Weitere Entscheidungen unten: EGMR, 30.06.2005 | EGMR, 25.04.2002

Rechtsprechung
   EGMR, 22.01.2004 - 46720/99, 72203/01 und 72552/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,1685
EGMR, 22.01.2004 - 46720/99, 72203/01 und 72552/01 (https://dejure.org/2004,1685)
EGMR, Entscheidung vom 22.01.2004 - 46720/99, 72203/01 und 72552/01 (https://dejure.org/2004,1685)
EGMR, Entscheidung vom 22. Januar 2004 - 46720/99, 72203/01 und 72552/01 (https://dejure.org/2004,1685)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,1685) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Geltendmachung eines Verstoßes gegen das Recht auf Achtung des Eigentums wegen der Verpflichtung zur unentgeltlichen Auflassung eines ererbten Grundstücks aus der Bodenreform an den Fiskus; Vorliegen einer "Entziehung" des Eigentums; Voraussetzungen für ein "öffentliches ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    JAHN AND OTHERS v. GERMANY

    Art. 14+P1 Abs. 1, Art. 14, Protokoll Nr. 1 Art. 1, Protokoll Nr. 1 Art. 1 Abs. 1 MRK
    Violation of P1-1 Not necessary to examine Art. 14+P1-1 Just satisfaction reserved (englisch)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • nomos.de PDF, S. 4 (Kurzinformation)

    Rechtswidrige Enteignung von Bodenreform-Erben

  • RIS Bundeskanzleramt Österreich (Ausführliche Zusammenfassung)
  • spiegel.de (Pressebericht, 26.01.2004)

    Bodenreform - Später Sieg des Ostens

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Europäischer Gerichtshof weist Klagen ab - Erben von DDR-Neubauern müssen entschädigungslose Landenteignungen hinnehmen - Urteil der großen Kammer Jahn und andere gegen Deutschland

Besprechungen u.ä. (2)

  • nomos.de PDF, S. 9 (Entscheidungsbesprechung)

    Die Entscheidung des EGMR zum Bodenreformeigentum und ihre Folgen (Prof. Dr. Angela Kolb; Neue Justiz 4/2004, S. 145-149)

  • nomos.de PDF, S. 18 (Entscheidungsbesprechung)

    Auswirkungen des EGMR-Urteils zur Bodenreform auf rechtskräftig abgeschlossene gerichtliche Verfahren (Ri/Wiss. Mit. Dr. Michaela Reinkenhof; Neue Justiz 6/2004, S. 250-253)

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Die Entscheidung des EGMR zum Bodenreformeigentum und ihre Folgen" von Prof. Dr. Angela Kolb, original erschienen in: NJ 2004, 145 - 149.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Bodenreform und kein Ende? Die ostdeutsche Eigentumsordnung auf dem europäischen Prüfstand - Zum Urteil des EGMR, Dritte Sektion, vom 22. Januar 2004 (Jahn u.a./Deutschland), DVBl. 2004, 365 ff. -" von Jörn Axel Kämmerer, original erschienen in: DVBl 2004 Heft ...

Papierfundstellen

  • NJW 2004, 923
  • NJ 2004, 167
  • FamRZ 2004, 1263
  • DVBl 2004, 365
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • EGMR, 30.06.2005 - 46720/99

    Abwicklung der Bodenreform

    30/06/05 - Rechtssache JAHN und andere gegen DEUTSCHLAND (Beschwerden Nr. 46720/99, 72203/01 und 72552/01) - Urteil der Großen Kammer URTEIL STRASSBURG 30. Juni 2005.

    Dem Fall liegen drei gegen die Bundesrepublik Deutschland gerichtete Beschwerden (Nr. 46720/99, 72203/01 und 72552/01) zugrunde.

    Am 15. Mai 2003 hat die Kammer die Beschwerden Nr. 72203/01 (Rissmann und Höller) und Nr. 72552/01 (Loth) verbunden und sie für teilweise zulässig erklärt.

  • BGH, 20.06.2008 - V ZR 149/07

    Verfassungsmäßigkeit der Begrenzung des Ankaufspreises für Verkehrsflächen nach

    Als Enteignung hat er ferner die "Belastung" des Bodenreformeigentums von Neubauern mit dem Auflassungsanspruch nach Art. 233 §§ 11 Abs. 3, 12 EGBGB eingeordnet (EGMR [große Kammer] NJW 2005, 2907 f. Tz. 78 Jahn u. a. gegen Deutschland; EGMR [kleine Kammer] NJW 2004, 923, 924 Tz. 65 - Jahn u. a. gegen Deutschland).

    Das hat der Gerichtshof für Art. 237 § 1 EGBGB (NJW 2004, 927, 928 Tz. 40 - Forrer-Niedenthal gegen Deutschland), für den Ausschluss der Restitution nach § 4 VermG (NJW 2004, 1583, 1584, Tz. 50 f. - Wittek gegen Deutschland), für die Neuordnung der Eigentumsverhältnisse an Bodenreformgrundstücken (EGMR [große Kammer] NJW 2005, 2907, 2908 Tz. 91; und EGMR [kleine Kammer] NJW 2004, 923, 924 f. Tz. 80 f.) und für die Bereinigung nach dem Sachenrechtsbereinigungsgesetz (Entscheidung v. 12. Januar 2006, Rs. 77207/01, Tz. 32, juris - Senkpiel gegen Deutschland) anerkannt.

  • BVerfG, 31.07.2004 - 2 BvR 1881/00

    Vermögenszuordnung von dem Globalentschädigungsabkommen DDR-Schweden

    dd) Auch die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) vom 22. Januar 2004 (Jahn u.a. - Appl. Nr. 46720/99, 72203/01 und 72552/01) gibt in der hier erheblichen Frage keine entgegenstehende Antwort.
  • BVerfG, 17.08.2004 - 1 BvR 1493/04

    Noch nicht endgültiges Urteil einer Kammer des EGMR stellt keinen

    Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen mehrere gerichtliche Entscheidungen, unter anderem gegen ein oberlandesgerichtliches Urteil, durch das eine Restitutionsklage im Sinne des § 580 ZPO als unzulässig verworfen worden ist, welche die Beschwerdeführerin, die im Jahre 2001 nach Art. 233 §§ 11 ff. EGBGB rechtskräftig zur Erteilung der Zustimmung zur Auflassung eines so genannten Bodenreformgrundstücks an das klagende Land verurteilt worden war, im Anschluss an das nicht von ihr erstrittene Urteil einer Kammer des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 22. Januar 2004 (NJW 2004, S. 923) erhoben hatte.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 11.03.2014 - L 18 KN 9/12

    Berechnung von Altersrente für langjährig Versicherte

    Das von den DDR-Bürgern in die BRD mitgebrachte Eigentum könne ihnen nach Auffassung des BVerfG und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR; Hinweis auf Urteile vom 22.1.2004, Az 46720/99 ua - und vom 30.6.2005, Az 46720/99 ua) nicht entschädigungslos genommen werden.
  • BVerwG, 08.03.2006 - 8 PKH 7.06

    Gehörsverletzung; Ladung; Ladungsfrist; Ladungsmangel; mündliche Verhandlung;

    Zu Unrecht hat sich der Kläger auf die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 22. Januar 2004 (VIZ 2004, 166) berufen.
  • BVerwG, 18.10.2004 - 7 PKH 5.04

    Den Klägern kann die gewünschte Prozesskostenhilfe nicht bewilligt werden, weil

    9 Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 21. Januar 2004 (NJW 2004, S. 923) ist hier wie das Verwaltungsgericht zutreffend ausgeführt hat nicht einschlägig.
  • LSG Berlin-Brandenburg, 01.02.2008 - L 1 R 388/06

    Abtrennung; Klageerwiderung; Sachdienlichkeit; bbZ; überlanges Verfahren;

    Es wird darüber hinaus hilfsweise beantragt, die Revision zuzulassen, da über die einschlägigen Probleme nach Verkündung der Grundsatzurteile des BVerfG vom 28.4.1999 und nach dem Urteil des EGMR vom 22.1.2004 zu dem zu Unrecht enteigneten Bodenreformland (Beschwerde-Nr. 46720/99, 72203/01, 72552/01), die in offensichtlicher Divergenz zu den bisherigen Entscheidungen des BSG, des BAG und des BVerfG zu den Rechtstreiten ehemaliger Ballettmitglieder stehen, und da zu neuen wissenschaftlichen Ergebnissen (vgl. in den Gründen) noch keine Entscheidungen der höchsten Gerichte vorliegen.
  • OLG Naumburg, 17.05.2005 - 11 U 135/04

    Feststellung eines Menschenrechtsverstoßes durch den EGMR als Restitutionsgrund

    Ein solcher ist mit dem Hinweis auf die Entscheidung des EGMR (Urteil vom 22. Januar 2004 - 46720/99, 72203/01 u. 72552/01 = NJW 2004, 923) nicht vorgebracht (so auch OLG Dresden, Beschluss vom 1. April 2004, 16 U 297/04 = VIZ 2004, 459-460; OLG Brandenburg, Urteil vom 9. Juni 2004, 4 U 34/04 = VIZ 2004, 525-528).
  • OLG Brandenburg, 09.03.2005 - 4 U 154/04

    Zulässigkeit einer Restitutionsklage wegen einer Entscheidung des Europäischen

    unter Abänderung des Urteils des Landgerichts Frankfurt (Oder) vom 26.07.2004, das rechtskräftige Urteil des Landgerichts Frankfurt (Oder) vom 22.09.1999, Az: 13 O 186/99, aufzuheben und die Klage in dem Rechtsstreit 13 O 186/99 abzuweisen, 2. das Berufungsverfahren bis zur Endgültigkeit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 22.01.2004 in den Rechtssachen J... u.a. ./. Bundesrepublik Deutschland (Beschwerde-Nr. 46720/99, 72203/01 und 72552/01) auszusetzen.
  • BVerwG, 28.07.2004 - 7 B 42.04

    Rückübertragung eines Grundstücks nach den Vorschriften des Gesetzes zur Regelung

  • BVerwG, 26.05.2004 - 7 B 30.04

    Klage auf Rückübertragung eines Hausgrundstücks nach den Vorschriften des

  • BVerwG, 14.04.2004 - 8 KSt 6.04

    Antrag auf Aufhebung der Streitwertbemessung und der einzelnen

  • BVerwG, 21.10.2004 - 7 B 116.04

    Zulassung einer Revision wegen grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache -

  • LSG Berlin-Brandenburg, 17.07.2006 - L 4 RA 94/03

    Verhältnis eines früheren Bezuges der berufsbezogenen Zuwendung zur

  • LSG Berlin-Brandenburg, 14.07.2006 - L 4 RA 46/03

    Vorverlegung des Rentenbeginns im Weg des sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs

  • OLG Dresden, 01.04.2004 - 16 U 297/04

    Anforderungen an die Bewilligung von Prozesskostenhilfe für die Restitutionsklage

  • LG Rostock, 09.12.2004 - 10 O 90/04

    Begehrung der Aufhebung eines Anerkenntnisurteils im schriftlichen Vorverfahren;

  • EGMR, 04.09.2006 - 33994/02

    O. Z.-K. gegen Deutschland

  • BVerwG, 01.07.2005 - 8 B 20.05
  • AG Brandenburg, 01.06.2004 - 31(32) C 79/04

    Statthaftigkeit einer Restitutionsklage; Verstoß der Übereignung eines

  • AG Brandenburg, 01.06.2004 - 31 (32) C 79/04
  • AG Brandenburg, 01.06.2004 - 31
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EGMR, 30.06.2005 - 46720/99, 72203/01, 72552/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,6133
EGMR, 30.06.2005 - 46720/99, 72203/01, 72552/01 (https://dejure.org/2005,6133)
EGMR, Entscheidung vom 30.06.2005 - 46720/99, 72203/01, 72552/01 (https://dejure.org/2005,6133)
EGMR, Entscheidung vom 30. Juni 2005 - 46720/99, 72203/01, 72552/01 (https://dejure.org/2005,6133)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,6133) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    -
    Abwicklung der Bodenreform

  • nomos.de PDF, S. 38 (Volltext und Entscheidungsanmerkung)

    Art. 14 EMRK; Art. 233 § 11 EGBGB
    Kein Verstoß gegen EMRK durch entschädigungslose Enteignung von Bodenreform-Erben

  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit der Entziehung eines im Rahmen der Bodenreform erworbenen Grundstücks zu Gunsten des Fiskus; Vereinbarkeit des Art. 233 § 11 Abs. 3 S. 1 i.V.m. Art. 233 § 12 Abs. 2 Nr. 2 Buchst. c, Abs. 3 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) mit der ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    JAHN AND OTHERS v. GERMANY

    Protokoll Nr. 1 Art. 1, Protokoll Nr. 1 Art. 1 Abs. 1 MRK
    No violation of P1-1 (englisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    JAHN ET AUTRES c. ALLEMAGNE

    Protokoll Nr. 1 Art. 1, Protokoll Nr. 1 Art. 1 Abs. 1 MRK
    Non-violation de P1-1 (französisch)

  • grundeigentum-verlag.de

    Enteignung; Neubauernerben; Rückauflassungsverpflichtung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • nomos.de PDF, S. 4 (Kurzinformation)

    Keine Entschädigung für Bodenreform-Erben

  • RIS Bundeskanzleramt Österreich (Ausführliche Zusammenfassung)
  • bmj.de (Pressemitteilung)

    EGMR weist Beschwerden von Neubauern zurück

  • hu-berlin.de (Kurzinformation)

    Keine Entschädigung für Krautjunker [[Junker]

Besprechungen u.ä.

  • nomos.de PDF, S. 38 (Volltext und Entscheidungsanmerkung)

    Art. 14 EMRK; Art. 233 § 11 EGBGB
    Kein Verstoß gegen EMRK durch entschädigungslose Enteignung von Bodenreform-Erben

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des EGMR vom 30.06.2005, Az.:Nr. 46720/99, 72203/01u. 72552/01(Kein Verstoß gegen EMRK durch entschädigungslose Enteignung von Bodenreform-Erben" von Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Jakob, original erschienen in: NJ 2005, 513 - 523.

Papierfundstellen

  • NJW 2005, 2907
  • NVwZ 2005, 1407 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • EGMR, 06.11.2008 - 58911/00

    Rechtssache L. e.V. u.a gegen DEUTSCHLAND

    Überdies ist es in erster Linie Aufgabe der nationalen Behörden, und insbesondere der Gerichte, innerstaatliches Recht auszulegen und anzuwenden (siehe Rechtssache J. u. a. ./. Deutschland [GK], Individualbeschwerden Nrn. 46720/99, 72203/01 und 72552/01, Rdnr. 86, EGMR 2005-).
  • BVerwG, 08.03.2006 - 8 PKH 7.06

    Gehörsverletzung; Ladung; Ladungsfrist; Ladungsmangel; mündliche Verhandlung;

    Abgesehen davon, dass diese Entscheidung eine hier nicht vorliegende Fallgestaltung betrifft Entzug von Bodenreformland nach Inkrafttreten des Einigungsvertrages und im Übrigen auch nicht ein dem mit der Restitutionsklage angegriffenen früheren Urteil des Verwaltungsgerichts im Sinne des § 580 Nr. 6 ZPO zu Grunde liegendes Urteil aufgehoben hat, ist das genannte Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte auf das Rechtsmittel der Bundesrepublik Deutschland durch Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (Große Kammer) vom 30. Juni 2005 (NJW 2005, 2907) aufgehoben worden.
  • EGMR, 23.10.2006 - 55878/00

    S. W. gegen Deutschland

    Die nationalen Behörden verfügen deshalb hier wie in anderen Bereichen, in denen die Garantien der Konvention gelten, über einen gewissen Beurteilungsspielraum (siehe Jahn u.a. ./. Deutschland [GK], Individualbeschwerden Nrn. 46720/99, 72203/01 und 72552/01, Nr. 91, ECHR 2005-...).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EGMR, 25.04.2002 - 46720/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,27120
EGMR, 25.04.2002 - 46720/99 (https://dejure.org/2002,27120)
EGMR, Entscheidung vom 25.04.2002 - 46720/99 (https://dejure.org/2002,27120)
EGMR, Entscheidung vom 25. April 2002 - 46720/99 (https://dejure.org/2002,27120)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,27120) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht