Rechtsprechung
   OLG Hamm, 10.09.2013 - 4 U 48/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,35519
OLG Hamm, 10.09.2013 - 4 U 48/13 (https://dejure.org/2013,35519)
OLG Hamm, Entscheidung vom 10.09.2013 - 4 U 48/13 (https://dejure.org/2013,35519)
OLG Hamm, Entscheidung vom 10. September 2013 - 4 U 48/13 (https://dejure.org/2013,35519)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,35519) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtsmissbräuchlichkeit des Vorgehens gegen Wettbewerbsverletzungen; Wettbewerbswidrigkeit der Gewährung von Warengutscheinen als Gegenleistung für Empfehlungen in Internet-Bewertungsportalen

  • kanzlei.biz

    Aufforderung zur Abgabe von Bewertungen gegen Vorteile ist ein Wettbewerbsverstoß

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 8 Abs. 4; UWG § 5 Abs. 1 S. 2 Nr. 1
    Rechtsmissbräuchlichkeit des Vorgehens gegen Wettbewerbsverletzungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Werberecht: Aufforderung an Kunden gegen Gutschein Bewertungen auszusprechen ist Wettbewerbsverstoß

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Gekaufte Kundenbewertungen - erkauftes Vertrauen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Werbung mit bezahlten Kundenempfehlungen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Abmahnung nach eigener wettbewerbsrechtlicher Inanspruchnahme nicht rechtsmissbräuchlich

  • e-recht24.de (Kurzinformation)

    Onlineshops: Dürfen Händler Kunden für Bewertungen mit Gutscheinen belohnen?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 02.06.2017 - 5 U 196/16

    Coolsculpting - Einstweiliges Verfügungsverfahren wegen eines

    Dass letztere gleichfalls dringlichkeitsschädlich sein soll, wird unter den Obergerichten - auch mit Blick auf § 11 Abs. 2 Nr. 2 Alt. 2 UWG - zunehmend so angenommen (vgl. OLG Bamberg WRP 2014, 609, 612; OLG Düsseldorf v. 25.11.2014 - 20 U 154/14 - juris Rn. 19 f.; OLG Hamburg v. 26.05.2011 - 3 U 165/10 - juris Rn. 43 [insoweit nicht abgedruckt in GRUR-RR 2012, 79]; OLG Hamm v. 10.09.2013 - 4 U 48/13 - juris Rn. 82; OLG Karlsruhe GRUR-RR 2010, 450, 451; OLG Köln GRUR-RR 2014, 127; OLG Oldenburg v. 19.06.2015 - 6 U 66/15 - juris Rn. 25; OLG Stuttgart GRUR-RR 2014, 251, 252).
  • LG Münster, 16.06.2015 - 25 O 133/13

    Wenn eine Kanzlei die Andere "vernichten" will

    Es ist nicht zu beanstanden, wenn Auslöser eines - ansonsten aber schützenswerten - wettbewerbsrechtlichen Vorgehens eine "Retourkutsche" für eine vorangegangene Inanspruchnahme durch den Gegner ist (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 10.09.2013, 4 U 48/13 Rn. 59, zit. nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht