Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 22.02.2010 - 5 A 1189/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,75317
OVG Nordrhein-Westfalen, 22.02.2010 - 5 A 1189/08 (https://dejure.org/2010,75317)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 (https://dejure.org/2010,75317)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22. Februar 2010 - 5 A 1189/08 (https://dejure.org/2010,75317)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,75317) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • VG Hamburg, 09.02.2017 - 17 E 7585/16

    Sicherstellung von Bargeld durch die Polizei; einstweiliger Rechtsschutz nach §

    Ist der Eigentümer einer sichergestellten Sache unbekannt, ist die Sicherstellung demzufolge nur dann rechtmäßig bzw. kann sie nur dann als zum Schutz privater Rechte erfolgt angesehen werden, wenn eine spätere Ermittlung des Eigentümers nicht ausgeschlossen ist (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 22.02.2010, 5 A 1189/08, juris, Rn. 15; VG München, Urt. v. 14.01.2015, M 7 K 13.3043, juris, Rn. 39; VG Köln, Urt. v. 26.02.2015, 20 K 2777/13, juris, Rn. 44).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.08.2010 - 5 A 298/09

    Anspruch auf Herausgabe von sichergestelltem Geld bei Zweifeln an der

    Die tatbestandlichen Voraussetzungen für eine Sicherstellung waren (bereits) im maßgeblichen Beurteilungszeitpunkt der behördlichen Entscheidung, vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 30. Oktober 2000 - 5 A 291/00-, vom 12. Februar 2007 - 5 A 1056/06 - und vom 22. Februar 2010 - 5 A 1189/08 -, gegeben.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Februar 2007 - 5 A 1056/06 - und vom 22. Februar 2010 - 5 A 1189/08 -.

  • VG Köln, 03.05.2018 - 20 K 7407/16

    Rechtswidrigkeit einer präventiv-polizeilichne Sicherstellung von Bargeld;

    So auch OVG NRW, Beschluss vom 12.02.2007 - 5 A 1056/06 -, juris, Rn. 2 ff., vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 - und Beschluss vom 11.08.2010 - 5 A 298/09 -, juris, Rn. 38; VG Düsseldorf, Urteil vom 07.11.2014 - 18 K 3377/14 -, juris, Rn. 26 ff.; VG Aachen, Urteil vom 19.12.2017 - 6 K 3136/17 -, juris, Rn. 31; so auch BayVGH, Urteil vom 15.11.2016 - 10 BV 15.1049 - sowie VG Wiesbaden, Beschluss vom 16.06.2016 - 2 L 431/16.WI -, juris, Rn. 32 und HessVGH, Beschluss vom 30.06.2015 - 8 A 103/15 -, juris, Rn. 19 unter Verweis auf die Gesetzessystematik; VG Berlin, Urteil vom 28.02.2008 - 1 A 137/06 -, juris, Rn. 33; anders: VG Oldenburg, Beschluss vom 30.01.2008 - 2 A 969/07, juris, Rn. 3 mit der Begründung Dauerverwaltungsakt.

    Zwar verlangt die Sicherstellung gemäß § 43 Nr. 2 PolG NRW keine eindeutige Klärung der Eigentumslage im Zeitpunkt der Sicherstellung; ausreichend ist, wenn eine Ermittlung des Eigentümers nicht auszuschließen ist, so die ständige Rspr. des OVG NRW mit Beschluss vom 12.02.2007 - 5 A 1056/06 -, Beschluss vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 -, Beschluss vom 11.08.2010 - 5 A 298/09 -, juris, Rn. 38 und Urteil vom 13.09.2016 - 5 A 667/16 -, juris, Rn. 38 ff.; anders wohl VG Düsseldorf, Urteil vom 21.05.2015 - 18 K 5630/14 -, juris, Rn. 13 unter Verweis auf das Fehlen konkreter Ermittlungsansätze des Landes.

    So auch OVG NRW, Beschluss vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 -, juris, Rn. 15 ff.; VG L. , Urteil vom 30.07.2009 - 20 K 1696/09 - VG Hamburg, Beschluss vom 09.02.2017 - 17 E 7585/16 -, juris, Rn. 21 ff. m.w.N.; anders wohl VG Aachen, Urteil vom 08.05.2017 - 6 K 1405/15 -, juris, Rn. 38 ff. ohne nähere Begründung.

  • VG Köln, 08.02.2019 - 20 K 10023/17
    So auch OVG NRW, Beschluss vom 12.02.2007 - 5 A 1056/06 -, juris, Rn. 2 ff., vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 - und Beschluss vom 11.08.2010 - 5 A 298/09 -, juris, Rn. 38; VG Düsseldorf, Urteil vom 07.11.2014 - 18 K 3377/14 -, juris, Rn. 26 ff.; VG Aachen, Urteil vom 19.12.2017 - 6 K 3136/17 -, juris, Rn. 31; so auch BayVGH, Urteil vom 15.11.2016 - 10 BV 15.1049 - sowie VG Wiesbaden, Beschluss vom 16.06.2016 - 2 L 431/16.WI -, juris, Rn. 32 und HessVGH, Beschluss vom 30.06.2015 - 8 A 103/15 -, juris, Rn. 19 unter Verweis auf die Gesetzessystematik; VG Berlin, Urteil vom 28.02.2008 - 1 A 137/06 -, juris, Rn. 33; anders: VG Oldenburg, Beschluss vom 30.01.2008 - 2 A 969/07, juris, Rn. 3 mit der Begründung Dauerverwaltungsakt.

    Zwar verlangt die Sicherstellung gemäß § 43 Nr. 2 PolG NRW keine eindeutige Klärung der Eigentumslage im Zeitpunkt der Sicherstellung; ausreichend ist, wenn eine Ermittlung des Eigentümers nicht auszuschließen ist, so die ständige Rspr. des OVG NRW mit Beschluss vom 12.02.2007 - 5 A 1056/06 -, Beschluss vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 -, Beschluss vom 11.08.2010 - 5 A 298/09 -, juris, Rn. 38 und Urteil vom 13.09.2016 - 5 A 667/16 -, juris, Rn. 38 ff.; anders wohl VG Düsseldorf, Urteil vom 21.05.2015 - 18 K 5630/14 -, juris, Rn. 13 unter Verweis auf das Fehlen konkreter Ermittlungs-ansätze des Landes.

    So auch OVG NRW, Beschluss vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 -, juris, Rn. 15 ff.; VG Köln, Urteil vom 30.07.2009 - 20 K 1696/09 - VG Hamburg, Beschluss vom 09.02.2017 - 17 E 7585/16 -, juris, Rn. 21 ff. m.w.N.; anders wohl VG Aachen, Urteil vom 08.05.2017 - 6 K 1405/15 -, juris, Rn. 38 ff. ohne nähere Begründung.

  • VG Aachen, 19.09.2016 - 6 K 292/15

    Polizeirecht; Sicherstellung; Eigentumsvermutung; Nachweis; Hehlerei

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 11. August 2010 - 5 A 298/09 -, juris Rn. 38, vom 22. Februar 2010 - 5 A 1189/08 -, juris Rn. 15, und vom 12. Februar 2007 - 5 A 1056/06 -, juris Rn. 6.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 22. Februar 2010 - 5 A 1189/08 -, juris Rn. 19; OVG Lüneburg, Beschluss vom 21. November 2013 - 11 LA 135/13 -, juris Rn. 16.

  • VG Köln, 24.10.2017 - 20 L 3725/17
    Zwar macht der Umstand, dass der wahre Eigentümer einer sichergestellten Sache (noch) unbekannt oder nur unter Schwierigkeiten zu ermitteln ist, die Sicherstellung nicht unverhältnismäßig, vgl. OVG NRW Beschluss vom 12.02.2007 - 5 A 1056/06 - und Beschluss vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 -, VG Köln, Urteil vom 30.07.2009 - 20 K 1696/09 - m.w.N.

    vgl. dazu VG Köln, Urteil vom 30.07.2009 - 20 K 1696/09, OVG NRW, Beschluss vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 - juris, Rn. 15 ff. und VG Hamburg, Beschluss vom 09.02.2017 - 17 E 7585/16 - m.w.N.; anders wohl VG Aachen, Urteil vom 08.05.2017 - 6 K 1405/15 - juris, Rn. 38 ff.

  • VG Aachen, 08.05.2017 - 6 K 1405/15

    Polizei; Bargeld; Sicherstellung; gegenwärtige Gefahr; Drogenhandel;

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 11. August 2010 - 5 A 298/09 -, juris Rn. 38, vom 22. Februar 2010 - 5 A 1189/08 -, juris Rn. 15, und vom 12. Februar 2007 - 5 A 1056/06 -, juris Rn. 6.
  • VG München, 31.03.2016 - M 7 S 15.3330

    Sicherstellung und Verwahrungsfirst für sichergestellten Geldbetrag

    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung der Sach- und Rechtslage ist insoweit der Zeitpunkt der letzten Behördenentscheidung (vgl. OVG Bremen, U. v. 24. Juni 2014 - 1 A 255/12 - juris Rn. 25 a.E., OVG NW, B. v. 22. Februar 2010 - 5 A 1189/08 - juris Rn. 2; BVerwG, B. v. 4. Juli 2006 - 5 B 90/05 - juris Rn. 6), hier also der Erlass des Widerspruchsbescheids am 5. August 2015.
  • VG Köln, 02.10.2014 - 20 K 4013/12

    Rechtmäßigkeit einer Sicherstellungsverfügung hinsichtlich eines Geldbetrages

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 12.02.2007 - 5 A 1056/06 - und vom 22.02.2010 - 5 A 1189/08 -.
  • VG München, 28.11.2018 - M 7 K 16.6006

    Aufhebung einer Sicherstellungsverfügung - Rechtswidrige Sicherstellung von

    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung der Sach- und Rechtslage ist insoweit der Zeitpunkt der letzten Behördenentscheidung (vgl. OVG Bremen, U.v. 24.6.2014 - 1 A 255/12 - juris Rn. 25; OVG NW, B.v. 22.2.2010 - 5 A 1189/08 - juris Rn 2; BVerwG, B.v. 4.7.2006 - 5 B 90/05 - juris Rn 6), hier der Erlass des Widerspruchsbescheids am 28. November 2016.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht