Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 26.10.2009 - 4 U 250/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,5687
OLG Bamberg, 26.10.2009 - 4 U 250/08 (https://dejure.org/2009,5687)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 26.10.2009 - 4 U 250/08 (https://dejure.org/2009,5687)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 26. Januar 2009 - 4 U 250/08 (https://dejure.org/2009,5687)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,5687) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Instruktionspflicht des Herstellers von Fertigbeton gegenüber einem nichtgewerblichen Abnehmer/ Mitverschulden des den bestellten Frischbeton ohne geeignete Schutzkleidung verarbeitenden Heimwerkers

  • Wolters Kluwer

    Neben- und Instruktionspflichten eines Fertigbetonherstellers

  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzpflichten eines Herstellers von Fertigbeton wegen des Erleidens alkalischer Verätzungen 3. Grades bei der Verarbeitung durch einen Verbraucher; Verletzung der Instruktionspflicht durch einen Hersteller von Fertigbeton wegen fehlender Hinweise bezüglich ...

  • beck.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Neben- und Instruktionspflichten eines Fertigbetonherstellers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Hinweispflicht bei gefährlichen Baumaterialien

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Gefährlicher Frischbeton - Heimwerker verätzte sich: Betonhersteller muss auf das Risiko hinweisen

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Fehlende Warnhinweise bei Fertigbeton: Hersteller hat Schadensersatz sowie Schmerzensgeld zu zahlen

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Produkthaftung: Heimwerkerschutz bei Verletzung von Instruktionspflichten:

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Hautverätzungen durch fehlerhaften Umgang mit Frischbeton: Betonhersteller muss wegen fehlender Warnung Schadenersatz und Schmerzensgeld leisten - Mangelnde Sorgfalt des Betonverwenders begründet Mitverschulden

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Bamberg vom 26.10.2009, Az.: 4 U 250/08 (Instruktionspflicht des Herstellers von Frischbeton gegenüber einem nichtgewerblichen Abnehmer/Mitverschulden des Heimwerkers ...)" von RiOLG a.D. Heinz Diehl, original erschienen in: ZfS 2010 ...

Verfahrensgang

  • LG Bayreuth - 32 O 492/05
  • OLG Bamberg, 26.10.2009 - 4 U 250/08

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2010, 902
  • MDR 2010, 153
  • VersR 2010, 403
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 13.08.2015 - 13 U 28/15

    Deliktische Produkthaftung: Instruktionspflichtverletzung beim Verkauf eines

    Diese Pflicht entfällt nur dann, wenn das Produkt nach den berechtigten Erwartungen des Herstellers ausschließlich in die Hand von Personen gelangen kann, die mit den Gefahren vertraut sind, wenn die Gefahrenquelle offensichtlich ist oder wenn es um die Verwirklichung von Gefahren geht, die sich aus einem vorsätzlichen oder äußerst leichtfertigen Fehlgebrauch ergeben (BGH NJW 1999, 2815; BGHZ 116, 60; OLG Hamm, NZV 1993, 310; OLG Bamberg, NJW-RR 2010, 902).
  • OLG Düsseldorf, 07.10.2016 - 22 U 71/16

    Zum Umfang der Instruktionspflicht des Herstellers eines Deckenhakens

    Die Grenze der Instruktionspflicht ist bei einem - nach den objektiven Umständen - leichtfertigen Umgang des Verbrauchers mit dem Produkt bzw. den ihm beigefügten Instruktionen erreicht (vgl. BGH, Urteil vom 18.05.1999, VI ZR 192/98, NJW 1999, 2815; BGH, Urteil vom 07.07.1981, VI ZR 62/80, NJW 1981, 2514; OLG Bamberg, Urteil vom 26.10.2009, 4 U 250/08, VersR 2010, 403; Münchener Kommentar-Wagner, a.a.O., § 3, Rn 4; Palandt-Sprau, a.a.O., § 3 ProdHaftG, Rn 11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht