Rechtsprechung
   EuGH, 06.02.1973 - 48/72   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1973,207
EuGH, 06.02.1973 - 48/72 (https://dejure.org/1973,207)
EuGH, Entscheidung vom 06.02.1973 - 48/72 (https://dejure.org/1973,207)
EuGH, Entscheidung vom 06. Februar 1973 - 48/72 (https://dejure.org/1973,207)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,207) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • EU-Kommission

    Brasserie de Haecht / Wilkin-Janssen

    VERORDNUNG NR . 17 DES RATES, ARTIKEL 4, 5, 9
    1 . VOR UND NACH ERLASS DER VERORDNUNG NR . 17 ZUSTANDE GEKOMMENE KARTELLE - ANMELDUNG - WIRKUNGEN - VERBOT - ZUSTÄNDIGKEIT DER NATIONALEN GERICHTE

  • EU-Kommission

    Brasserie de Haecht / Wilkin-Janssen

  • Wolters Kluwer

    1. VOR UND NACH ERLASS DER VERORDNUNG NR. 17 ZUSTANDE GEKOMMENE KARTELLE - ANMELDUNG - WIRKUNGEN - VERBOT - ZUSTÄNDIGKEIT DER NATIONALEN GERICHTE; ( VERORDNUNG NR. 17 DES RATES, ARTIKEL 4, 5, 9 ); 2. KARTELLE - BEFUGNISSE DER KOMMISSION - AUSÜBUNG - BEGRIFF; ( VERORDNUNG ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    1. VOR UND NACH ERLASS DER VERORDNUNG NR. 17 ZUSTANDE GEKOMMENE KARTELLE - ANMELDUNG - WIRKUNGEN - VERBOT - ZUSTÄNDIGKEIT DER NATIONALEN GERICHTE

Sonstiges

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1973, 963
  • GRUR Int. 1973, 640
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • EuGH, 20.09.2001 - C-453/99

    Courage

    Darüber hinaus erfasst diese Nichtigkeit die getroffenen Vereinbarungen oder Beschlüsse in allen ihren vergangenen oder zukünftigen Wirkungen (siehe Urteil vom 6. Februar 1973 in der Rechtssache 48/72, Brasserie de Haecht II, Slg. 1973, 77, Randnr. 26).
  • EuGH, 13.07.2006 - C-295/04

    Manfredi - Artikel 81 EG - Wettbewerb - Kartell - Durch Kraftfahrzeuge, Schiffe

    Darüber hinaus erfasst diese Nichtigkeit die betroffenen Vereinbarungen oder Beschlüsse in allen ihren vergangenen oder zukünftigen Wirkungen (siehe Urteile vom 6. Februar 1973 in der Rechtssache 48/72, Brasserie de Haecht II, Slg. 1973, 77, Randnr. 26, und Courage und Crehan, Randnr. 22).
  • EuGH, 28.02.1991 - C-234/89

    Delimitis / Henninger Bräu

    48 Nach ständiger Rechtsprechung können die nationalen Gerichte, solange die Kommission keine Entscheidung aufgrund der Verordnung Nr. 17 getroffen hat, nicht gemäß Artikel 85 Absatz 2 die Nichtigkeit von Vereinbarungen feststellen, die bereits vor dem 13. März 1962, dem Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Verordnung, bestanden haben und ordnungsgemäß angemeldet worden sind (Urteil vom 6. Februar 1973 in der Rechtssache 48/72, Brasserie de Hächt, Slg. 1973, 77; Urteil vom 14. Dezember 1977 in der Rechtssache 59/77, De Bloos, Slg. 1977, 2359).
  • LG Stuttgart, 19.07.2018 - 30 O 33/17

    Gemeinschaftsrechtswidriges Kartell: Schadensersatz gegen Kartellbeteiligte

    b) Ein Verfahren ist eingeleitet im Sinne der genannten Vorschrift, sobald die Kartellbehörde oder die EU-Kommission eine Maßnahme trifft, die erkennbar darauf abzielt, gegen jemanden kartellrechtlich vorzugehen (Immenga/Mestmäcker/Emmerich, Wettbewerbsrecht, Band 2, 5. Aufl. 2014, § 33 GWB Rn. 79; Anm.: von Deringer zu EuGH, Urteil vom 6.2.1973 - Rechtssache 48/72 = BeckRS 9998, 108077; a.A.: Wiedmann, Kartellrecht, 3. Aufl. 2016, § 50 Rn. 172, wonach für die Verfahrenseinleitung nach § 33 Abs. 5 GWB im Fall von Entscheidungen der EU-Kommission auf den förmlichen Einleitungsbeschluss abzustellen sei).
  • EuG, 08.07.2008 - T-99/04

    GEGEN EIN BERATUNGSUNTERNEHMEN, DAS ZUR DURCHFÜHRUNG EINES KARTELLS BEIGETRAGEN

    Diese Mitteilung setze die Einleitung des Verfahrens nach Art. 3 der Verordnung Nr. 17 voraus und bringe den Willen der Kommission zum Ausdruck, eine Entscheidung über die Feststellung einer Zuwiderhandlung zu erlassen (vgl. in diesem Sinne Urteil des Gerichtshofs vom 6. Februar 1973, Brasserie de Haecht, 48/72, Slg. 1973, 77, Randnr. 16).
  • EuG, 20.04.1999 - T-305/94

    DAS GERICHT BESTÄTIGT IM GROSSEN UND GANZEN DIE ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION, MIT

    Mit der Einleitung dieses Verfahrens bringt dieKommission ihren Willen zum Ausdruck, zu einer Entscheidung zur Feststellungeiner Zuwiderhandlung zu gelangen (in diesem Sinne Urteil des Gerichtshofes vom6. Februar 1973 in der Rechtssache 48/72, Brasserie de Haecht, Slg. 1973, 77,Randnr. 16).
  • LG Stuttgart, 06.06.2019 - 30 O 38/17

    Kartellschadensersatz beim sog. Lkw-Kartell auch beim mittelbaren Erwerb

    Wann ein Verfahren iSd einschlägigen Hemmungsvorschriften gem. § 33 Abs. 5 GWB 2005 "eingeleitet" ist, wenn, wie hier, eine Entscheidung der EU-Kommission in Frage steht, ist höchstrichterlich jedoch noch nicht geklärt und wird in der Rechtsprechung und Literatur unterschiedlich beantwortet (vgl. Immenga/Mestmäcker/ Emmerich, Wettbewerbsrecht, Band 2, 5. Aufl. 2014, § 33 GWB Rn. 79; Anm.: von Deringer zu EuGH, Urteil vom 6.2.1973 - Rs. 48/72, BeckRS 9998, 108077; Soyez, Verjährung kartellrechtlicher Schadensersatzansprüche, WuW 2017, 240 ff; derselbe, Die Verjährungshemmung gem. § 33 Abs. 5 GWB, WuW 2014, 937 ff; Seifert, Die Verjährung kartellrechtlicher Follow-on-Schadensersatzansprüche, WuW 2017, 474 ff (479); i.E. ebenso ohne nähere Begründung LG Düsseldorf, Urteil vom 8.9.2016, 37 O 27/11 (Kart) a. A. und auf den förmlichen Einleitungsbeschluss d. EU-Kommission i.E. abstellend: OLG Düsseldorf, Urteil vom 29.1.2014, VI-U (Kart) 7/13, juris Rn. 129 und Rn. 141; LG Köln, Urteil vom 17.1.2013, 88 O 1/11 - CR 2013, 297, juris Rn. 117, jeweils ebenfalls ohne nähere Begründung Wiedmann, Kartellrecht, 3. Aufl. 2016, § 50 Rn. 172).
  • BGH, 07.10.1997 - KVR 14/96

    BGH untersagt TUI und NUR gegen Mitbewerber gerichtete Vertragsklauseln

    Die Frage bedarf auch keiner Klärung durch eine Vorabentscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Gemeinschaften nach Art. 177 Abs. 3 EGV; denn der EuGH ist in der Vergangenheit ohne weiteres von der Gültigkeit des Art. 9 Abs. 3 VO Nr. 17/62 und davon ausgegangen, daß diese Bestimmung auch weiterhin eine Zuständigkeit der innerstaatlichen Kartellbehörden nach Art. 88 EGV begründet (vgl. EuGH, Urt. v. 30.1.1974 - Rs. 127/73, Slg. 1974, 51, 62 f. Tz. 12/14 u. 18/23 = WuW/E EWG/MUV 309, 310 - BRT/SABAM I; ferner EuGH, Urt. v. 13.2.1969 - Rs. 14/68, Slg. 1969, 1, 13 Tz. 3 = WuW/E EWG/MUV 201, 204 - Walt Wilhelm; Urt. v. 6.2.1973 - Rs. 48/72, Slg. 1973, 77, 88 = WuW/E EWG/MUV 303, 304 f. Tz. 14/15 u. 16 - Brasserie de Haecht II; Urt. v. 10.7.1980 - Rs. 37/79, Slg. 1980, 2481, 2500 Tz. 13 = WuW/E EWG/MUV 492, 494 - Estée Lauder; Urt. v. 11.11.1981 - Rs. 60/81, Slg. 1981, 2639, 2653 Tz. 18 = WuW/E EWG/MUV 545, 547 - IBM; Urt. v. 16.7.1992 - Rs. C-67/91, Slg. 1992, I-4785, 4831 = NJW 1993, 251, 252 Tz. 31 - Spanischer Bankenverband).

    Dieser Umstand ist schon deshalb nicht zu berücksichtigen, weil die Kommission unter Hinweis auf das laufende innerstaatliche Verfahren die Einleitung eines Verfahrens ausdrücklich abgelehnt hat (vgl. EuGH Slg. 1973, 77, 88 = WuW/E EWG/MUV 303, 304 f. Tz. 16 - Brasserie de Haecht II).

  • EuG, 16.12.2003 - T-5/00

    Nederlandse Federatieve Vereniging voor de Groothandel op Elektrotechnisch Gebied

    Mit der Einleitung dieses Verfahrens bringt die Kommission ihren Willen zum Ausdruck, zu einer Entscheidung über die Feststellung einer Zuwiderhandlung zu gelangen (in diesem Sinne auch Urteil des Gerichtshofes vom 6. Februar 1973 in der Rechtssache 48/72, Brasserie de Haecht, Slg. 1973, 77, Randnr. 16).
  • Generalanwalt beim EuGH, 27.10.1993 - C-128/92
    Im Urteil Brasserie de Hächt hat der Gerichtshof zu dieser Bestimmung entschieden, daß nicht nur die Kommission gegebenenfalls aufgrund der in Artikel 87 vorgesehenen Verordnungen und Richtlinien tätig werden kann, sondern auch die Gerichte wegen der unmittelbaren Geltung von Artikel 85 Absatz 2 befugt sind, die Nichtigkeit verbotener Vereinbarungen und Beschlüsse festzustellen , jedoch auch ausgeführt: Während nun der erste Weg [genügend Flexibilität bietet], um den Besonderheiten des Einzelfalles gerecht zu werden, eröffnet der zweite Absatz des Artikels 85, der darauf abzielt, mit aller Strenge ein [bedeutsames] Verbot durchzusetzen, seiner Natur nach dem Richter nicht die Möglichkeit, mit derselben [Flexibilität] vorzugehen : Urteil vom 6. Februar 1973 in der Rechtssache 48/72 (Brasserie de Hächt, Slg. 1973, 77, Randnrn. 4 und 5 (Hervorhebung von mir).

    (162) - Siehe insbesondere das Urteil Brasserie de Hächt, zitiert in Fußnote 87, insbesondere Randnrn.

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.01.2006 - C-295/04

    Manfredi - Auslegung von Artikel 81 EG - Aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen

  • Generalanwalt beim EuGH, 08.09.2011 - C-17/10

    Nach Ansicht von Generalanwältin Kokott schließt das Verbot der Doppelbestrafung

  • EuGH, 10.07.1980 - 37/79

    Marty / Lauder

  • EuG, 08.03.2007 - T-339/04

    France Télécom / Kommission - Wettbewerb - Entscheidung, mit der eine Nachprüfung

  • EuG, 08.03.2007 - T-340/04

    France Télécom / Kommission - Wettbewerb - Entscheidung, mit der eine Nachprüfung

  • Generalanwalt beim EuGH, 22.03.2001 - C-453/99

    Courage

  • Generalanwalt beim EuGH, 11.10.1990 - C-234/89
  • Generalanwalt beim EuGH, 25.02.1999 - C-126/97

    Eco Swiss

  • Generalanwalt beim EuGH, 15.01.1998 - C-215/96

    Anerkennung von Vordienstzeiten im öffentlichen Dienst anderer Mitgliedstaaten

  • Generalanwalt beim EuGH, 15.10.1980 - 31/80
  • EuGH, 12.12.1995 - C-319/93

    Dijkstra u.a. / Friesland (Frico Domo) Coöperatie u.a.

  • Generalanwalt beim EuGH, 22.06.1994 - C-44/93
  • Generalanwalt beim EuGH, 16.05.2000 - C-344/98

    Masterfoods und HB

  • Generalanwalt beim EuGH, 29.01.1985 - 240/82
  • Generalanwalt beim EuGH, 30.09.1981 - 60/81
  • Generalanwalt beim EuGH, 06.02.1997 - C-39/96
  • Generalanwalt beim EuGH, 08.07.1993 - C-39/92
  • Generalanwalt beim EuGH, 27.11.1986 - 10/86
  • Generalanwalt beim EuGH, 22.11.1979 - 253/78
  • Generalanwalt beim EuGH, 28.02.1980 - 106/79
  • Generalanwalt beim EuGH, 07.12.1976 - 47/76
  • Generalanwalt beim EuGH, 22.11.1979 - 37/79
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 13.12.1972 - 48/72   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1972,5062
Generalanwalt beim EuGH, 13.12.1972 - 48/72 (https://dejure.org/1972,5062)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 13.12.1972 - 48/72 (https://dejure.org/1972,5062)
Generalanwalt beim EuGH, Entscheidung vom 13. Dezember 1972 - 48/72 (https://dejure.org/1972,5062)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,5062) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • EU-Kommission

    SA Brasserie de Haecht gegen Wilkin-Janssen.

    Haecht II

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 20.10.1972 - V 48/72   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1972,9891
FG Niedersachsen, 20.10.1972 - V 48/72 (https://dejure.org/1972,9891)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 20.10.1972 - V 48/72 (https://dejure.org/1972,9891)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 20. Januar 1972 - V 48/72 (https://dejure.org/1972,9891)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,9891) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht