Düsseldorf, 05.04.2011 - I-4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,43011)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 05.04.2011 - I-4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,43011)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 05. April 2011 - I-4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,43011)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,43011) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Grundsätze zu Art und Umfang der Gewährung rechtlichen Gehörs im Hinblick auf die Berücksichtigung von Beweisantritten im Zivilprozess

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 08.02.2012 - IV ZR 223/10

    Versicherungsvertragsrecht: Setzung einer Klagefrist nach Gesetzesänderung

    b) Die herrschende Lehre und eine im Vordringen befindliche obergerichtliche Rechtsprechung lehnen hingegen eine Fristsetzung gemäß § 12 Abs. 3 VVG a.F. nach dem 31. Dezember 2007 unter Verweis auf die Übergangsregelungen der Art. 1 Abs. 4 und Art. 3 Abs. 4, 2 EGVVG ab (Armbrüster in Prölss/Martin, VVG 28. Aufl. Art. 1 EGVVG Rn. 46; Beckmann in Bruck/Möller, VVG 9. Aufl. Einführung A Rn. 90; Brand in Looschelders/Pohlmann, VVG Art. 1 EGVVG Rn. 23; ders. VersR 2011, 557, 564 f.; Burmann/Heß in Burmann/Heß/Höke/Stahl, Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht Rn. 467; Grote/Schneider, BB 2007, 2689, 2701; Daube, VersR 2009, 1599, 1601; Hering, SVR 2008, 5; Höra, r+s 2008, 89, 91; Jannsen in Jannsen/Schubach, Private Unfallversicherung Ziff. 14 Rn. 2; Johannsen in Bruck/Möller aaO § 15 Rn. 3; Knappmann, VRR 2007, 408; MünchKomm-VVG/Looschelders, Art. 1 EGVVG Rn. 29; Marlow, VersR 2010, 198, 199; Spuhl in Marlow/Spuhl, Das neue VVG kompakt 4. Aufl. Rn. 18; Münstermann, VK 2008, 37, 38; Rixecker, ZfS 2007, 430, 431; Schneider in Beckmann/Matusche-Beckmann, Versicherungsrechts-Handbuch 2. Aufl. § 1a Rn. 47; ders. VersR 2008, 859, 864; Uyanik, VersR 2008, 468, 470; OLG Köln r+s 2011, 150, 152; OLG Düsseldorf, Urteil vom 5. April 2011 - 4 U 144/10, bislang unveröffentlicht).
  • BGH, 08.02.2012 - IV ZR 2/11

    Versicherungsvertrag: Setzung einer Klagefrist nach Gesetzesänderung

    b) Die herrschende Lehre und eine im Vordringen befindliche obergerichtliche Rechtsprechung lehnen hingegen eine Fristsetzung gemäß § 12 Abs. 3 VVG a.F. nach dem 31. Dezember 2007 unter Verweis auf die Übergangsregelungen der Art. 1 Abs. 4 und Art. 3 Abs. 4, 2 EGVVG ab (Armbrüster in Prölss/Martin, VVG 28. Aufl. Art. 1 EGVVG Rn. 46; Beckmann in Bruck/Möller, VVG 9. Aufl. Einführung A Rn. 90; Brand in Looschelders/Pohlmann, VVG Art. 1 EGVVG Rn. 23; ders. VersR 2011, 557, 564 f.; Burmann/Heß in Burmann/Heß/Höke/Stahl, Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht Rn. 467; Grote/Schneider, BB 2007, 2689, 2701; Daube, VersR 2009, 1599, 1601; Hering, SVR 2008, 5; Höra, r+s 2008, 89, 91; Jannsen in Jannsen/Schubach, Private Unfallversicherung Ziff. 14 Rn. 2; Johannsen in Bruck/Möller aaO § 15 Rn. 3; Knappmann, VRR 2007, 408; MünchKomm-VVG/Looschelders, Art. 1 EGVVG Rn. 29; Marlow, VersR 2010, 198, 199; Spuhl in Marlow/Spuhl, Das neue VVG kompakt 4. Aufl. Rn. 18; Münstermann, VK 2008, 37, 38; Rixecker, ZfS 2007, 430, 431; Schneider in Beckmann/Matusche-Beckmann, Versicherungsrechts-Handbuch 2. Aufl. § 1a Rn. 47; ders. VersR 2008, 859, 864; Uyanik, VersR 2008, 468, 470; OLG Köln, r+s 2011, 150, 152; OLG Düsseldorf, Urteil vom 5. April 2011 - 4 U 144/10, bislang unveröffentlicht).
  • OLG Düsseldorf, 12.04.2019 - 4 U 132/17

    Ansprüche aus einem Berufsunfähigkeitsversicherungsvertrag

    Denn ist ein Gespräch Gegenstand der Beweisaufnahme, das eine Partei mit einem Mitarbeiter der anderen Partei unter vier Augen geführt hat und für dessen Inhalt der einen Partei daher ein Mitarbeiter als Zeuge zur Verfügung steht, während die Gegenseite, die selbst die Verhandlung geführt hat, sich auf keinen Zeugen stützen kann, so stellt dies nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes eine Benachteiligung dar, die es im Interesse der Waffengleichheit jedenfalls durch eine persönliche Anhörung der durch ihre prozessuale Stellung bei der Aufklärung des Gesprächsinhalts benachteiligten Person nach § 141 ZPO zu kompensieren gilt (vgl. BGH, Urteil vom 16. Juli 1998, Az. I ZR 32/96, NJW 1999, 363, 364 unter II.2 lit. b) bb); vgl. zum Erfordernis der persönlichen Anhörung im Falle der Arglistanfechtung Senatsurteil vom 5. April 2011, Az. 4 U 144/10, zitiert nach juris, Rdnr. 28).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 13.10.2011 - 4 U 144/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,32394
OLG Karlsruhe, 13.10.2011 - 4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,32394)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 13.10.2011 - 4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,32394)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 13. Januar 2011 - 4 U 144/10 (https://dejure.org/2011,32394)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,32394) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse (3)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Zur irreführenden Werbung "sehr sparsam im Energieverbrauch” bei nur durchschnittlich sparsamer Kühl-Gefrierkombination

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Sehr sparsame Kühl-Gefrierkombination?

  • vzhh.de (Pressemeldung)

    Media Markt wegen irreführender Ökowerbung verurteilt

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht