Weitere Entscheidung unten: OLG Saarbrücken, 04.07.2006

Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 04.07.2006 - 4 U 535/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,9567
OLG Nürnberg, 04.07.2006 - 4 U 535/05 (https://dejure.org/2006,9567)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 04.07.2006 - 4 U 535/05 (https://dejure.org/2006,9567)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 04. Juli 2006 - 4 U 535/05 (https://dejure.org/2006,9567)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,9567) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtfertigung der Ablehnung eines Sachverständigen durch Unterlassen der Benachrichtigung beider Parteien von einer Ortsbesichtigung ; Begründung der Besorgnis der Befangenheit gegenüber einem Sachverständigen; Folgen einer Aufnahme von Äußerungen dritter Personen zur ...

  • Wolters Kluwer
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Keine Befangenheit bei Beachtung von Äußerungen Dritter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Nürnberg-Fürth - 4 O 2843/04
  • OLG Nürnberg, 04.07.2006 - 4 U 535/05

Papierfundstellen

  • MDR 2007, 237
  • BauR 2006, 1950 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Stuttgart, 12.06.2012 - 10 W 19/12

    Sachverständigenablehnung: Durchführung einer Ortsbesichtigung ohne

    Das Unterlassen der Benachrichtigung beider Parteien von einer Ortsbesichtigung rechtfertigt nicht die Ablehnung eines Sachverständigen (OLG Nürnberg MDR 2007, 237; OLG Dresden NJW-RR 1997, 1354; OLG Stuttgart ZfSch 1995, 367).
  • OLG Saarbrücken, 18.12.2012 - 5 W 430/12

    Besorgnis der Befangenheit des gerichtlichen Sachverständigen

    Entscheidend ist, dass es nach § 357 ZPO keinen Unterschied zwischen einem "offiziellen" und einem "inoffiziellen" Ortstermin gibt, und auch lediglich vorbereitende Feststellungen des Sachverständigen zu seiner Information entweder unter Ausschluss beider Parteien (siehe dazu OLG Nürnberg MDR 2007, 237) oder unter Einbeziehung beider Parteien hätten stattfinden müssen (Greger in: Zöller, ZPO, 29.Aufl., § 402 Rn. 5a).
  • OLG Karlsruhe, 23.02.2010 - 14 W 37/09

    Selbstständiges Beweisverfahren: Sachverständigenablehnung wegen

    Führt ein Sachverständiger jedoch zur Vorbereitung seines Gutachtens eine Orts- und Sachbesichtigung in Anwesenheit nur einer der Parteien durch, ohne die andere zu benachrichtigen und ihr Gelegenheit zur Teilnahme zu geben, so läßt ihn dies nach herrschender Meinung als befangen erscheinen (BGH NJW 1975, 1363; OLG Bremen OLGR 2009, 700; OLG Frankfurt OLGR 2009, 573; OLG Saarbrücken OLGR 2007, 636; OLG Nürnberg MDR 2007, 237; OLG Jena MDR 2000, 169; OLG Oldenburg BauR 2004, 1817; OLG Koblenz MDR 2004, 831; OLG München NJW-RR 1998, 1687; OLG Dresden NJW-RR 1997, 1354, 1355; Greger in: Zöller, ZPO, 27. Aufl., § 406 Rn 8; Leipold in: Stein/Jonas, ZPO, 22. Aufl., § 406 Rn 28; Huber in: Musielak, ZPO, 7. Aufl., § 406 Rn 6; Reichold in: Thomas-Putzo, ZPO, 29. Aufl., § 406 Rn 2).
  • OLG Nürnberg, 04.02.2019 - 2 W 2133/18

    Ablehnung eines Sachverständigen

    Ein Grund für eine Befangenheitsablehnung ist nur gegeben, wenn eine Partei einseitig bevorzugt wird (OLG Stuttgart, Beschluss vom 12.06.2012 - 10 W 19/12 -, juris Rn. 9; OLG Nürnberg, Beschluss vom 04.07.2006 - 4 U 535/05 -, juris Rn. 10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 04.07.2006 - 4 U 535/05 - 210   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,19190
OLG Saarbrücken, 04.07.2006 - 4 U 535/05 - 210 (https://dejure.org/2006,19190)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 04.07.2006 - 4 U 535/05 - 210 (https://dejure.org/2006,19190)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 04. Juli 2006 - 4 U 535/05 - 210 (https://dejure.org/2006,19190)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,19190) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Amtshaftung: Zur Frage der drittschützenden Wirkung einer Amtspflicht im Fall der wirtschaftlichen Belastung eines Landkreises durch den Zuzug eines Flüchtlings infolge amtspflichtwidriger Nichterteilung einer Wohnsitz beschränkenden Auflage durch den Beamten eines ...

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für die drittschützende Wirkung einer Amtspflicht; Begriff des "Dritten"; Bestehen einer Amtspflicht eines Beamten nur gegenüber der Allgemeinheit; Erteilung einer räumlich uneingeschränkten Aufenthaltsbefugnis

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht