Rechtsprechung
   BAG, 12.01.2005 - 5 AZR 364/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,8
BAG, 12.01.2005 - 5 AZR 364/04 (https://dejure.org/2005,8)
BAG, Entscheidung vom 12.01.2005 - 5 AZR 364/04 (https://dejure.org/2005,8)
BAG, Entscheidung vom 12. Januar 2005 - 5 AZR 364/04 (https://dejure.org/2005,8)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,8) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • lexetius.com

    Änderungsvorbehalt in einem Formulararbeitsvertrag

  • IWW
  • Judicialis

    Änderungsvorbehalt in einem Formulararbeitsvertrag

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Widerruf übertariflicher Zusagen nach formularmäßigen Arbeitsverträgen

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit von Vertragsklauseln in Formulararbeitsverträgen; Formularmäßig vorbehaltener Widerruf übertariflicher Lohnbestandteile (Lohnzulage, Fahrtkostenerstattung); Zulässigkeit der Vereinbarung eines Widerrufsrechts aus wirtschaftlichen Gründen; Zulässigkeit und ...

  • archive.org (Volltext/Leitsatz)

    Änderungsvorbehalt in einem Formulararbeitsvertrag

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit eines unbeschränkten Widerrufsvorbehalts für übertarifliche Lohnbestandteile im Formulararbeitsvertrag

  • hensche.de

    Änderungsvorbehalt, Formulararbeitsvertrag

  • Techniker Krankenkasse
  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Geltungserhaltende Reduktion in AGB wegen Anwendbarkeit des §§ 305 ff BGB auf AGB in Individualarbeitsverträgen (Änderungsvorbehalt für übertarifliche Leistungen)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwirksame Formularklausel zum unbeschränkten Widerruf übertariflicher Lohnbestandteile

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Inhaltskontrolle eines formularmäßigen Änderungsvorbehalts

  • IWW (Kurzinformation)

    Nicht jeder Widerrufsvorbehalt ist wirksam! - Widerruf der Privatnutzung eines Dienstwagens

  • meyer-koering.de (Kurzinformation)

    Widerruf einer übertariflichen Zulage

  • nomos.de PDF, S. 6 (Kurzinformation)

    Inhaltskontrolle eines formularmäßigen Änderungsvorbehalts

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Inhaltskontrolle eines formularmäßigen Änderungsvorbehalts

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    AGB-Kontrolle eines formularmäßigen Widerrufsvorbehalts

  • wgk.eu (Kurzinformation)

    § 308 Nr. 4 BGB
    Änderungs- und Widerrufsvorbehalte

  • bauersfeld-rechtsanwaelte.de (Leitsatz)

    Arbeitsrecht - Arbeitsvertrag - AGB - Änderungsvorbehalt in einem Formularvertrag

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Firmenfahrzeuge Widerruf möglich ?

Besprechungen u.ä. (7)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Arbeitsentgelt - Übertarifliche Zulagen: Wann ist ein Widerruf im Formulararbeitsvertrag wirksam vorbehalten?

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Arbeitsvertragsinhalt - Dienstwagen: Voraussetzungen des Widerrufsvorbehalts der Privatnutzung

  • RA Hensche (Entscheidungsbesprechung)
  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 308 Nr. 4, § 306 Abs. 2, § 307; EGBGB Art. 229 § 5
    Unwirksamkeit eines unbeschränkten Widerrufsvorbehalts für übertarifliche Lohnbestandteile im Formulararbeitsvertrag

  • heuking.de PDF (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    § 2 KschG; § 307 BGB; § 308 BGB
    AGB-Kontrolle von Änderungs- und Bestimmungsklauseln in Entgeltregelungen (Wilhelm Moll)

  • Prof. Dr. Lorenz (Kurzanmerkung und Volltext)

    Geltungserhaltende Reduktion in AGB wegen Anwendbarkeit des §§ 305 ff BGB auf AGB in Individualarbeitsverträgen (Änderungsvorbehalt für übertarifliche Leistungen)

  • baublatt.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Widerrufsvorbehalt für außertarifliche Zulagen (RA Andreas Biedermann; Deutsches Baublatt 8/2005, S. 30)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 113, 140
  • NJW 2005, 1820
  • ZIP 2005, 633
  • MDR 2005, 758
  • NZA 2005, 465
  • NZA 2005, 466
  • BB 2005, 833
  • DB 2005, 669
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (253)

  • BAG, 07.12.2005 - 5 AZR 535/04

    Arbeit auf Abruf - Inhaltskontrolle von AGB

    Maßgeblich sind vielmehr die §§ 305 ff. BGB (vgl. Senat 12. Januar 2005 - 5 AZR 364/04 - AP BGB § 308 Nr. 1 = EzA BGB 2002 § 308 Nr. 1, auch zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen, zu B I 6 der Gründe; BAG 27. Juli 2005 - 7 AZR 486/04 - NZA 2006, 40 auch zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen zu B II 1 d bb der Gründe).

    Der Vertrag und die sich aus ihm ergebenden Verpflichtungen sind für jede Seite bindend (Senat 12. Januar 2005 - 5 AZR 364/04 - AP BGB § 308 Nr. 1 = EzA BGB 2002 § 308 Nr. 1, auch zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen, zu B I 4 a der Gründe).

    Hierzu kann auf die Grundsätze zurückgegriffen werden, die der Senat im Urteil vom 12. Januar 2005 (- 5 AZR 364/04 - AP BGB § 308 Nr. 1 = EzA BGB 2002 § 308 Nr. 1, auch zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen) zur Wirksamkeit von Widerrufsvorbehalten aufgestellt hat (ähnlich im Ansatz ErfK/Preis 6. Aufl. §§ 305 - 310 BGB Rn. 54; Reichold RdA 2002, 321, 330 f.; Hanau ZIP 2005, 1661, 1662 ff.).

    Hierbei handelte es sich nicht um eine unmittelbare Gegenleistung für die Arbeit, sondern um einen Ersatz von Aufwendungen, die der Arbeitnehmer an sich selbst tragen muss (Senat 12. Januar 2005 - 5 AZR 364/04 - aaO, zu B I 4 d der Gründe).

  • BAG, 25.05.2005 - 5 AZR 572/04

    Einzelvertragliche zweistufige Ausschlussfrist

    Sie setzt voraus, dass die Anwendung der gesetzlichen Vorschriften und das Unterbleiben der Ergänzung des Vertrags keine angemessene, den typischen Interessen der Vertragsparteien Rechnung tragende Lösung bietet (BAG 12. Januar 2005 - 5 AZR 364/04 - AP BGB § 308 Nr. 1 = EzA BGB 2002 § 308 Nr. 1, auch zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen, zu B II 1 der Gründe mwN).
  • BAG, 28.09.2005 - 5 AZR 52/05

    AGB-Kontrolle - einstufige Ausschlussfrist

    Sie setzt voraus, dass die Anwendung der gesetzlichen Vorschriften und das Unterbleiben der Ergänzung des Vertrags keine angemessene, den typischen Interessen der Vertragsparteien Rechnung tragende Lösung bietet (BAG 12. Januar 2005 - 5 AZR 364/04 - AP BGB § 308 Nr. 1 = EzA BGB 2002 § 308 Nr. 1, auch zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung vorgesehen, zu B II 1 der Gründe mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht