Rechtsprechung
   OLG Hamm, 26.02.2013 - III-4 Ws 42/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,5347
OLG Hamm, 26.02.2013 - III-4 Ws 42/13 (https://dejure.org/2013,5347)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26.02.2013 - III-4 Ws 42/13 (https://dejure.org/2013,5347)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26. Februar 2013 - III-4 Ws 42/13 (https://dejure.org/2013,5347)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,5347) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Burhoff online

    StGB § 66, StGB § 67d
    Sicherungsverwahrung Bewährung Legalprognose Verhältnismäßigkeit

  • openjur.de

    Sicherungsverwahrung Bewährung Legalprognose Verhältnismäßigkeit

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Sicherungsverwahrung Bewährung Legalprognose Verhältnismäßigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 67 d Abs. 2; StGB § 66
    Sicherungsverwahrung; Bewährung; Legalprognose; Verhältnismäßigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2013, 224 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Brandenburg, 31.07.2019 - 1 Ws 110/19

    Entscheidung über die Fortdauer der Sicherungsverwahrung

    Die Freiheitsentziehung ist demnach im deutlichen Abstand zum Strafvollzug auszugestalten und therapeutisch klar auf das Ziel auszurichten, die vom Untergebrachten ausgehende Gefahr zu minimieren und auf diese Weise die Dauer der Freiheitsentziehung auf das unbedingt erforderliche Maß zu reduzieren (BVerfG a. a. O., Rdn. 110 ff.; OLG Hamm, Beschluss vom 26. Februar 2013, III - 4 Ws 42/13, Ws 42/13 - juris).
  • KG, 31.03.2014 - 4 Ws 27/14

    Fortdauernde Beschwer durch Ablehnung einer Pflichtverteidigerbestellung auch bei

    Soweit der Senat in jüngeren Entscheidungen davon ausgegangen ist, dass bereits mit dem (nicht rechtskräftigen) Abschluss des Berufungsrechtszuges die Beschwer durch eine die Bestellung eines Pflichtverteidigers ablehnende Entscheidung des Berufungsgerichts entfallen war (vgl. Beschlüsse vom 28. März 2013 - 4 Ws 42/13 -, vom 2. Januar 2013 - 4 Ws 143/12 - und vom 14. September 2012 - 4 Ws 98/12 -), lagen dem jeweils besondere Fallkonstellationen zugrunde, die durch eine ausschließlich für das Berufungsverfahren begehrte Pflichtverteidigerbestellung gekennzeichnet waren.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht