Rechtsprechung
   BAG, 05.04.1973 - 5 AZR 574/72   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1973,1696
BAG, 05.04.1973 - 5 AZR 574/72 (https://dejure.org/1973,1696)
BAG, Entscheidung vom 05.04.1973 - 5 AZR 574/72 (https://dejure.org/1973,1696)
BAG, Entscheidung vom 05. April 1973 - 5 AZR 574/72 (https://dejure.org/1973,1696)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,1696) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Allgemeine Ausgleichsklausel - Prozeßvergleich - Ausschluß von Ansprüchen auf Grund der Vergleichsbedingungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 1973, 1360
  • DB 1974, 974
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BAG, 18.09.2018 - 9 AZR 162/18

    Mindestlohn - arbeitsvertragliche Ausschlussfrist

    Die Parteien wollen, wenn in einem gerichtlichen Vergleich eine umfassende, sich auf alle Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis erstreckende Ausgleichsklausel aufgenommen und nicht nur der Rechtsstreit erledigt wird, in der Regel das Arbeitsverhältnis abschließend umfassend bereinigen und alle Ansprüche erledigen (vgl. BAG 27. Mai 2015 - 5 AZR 137/14 - Rn. 21, BAGE 151, 382; 22. Oktober 2008 - 10 AZR 617/07 - Rn. 30; 5. April 1973 - 5 AZR 574/72 -) .
  • BAG, 31.07.2002 - 10 AZR 513/01

    Karenzentschädigung - Ausgleichsklausel im Vergleich

    Der beurkundete Vergleichswille wäre wertlos, wenn die Vergleichsverhandlungen sogleich Quelle neuer, über den beurkundeten Inhalt hinausgehender Ansprüche und damit neuen Parteistreits sein könnten (BAG 5. April 1973 - 5 AZR 574/72 - AP ZPO § 794 Nr. 22 = EzA ZPO § 794 Nr. 1).
  • BAG, 13.12.1978 - GS 1/77

    Sozialplanabfindung im Konkurs: Geltendmachung durch Arbeitnehmer

    10/1975, S. 9 Fußn. 61; Böhle-Stamschräder, Konkursordnung, 12. Aufl., § 6 Anm. 15 c, § 59 Anm. 1 b; Brill, AR-Blattei, Konkurs, IV B II; Bürger-Oehmann-Stübing, Handwörterbuch des Arbeitsrechts für die tägliche Praxis, 3. Aufl., Konkurs, S. 13; Dietz-Richardi, Betriebsverfassungsgesetz, 5. Aufl., § 111 Anm. 57, § 112 Anm. 39; Dorndorf, Sozialplan im Konkurs, S. 25 ff.; Erdmann-Jürging-Kammann, Betriebsverfassungsgesetz, § 111 RdNr. 14; Fabricius, Gemeinschaftskommentar zum Betriebsverfassungsgesetz, § 111 RdNr. 48 ff.; Fitting-Auffarth-Kaiser, Betriebsverfassungsgesetz, 12. Aufl., § 111 Anm. 26 a, § 112 Anm. 15 a; Galperin-Löwisch, Betriebsverfassungsgesetz, 5. Aufl., § 111 Anm. 17; Gamillscheg, Festschrift Bosch, 1976, S. 209 [217]; Gnade-Kehrmann-Schneider, BetrVG, § 113 Anm. 9; Hanau, ZfA 1974, 112 ff.; Heinze, DB 1974, 1814 ff. und ArbuR 1976, 33 ff., 41; Körnig, DB 1975, 1411 ff., 1459 ff.; Mentzel-Kuhn, Konkursordnung, 8. Aufl., § 59 RdNr. 2 e; Richardi, Sozialplan und Konkurs 1975, S. 36 ff.; derselbe DB 1976, Beilage 6, S. 3 ff.; derselbe Anm. zu AP Nr. 1 zu § 113 BetrVG 1972, Bl. 9 ff.; Rose, Mitbestimmungsgespräch 1975, 84 ff.; Rumpff, Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten, 1972, S. 61; Schils, KTS 1976, 267; weitere Nachweise bei Martin Schlüter: "Die konkursrechtliche Behandlung der Sozialplanansprüche und der Ausgleichsansprüche nach § 113 BetrVG", S. 91 ff.; von Stebut, DB 1975, Beilage 9, S. 4; Stege-Weinspach, BetrVG, 3. Aufl., 4.4415, S. 553; Teubner, BB 1974, 982 (988); Uhlenbruck, BB 1973, 1360 ff., 1362; derselbe KTS 1973, 81 und DB 1974, 628; Weller, BB 1977, 599 ff.; Zeuner, JZ 1976, 1 ff., 7; Zöllner, Arbeitsrecht, S. 353).

    Aus dieser Gruppe lehnen seinen Standpunkt ab: Zeuner, JZ 1976, 1 ff.; Uhlenbruck, BB 1973, 1360 ff. und Anm. zu EzA § 59 Nr. 1 KO; Fabricius-GK, § 112 Anm. 72 bis 75; Galperin-Löwisch, § 112 Anm. 74. Abgelehnt wird er ferner von allen, die nachkonkursliche Sozialpläne für nicht erzwingbar halten.

  • BAG, 22.10.2008 - 10 AZR 617/07

    Nachvertragliches Wettbewerbsverbot - Aufhebung durch gerichtlichen Vergleich

    Der beurkundete Vergleichswille wäre wertlos, wenn die Vergleichsverhandlungen sogleich Quelle neuer, über den beurkundeten Inhalt hinausgehender Ansprüche und damit neuen Parteistreits sein könnten (BAG 5. April 1973 - 5 AZR 574/72 - AP ZPO § 794 Nr. 22 = EzA ZPO § 794 Nr. 1).
  • BAG, 27.05.2015 - 5 AZR 137/14

    Equal pay - Prozessvergleich - Ausgleichsklausel

    Der beurkundete Vergleichswille wäre wertlos, wenn über den beurkundeten Inhalt hinausgehende Ansprüche Quelle eines neuen Rechtsstreits sein könnten (BAG 5. April 1973 - 5 AZR 574/72 -; 22. Oktober 2008 - 10 AZR 617/07 - Rn. 30) .
  • BAG, 31.07.2002 - 10 AZR 558/01

    Karenzentschädigung - Ausgleichsklausel in außergerichtlichem Vergleich

    Der beurkundete Vergleichswille wäre wertlos, wenn die Vergleichsverhandlungen sogleich Quelle neuer, über den beurkundeten Inhalt hinausgehender Ansprüche und damit neuen Parteistreits sein können (BAG 5. April 1973 - 5 AZR 574/72 - AP ZPO § 794 Nr. 22 = EzA ZPO § 794 Nr. 1).
  • LAG München, 13.10.2015 - 7 Sa 257/15

    Sozialplanansprüche; Verzicht; negatives Schuldanerkenntnis

    Der beurkundete Vergleichswille wäre wertlos, wenn über den beurkundeten Inhalt hinausgehende Ansprüche Quelle eines neuen Rechtsstreits sein könnten (BAG 27.05.2015 - 5 AZR 137/14; 22.10.2008 - 10 AZR 617/07; 05.04.1973 - 5 AZR 574/72).
  • ArbG Berlin, 31.08.2005 - 7 Ga 18429/05

    Relevanz des Ausgangs des sozialversicherungsrechtlichen Statusverfahrens für das

    Entsprechend wird für den Fall, dass Vertragsparteien vergleichsweise einen früheren Beendigungstermin als den ausgesprochenen Kündigungstermin vereinbaren, angenommen, dass durch eine allgemeine Ausgleichsklausel Ansprüche des Arbeitgebers auf Rückgewärjr überzahlten Arbeitslohns für den Zeitraum der Vorverlegung abgeschnitten werden (so Hergenröder, Vergleich, außergerichtlicher, AR-Blattei SD 1660 [2003], Rn. 76, ohne dass der im Ausgangsfall BAG [05.04.1973] - 5 AZR 574/72 -AP ZPO § 794 Nr. 22 vorliegende Zusatz ("gleich aus welchem Rechtsgrund") verlangt wird.).
  • BAG, 06.02.1985 - 5 AZR 121/83

    Anspruch auf Lohnfortzahlung bei Krankheit - Vorliegen einer

    Die Besonderheit liegt darin, daß die rückwirkende Auflösung auch einen Zeitraum betreffen kann, der als Teil des Arbeitsverhältnisses bereits vollzogen worden ist (vgl. MünchKomm-Schwerdtner,Vor § 620 Rz 7; Soergel/Kraft, BGB, 11. Aufl., Vor § 620 Rz 13; Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, 5. Aufl., § 122 I, S. 725; a.A. Staudinger/Neumann, BGB, 12. Aufl., Vorbem. zu § 620 Rz 11; vgl. ferner BAG Urteil vom 5. April 1973 - 5 AZR 574/72 - AP Nr. 22 zu § 794 ZPO (Bl. 1 R); BAG 20, 324, 332 = AP Nr. 22 zu § 7 KSchG, zu 2 der Gründe; BAG Urteil vom 10. Mai 1978 - 5 AZR 97/77 - AP Nr. 25 zu § 794 ZPO, zu 1 der Gründe).
  • BAG, 18.05.1982 - 3 AZR 1024/79
    Der beurkundete Vergleichswille wäre wertlos, wenn die Vergleichsbedingungen sogleich Quelle neuer, über den beurkundeten Inhalt hinausgehender Ansprüche und damit neuen Parteienstreits sein könnten (BAG Urteil vom 5. April 1973 - 5 AZR 574/72 - AP Nr. 22 zu § 794 ZPO).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht