Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 09.02.2012 - 5 A 2375/10   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtmäßigkeit einer Allgemeinverfügung der Untersagung des Mitführens und der Benutzung von Glasbehältnissen außerhalb von geschlossenen Räumen im Kölner Karneval

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit einer Allgemeinverfügung der Untersagung des Mitführens und der Benutzung von Glasbehältnissen außerhalb von geschlossenen Räumen im Kölner Karneval

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    "Mehr Spaß ohne Glas" - rechtmäßig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Glasverbot im Kölner Karneval

  • lto.de (Kurzinformation)

    Glasverbot im Kölner Straßenkarneval rechtmäßig

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Kölner Karneval ohne Glasflaschen - "Glasverbot" der Stadt Köln für die "tollen Tage" war rechtmäßig

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Fastelovend: Glasverbot im Kölner Straßenkarneval rechtmäßig

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Glasverbot im Kölner Straßenkarneval rechtmäßig

  • rundschau-online.de (Pressebericht, 10.02.2012)

    Glasverbot: "Das Urteil ist nah am Leben"

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Glasverbot im Kölner Straßenkarneval rechtmäßig - Verbot des Mitführens, Benutzens und Verkaufens von Glas aufgrund drohender Gefahren bei Veranstaltung gerechtfertigt

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2012, 470
  • DÖV 2012, 488



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.08.2015 - 5 B 908/15

    "Kuttenverbot" auf der Cranger Kirmes bestätigt

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Juni 2004 - 6 C 21.03 -, juris, Rn. 25; OVG NRW, Urteil vom 9. Februar 2012 - 5 A 2375/10 -, juris, Rn. 31.
  • VG Aachen, 24.08.2016 - 6 K 79/16

    Stadt Aachen: Kuttentrageverbot rechtens

    vgl. BVerwG, Urteil vom 3. Dezember 2003 - 6 C 20.02 -, juris Rn. 17; OVG NRW, Beschluss vom 30. September 1998 - 18 B 1958/97 -, juris Rn. 4; OVG Bremen, Beschluss vom 21. Oktober 2011 - 1 B 162/11 -, juris Rn. 16 ff.; VG Köln, Urteil vom 9. Februar 2012 - 5 A 2375/10 -, juris Rn. 34 ff.
  • VG Düsseldorf, 15.09.2016 - 7 L 2411/16

    Überprüfung einer Vergabe von Rettungsdienstleistungen: Verwaltungsrechtsweg

    BVerwG, Urteil vom 28. Juni 2004 - 6 C 21.03 - Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 09. Februar 2012 - 5 A 2375/10 -, juris.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.02.2012 - 5 A 2382/10

    Einstweiliger Rechtschutz gegen eine Untersagung der Abgabe von

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstands und des Vorbringens der Beteiligten im Übrigen wird auf den Inhalt der Gerichtsakten des vorliegenden Rechtsstreits sowie der Verfahren 5 A 2375/10 und 20 L 109/10 (VG Köln) und der jeweils beigezogenen Verwaltungsvorgänge der Beklagten (3 Ordner, 4 Hefter) Bezug genommen.
  • VG Münster, 18.02.2019 - 5 K 520/18

    Geschützte Ursprungsbezeichnung Gattungsbezeichnung

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Juni 2004 - 6 C 21.03 -, juris, Rn. 25; OVG NRW, Urteil vom 9. Februar 2012 - 5 A 2375/10 -, juris, Rn. 31.
  • VG Düsseldorf, 06.09.2018 - 28 L 2641/18

    Kein Kurdisches Kulturfestival an der Trabrennbahn in Dinslaken

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Juni 2004 - 6 C 21.03 -, juris Rn. 25; OVG NRW, Urteil vom 9. Februar 2012 - 5 A 2375/10 -, juris.
  • VG Düsseldorf, 16.12.2015 - 18 K 218/15

    Taubenfütterung; ordnungsbehördliche Verordnung; Verhältnismäßigkeit;

    vgl. allgemein BVerwG, Urteile vom 26. Februar 1974 - I C 31.72 -, juris, Rn. 32 und vom 28. Juni 2004 - 6 C 21.03 -, juris, Rn. 24; OVG NRW, Urteil vom 9. Februar 2012 - 5 A 2375/10 -, juris, Rn. 31.
  • VG Trier, 26.02.2014 - 1 L 376/14

    Alkohol- und Glasverbot in Teilen der Stadt Trier an Weiberdonnerstag wirksam

    Daher ist das Mittel der Allgemeinverfügung noch solange zulässig, wie die Antragsgegnerin hinreichende tatsächliche Anhaltspunkte für eine Wiederholung darstellen kann (für ein Glasverbot im Kölner Karneval ebenso: OVG Münster U.v. 09.02.2012 -5 A 2375/10-).
  • VG Gelsenkirchen, 04.10.2016 - 6 K 1513/13

    Landschaftsschutz; Ordnungsverfügung; Geländekarte; Ermächtigungsgrundlae;

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Juni 2004 - 6 C 21.03 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 6. August 2015 - 5 B 908/15 - und Urteil vom 9. Februar 2012 - 5 A 2375/10 -, www.nrwe.de.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht