Rechtsprechung
   BAG, 15.05.1991 - 5 AZR 440/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,1425
BAG, 15.05.1991 - 5 AZR 440/90 (https://dejure.org/1991,1425)
BAG, Entscheidung vom 15.05.1991 - 5 AZR 440/90 (https://dejure.org/1991,1425)
BAG, Entscheidung vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 (https://dejure.org/1991,1425)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,1425) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Berechnung der Krankenvergütung im Freischichtenmodell - Berechnung der Lohnfortzahlung für einen Tag der Arbeitsunfähigkeit - Berechnung des regelmäßigen Arbeitsverdienstes

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berechnung der Krankenvergütung im Freischichtenmodell

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 1991, 775
  • BB 1991, 1795
  • DB 1991, 2290
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BAG, 13.02.2002 - 5 AZR 470/00

    Entgeltfortzahlung - flexible Arbeitszeit - Arbeitszeitkonto

    Sie dient nur dazu, dem Arbeitnehmer gleichmäßige Einkünfte zu sichern (BAG 2. Dezember 1987 - 5 AZR 602/86 - BAGE 57, 74, 79 ff.; 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP LohnFG § 2 Nr. 21 = EzA LohnFG § 1 Nr. 118, zu II 1 der Gründe, jeweils für das sog. Freischichtenmodell; Vossen Entgeltfortzahlung bei Krankheit und an Feiertagen Rn. 100, 563 f.; Schmitt EFZG 4. Aufl. § 4 Rn. 44; Hold in Kaiser/Dunkl/Hold/Kleinsorge EFZG 5. Aufl. § 4 Rn. 59; Kunz/Wedde EFZG § 4 Rn. 40 f., 46 mwN; vgl. ferner BAG 2. Dezember 1987 - 5 AZR 557/86 - BAGE 57, 88, 94 ff.; 2. Dezember 1987 - 5 AZR 652/86 - AP LohnFG § 1 Nr. 76 = EzA TVG § 4 Metallindustrie Nr. 37, zu III der Gründe; 18. Oktober 1988 - 1 ABR 34/87 - AP TVG § 1 Tarifverträge: Metallindustrie Nr. 68 = EzA TVG § 4 Metallindustrie Nr. 51, zu II B 2 b der Gründe; 18. Dezember 1990 - 1 ABR 11/90 - BAGE 66, 338, 353 ff.; 21. August 1991 - 5 AZR 91/91 - BAGE 68, 218, 221 ff.).
  • BAG, 08.11.1994 - 9 AZR 118/92

    Urlaubsvergütung im Freischichtenmodell

    Das Verhältnis beider Sätze zueinander und ihre Bedeutung sind in Rechtsprechung und Schrifttum umstritten (vgl. BAG Urteil vom 18. November 1988 - 8 AZR 238/88 - BAGE 60, 163 [BAG 18.11.1988 - 8 AZR 238/88] = AP Nr. 27 zu § 11 BUrlG sowie nicht veröffentlichte Urteile vom 18. November 1988 - 8 AZR 31/87 -, - 8 AZR 32/87 -, - 8 AZR 67/87 - und vom 16. November 1989 - 8 AZR 655/88 - BAG Urteil vom 5. Oktober 1988 - 5 AZR 352/87 - BAGE 60, 14 = AP Nr. 80 zu § 1 LohnFG; vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG; Leinemann, BB 1990, 201; Ahrens, Anm. zu EzA § 1 LohnFG Nr. 118; Buchner, Anm. zu EzA § 4 TVG Metallindustrie Nr. 54).

    Danach sollen bei der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall für den Zeitausgleich durch freie Tage (§ 3 Nr. 6 des Änderungstarifvertrages vom 3. Juli 1984), durch die die individuelle regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit im Durchschnitt von zwei Monaten erreicht werden soll (§ 3 Nr. 2 Abs. 1 des Änderungstarifvertrages vom 3. Juli 1984), die in den letzten drei abgerechneten Monaten geleisteten Stunden durch die Zahl der Arbeitstage einschließlich der im Bezugszeitraum liegenden Freischichtentage geteilt werden (BAG Urteile vom 5. Oktober 1988 - 5 AZR 352/87 - BAGE 60, 14 = AP Nr. 80 zu § 1 LohnFG und vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG).

    ff) Der Senat ist an dieser Auslegung des Klammerzusatzes in § 15 Nr. 1 a Abs. 2 MTV-Metall NRW 1980 nicht durch die Rechtsprechung des Fünften Senats gehindert, der für den Krankheitsfall und andere Lohnfortzahlungstatbestände entschieden hat, der Freischichttag müsse als Arbeitstag bei der Ermittlung der zu vergütenden Arbeitsstunden im Teiler mitberücksichtigt werden (BAG Urteil vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG).

  • BAG, 03.03.1993 - 5 AZR 132/92

    Lohnfortzahlung im Krankheitsfalle

    Entsprechendes gilt, wenn im Bemessungszeitraum für die Berechnung der täglichen Arbeitszeit zu berücksichtigende Freischichten lagen, die in der Zeit der Arbeitsunfähigkeit nicht angefallen wären (vgl. dazu BAG Urteil vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - EzA § 1 LFZG Nr. 118 = NZA 1991, 775).
  • BAG, 08.11.1994 - 9 AZR 576/90

    Urlaubsvergütung im Freischichtenmodell - Sparkassenmodell

    Der Senat ist an dieser Auslegung des Klammersatzes nicht durch die Rechtsprechung des Fünften Senats gehindert, der für den Krankheitsfall und die anderen Lohnfortzahlungstatbestände entschieden hat, der Freischichttag müsse bei der Ermittlung der zu vergütenden Arbeitsstunden als Teiler berücksichtigt werden (BAG Urteil vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG).

    Die auf die Freischichtentage entfallenden Stunden bleiben außer Ansatz (BAGE 59, 141 = AP Nr. 23 zu § 11 BUrlG - BAGE 60, 14 = AP Nr. 80 zu § 1 LohnFG; BAGE 60, 163 [BAG 18.11.1988 - 8 AZR 238/88] = AP Nr. 27 zu § 11 BUrlG; BAG Urteil vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 -, AP, aaO).

  • BAG, 10.07.1996 - 5 AZR 284/95

    Lohnfortzahlung im Freischichtenmodell

    Soweit es um die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall geht, sind bei dieser Berechnung die in den Referenzzeitraum fallenden Tage mit Freischichten zu berücksichtigten, wenn - wie hier - die regelmäßige individuelle wöchentliche Arbeitszeit durch ein sogenanntes Freischichtmodell erreicht wird (BAG Urteil vom 5. Oktober 1988 - 5 AZR 352/87 - BAGE 60, 14, 19 = AP Nr. 80 zu § 1 LohnFG = EzA § 1 LohnFG Nr. 95 mit insoweit zustimmender Anmerkung Buchner; siehe auch zu den wortgleichen Nachfolgeregelungen im MTV-Metall NRW 1988: Senatsurteil vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG = EzA § 1 LohnFG Nr. 118 mit ablehnender Anmerkung Ahrens).
  • BAG, 08.11.1994 - 9 AZR 601/90

    Urlaubsvergütung: Berechnung

    Die Bedeutung der beiden Satzteile, insbesondere die Bestimmung der individuellen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit und die Anzahl der Arbeitstage ist in der Rechtsprechung (Urteile des Achten Senats des BAG vom 18. November 1988 - 8 AZR 238/88 - BAGE 60, 163 = AP Nr. 27 zu § 11 BUrlG, - 8 AZR 31/87 -, - 8 AZR 32/87 - und - 8 AZR 67/87 -, alle nicht veröffentlicht, sowie vom 16. November 1989 - 8 AZR 655/88 -, nicht veröffentlicht, einerseits und Urteile des Fünften Senats des Bundesarbeitsgerichts vom 5. Oktober 1988 - 5 AZR 352/87 - BAGE 60, 14 = AP Nr. 80 zu § 1 LohnFG und vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG andererseits) und im Schrifttum (Leinemann, BB 1990, 201 und Ahrens, Anmerkung zu EzA § 1 LohnFG Nr. 118 einerseits sowie Buchner, Anmerkung zu EzA § 4 TVG Metallindustrie Nr. 54 und Ziepke, Kommentar zum Tarifvertrag vom 6.5. 1990, § 4 Anm. 51 X, S. 138 bis 142 andererseits) umstritten.

    Der Senat ist an der vorstehenden Auslegung nicht durch die Rechtsprechung des Fünften Senats (Urteil vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG) gehindert, der für das Lohnfortzahlungsrecht entschieden hat, der Freischichttag müsse für die Ermittlung der zu vergütenden Arbeitsstunden als Teiler mitberücksichtigt werden.

  • BAG, 08.11.1994 - 9 AZR 477/91

    Urlaubsvergütung im Freischichtenmodell

    Die Bedeutung der beiden Satzteile und ihr Verhältnis zueinander, insbesondere die Bestimmung der individuellen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit und die Anzahl der Arbeitstage ist in der Rechtsprechung (Urteile des Achten Senats des BAG vom 18. November 1988, BAGE 60, 163 [BAG 18.11.1988 - 8 AZR 238/88] = AP Nr. 27 zu § 11 BUrlG, - 8 AZR 31/87 -, - 8 AZR 32/87 - und - 8 AZR 67/87 -, alle nicht veröffentlicht, sowie vom 16. November 1989 - 8 AZR 655/88 -, nicht veröffentlicht, einerseits und Urteile des Fünften Senats des BAG vom 5. Oktober 1988, BAGE 60, 14 = AP Nr. 80 zu § 1 LohnFG und vom 15. Mai 1991 - 5 AZR 440/90 - AP Nr. 21 zu § 2 LohnFG andererseits) und im Schrifttum (Leinemann, BB 1990, 201 und Ahrens, Anm. zu EzA § 1 LohnFG Nr. 118 einerseits sowie Buchner, Anm. zu EzA § 4 TVG Metallindustrie Nr. 54 und Ziepke, Kommentar zum Tarifvertrag vom 6.5. 1990, § 4 Anm. 51 X, S. 138 bis 142 andererseits) umstritten.
  • LAG Hamm, 10.09.1991 - 11 (1) Sa 859/91

    Urlaubsvergütung; Lohnfortzahlung; Berechnung; Berechnungsgrundlage; Arbeitszeit;

    Dabei sind in die Zahl der Arbeitstage Freischichtentage, die im Bezugszeitraum lagen, mit einzubeziehen (BAG in AP Nr. 80 zu § 1 LohnFG; BAG in DB 1991, 2290 [BAG 15.05.1991 - 5 AZR 440/90] ; LAG Düsseldorf Urteil vom 11.09.1991 - 15 Sa 708/91 -).
  • LAG Hessen, 30.09.1992 - 2 Sa 1461/91

    Arbeitsunfähigkeit am Freischichttag im Rahmen eines betrieblichen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht