Rechtsprechung
   BAG, 18.04.2012 - 5 AZR 248/11   

Volltextveröffentlichungen (15)

  • lexetius.com

    Darlegungs- und Beweislast im Vergütungsprozess

  • IWW

    BGB § 611 Abs. 1 ZPO § 138

  • openjur.de

    Darlegungs- und Beweislast im Vergütungsprozess

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Darlegungs- und Beweislast im Vergütungsprozess

  • arbeit-familie.de (Kurzmitteilung)

    Arbeitnehmer will Vergütung

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Zur Verteilung der Darlegungs- und Beweislast zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber hinsichtlich tatsächlich verrichteter Arbeitszeit

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Darlegungs- und Beweislast im Vergütungsprozess

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 141, 144
  • MDR 2012, 979
  • NZA 2012, 998
  • DB 2012, 1934



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (74)  

  • BAG, 17.10.2018 - 5 AZR 553/17  

    Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

    Die Darlegungs- und Beweislast für die Erforderlichkeit von Reisezeiten als Voraussetzung des Vergütungsanspruchs trägt der Arbeitnehmer (vgl. - allgemein zur Darlegungs- und Beweislast im Vergütungsprozess - BAG 18. April 2012 - 5 AZR 248/11 - Rn. 12 ff., BAGE 141, 144) .
  • BAG, 16.05.2012 - 5 AZR 347/11  

    Darlegungs- und Beweislast im Überstundenprozess

    Trägt er nichts vor oder lässt er sich nicht substantiiert ein, gelten die vom Arbeitnehmer vorgetragenen Arbeitsstunden als zugestanden (vgl. zum Ganzen BAG 18. April 2012 - 5 AZR 248/11 - Rn. 14) .
  • BAG, 15.05.2013 - 10 AZR 325/12  

    Umfang der Arbeitszeit beim Fehlen einer ausdrücklichen Vereinbarung -

    Verlangt der Arbeitnehmer gemäß § 611 BGB Arbeitsvergütung für Arbeitsleistungen, hat er deshalb darzulegen und - im Bestreitensfall - zu beweisen, dass er Arbeit verrichtet oder einer der Tatbestände vorgelegen hat, der eine Vergütungspflicht ohne Arbeit regelt (BAG 18. April 2012 - 5 AZR 248/11 - Rn. 14 mwN) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht