Rechtsprechung
   BGH, 29.09.2021 - 5 ARs 20/21   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,44035
BGH, 29.09.2021 - 5 ARs 20/21 (https://dejure.org/2021,44035)
BGH, Entscheidung vom 29.09.2021 - 5 ARs 20/21 (https://dejure.org/2021,44035)
BGH, Entscheidung vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21 (https://dejure.org/2021,44035)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,44035) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BGH, 24.10.2022 - 5 ARs 33/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig

    Die Rechtsbeschwerden gegen die Beschlüsse vom 29. Juni 2021 und 20. Juli 2022 (Az.: 1 VAs 1/21 und 1 VAs 4/22) sind unzulässig, weil das Oberlandesgericht die Rechtsbeschwerden nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 09.11.2022 - 5 ARs 51/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig

    Die Rechtsbeschwerde vom 29. August 2022 gegen den Beschluss vom 22. August 2022 (Az.: 6 Ws 85/22 - 121 Zs 379/22) ist unzulässig, weil das Kammergericht die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 13.09.2022 - 5 ARs 35/22

    Untersagung der Beantragung bzw. des Erlasses von Durchsuchungsbeschlüssen

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 7. September 2022 angegriffene Beschluss ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 13.09.2022 - 5 ARs 36/22

    Rechtsschutzgarantie bei missbräuchlichen, wiederholenden oder sinnlosen Anträgen

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 7. September 2022 angegriffene Beschluss ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 16.08.2022 - 5 ARs 22/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 23. Mai 2022 angegriffene Beschluss ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 16.08.2022 - 5 ARs 21/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 13. Juni 2022 angegriffene Beschluss (Az.: 1 VAs 14/22) ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 21.06.2022 - 5 ARs 8/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 23. März 2022 angegriffene Beschluss (Az.: 1 VAs 9/22) ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 07.06.2022 - 5 ARs 15/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig; Strafvereitelung im Amt

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 29. März 2022 angegriffene Beschluss ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 21.06.2022 - 5 ARs 18/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 8. Mai 2022 angegriffene Beschluss (Az.: 1 VAs 11/22) ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 21.06.2022 - 5 ARs 9/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig

    Der mit der als Rechtsbeschwerde auszulegenden "Beschwerde" vom 23. März 2022 angegriffene Beschluss (Az.: 1 VAs 5/21) ist nicht anfechtbar, weil das Oberlandesgericht darin die Rechtsbeschwerde nicht ausdrücklich zugelassen hat und die Nichtzulassung ihrerseits nicht anfechtbar ist (vgl. BGH, Beschlüsse vom 21. Januar 2021 - 5 ARs 12/20; vom 29. September 2021 - 5 ARs 20/21).
  • BGH, 01.03.2022 - 5 ARs 3/22

    Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe unter Beiordnung eines

  • BGH, 21.06.2022 - 5 ARs 7/22

    Verwerfung der Rechtsbeschwerde als unzulässig

  • BGH, 12.05.2022 - 5 ARs 10/22

    Voraussetzungen für die Anfechtung eines Beschlusses

  • BGH, 12.05.2022 - 5 ARs 11/22

    Ablösung einer Polizeibeamtin von der Sachbearbeitung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht