Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 07.08.2018 - 4 Ws 175/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,24373
OLG Stuttgart, 07.08.2018 - 4 Ws 175/18 (https://dejure.org/2018,24373)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 07.08.2018 - 4 Ws 175/18 (https://dejure.org/2018,24373)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 07. August 2018 - 4 Ws 175/18 (https://dejure.org/2018,24373)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,24373) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Burhoff online

    Verbot der Mehrfachverteidigung, Einziehungsverfahren, Gebührenanspruch

  • Burhoff online

    Mehrfachverteidigung, Einziehung, Gebührenanspruch

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umfang des Verbots der Mehrfachverteidigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Unzulässige Mehrfachverteidigung

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Keine Erhöhungsgebühr nach VV 1008 RVG beim Verstoß gegen das Verbot der Mehrfachverteidigung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Umfang des Verbots der Mehrfachverteidigung; Rechtsfolgen unzulässiger Mehrfachverteidigung im Einziehungsverfahren hinsichtlich der Kostenerstattung

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit eines Mandatsvertrages bei unzulässiger Mehrfachverteidigung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • Rpfleger 2019, 52
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Celle, 29.06.2020 - 3 Ws 154/20

    Beschwerde des Angeklagten gegen die Bestellung eines Nebenklägerbeistands

    Mit dem Angriff gegen die Kostenfestsetzung kann auch geltend gemacht werden, dass die Bestellung des Beistands gegen ein gesetzliches Verbot verstieß und deshalb die Gebühren und Auslagen für diesen nicht nach § 464a Abs. 2 Nr. 2 StPO i.V.m. § 91 Abs. 2 ZPO zu erstatten sind (vgl. OLG Stuttgart, Beschluss vom 7. August 2018 - 4 Ws 175/18, AGS 2018, 459; KK/StPO-Gieg 8. Aufl. § 464a Rn. 9).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht