Rechtsprechung
   VGH Bayern, 17.04.2018 - 4 ZB 17.1490   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,12654
VGH Bayern, 17.04.2018 - 4 ZB 17.1490 (https://dejure.org/2018,12654)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17.04.2018 - 4 ZB 17.1490 (https://dejure.org/2018,12654)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17. April 2018 - 4 ZB 17.1490 (https://dejure.org/2018,12654)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,12654) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • BAYERN | RECHT

    BGB § 1004 Abs. 1 Satz 2; GG Art. 2 Abs. 1
    Gemeinderatsmitglieder, Fortsetzungsfeststellungsklage, Rehabilitationsinteresse, Verwaltungsgerichte, Wiederholungsgefahr, Besondere Feststellungsinteresse, Fortsetzungsfeststellungsinteresse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 2 Abs. 1 ; BGB § 1004 Abs. 1 S. 2
    Verpflichtung eines ehemaligen Gemeinderatsmitglieds zur Unterlassung unwahrer Behauptungen; Behauptung einer nachträglichen Änderung des Gemeinderatsprotokolls

  • rechtsportal.de

    BGB § 1004 Abs. 1 S. 2; GG Art. 2 Abs. 1
    Unwahre Tatsachenbehauptung eines Gemeinderatsmitglieds; Unterlassungs- und Widerrufsanspruch des ersten Bürgermeisters; Erledigung durch Niederlegung des Mandats; Fortsetzungsfeststellungsklage; Rehabilitationsinteresse; Wiederholungsgefahr; Schadensersatzanspruch

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Augsburg, 12.03.2019 - Au 1 K 18.957

    Anordnung der Sicherhkeitschlosrung - Trinkwasserversorgung

    Maßgebend ist vielmehr, ob bei objektiver und vernünftiger Betrachtungsweise abträgliche Nachwirkungen der Maßnahme fortbestehen, denen durch eine gerichtliche Feststellung der Rechtswidrigkeit des Verwaltungshandelns wirksam begegnet werden könnte (BayVGH, B.v. 17.4.2018 - 4 ZB 17.1490 - juris Rn. 13 m.w.N.).

    Hierzu gehört auch eine zumindest annähernde Angabe der Schadenshöhe (vgl. zum Ganzen: BVerwG, B.v. 13.7.2015 - 1 WB 49/14 - juris Rn. 26; BayVGH, B.v. 17.4.2018 - 4 ZB 17.1490 - juris Rn. 21; B.v. 13.6.2014 - 15 ZB 14.510 - juris Rn. 10; OVG NRW, U.v. 25.3.2014 - 2 A 2679/12 - juris Rn. 47 m.w.N.).

  • VG München, 28.08.2019 - M 9 K 19.50

    Erledigung einer Nutzungsuntersagung durch Räumung der Wohneinheit

    Hier sind zwingend bspw. konkrete Angaben zum Verschulden und zum angeblichen Schaden zu verlangen (vgl. nur BayVGH, B.v. 17.4.2018 - 4 ZB 17.1490 - juris; B.v. 20.12.2017 - 14 ZB 16.118 - juris; OVG NW, NVwZ-RR 2003, 696; Eyermann, § 113 Rn. 116; Schoch u. a., § 113 Rn. 129); es fehlt aber an jeglichen substantiierten Angaben für einen beabsichtigten Schadenersatzprozess.
  • VG Augsburg, 11.02.2020 - Au 1 K 19.49

    Amtliche Feststellung einer Salmonelleninfektion rechtmäßig

    Hierzu gehört auch eine zumindest annähernde Angabe der Schadenshöhe (vgl. zum Ganzen: BVerwG, B.v. 13.7.2015 - 1 WB 49/14 - juris Rn. 26; BayVGH, B.v. 17.4.2018 - 4 ZB 17.1490 - juris Rn. 21; B.v. 13.6.2014 - 15 ZB 14.510 - juris Rn. 10; OVG NRW, U.v. 25.3.2014 - 2 A 2679/12 - juris Rn. 47 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht