Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 25.03.2009 - 5 B 1184/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,3143
OVG Nordrhein-Westfalen, 25.03.2009 - 5 B 1184/08 (https://dejure.org/2009,3143)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25.03.2009 - 5 B 1184/08 (https://dejure.org/2009,3143)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25. März 2009 - 5 B 1184/08 (https://dejure.org/2009,3143)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,3143) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Judicialis
  • aufrecht.de

    Beschränkte Auskunftspflicht des Bundesdatenschutzbeauftragten gegenüber der Presse

  • kanzlei.biz

    Auskunftsanspruch der Presse in der Telekom-Spitzelaffäre

  • lda.brandenburg.de PDF

    (Gesetzliche) Geheimhaltungspflichten, Schutz besonderer Verfahren

  • kanzlei.biz

    Auskunftsanspruch der Presse in der Telekom-Spitzelaffäre

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vorliegen einer Geheimhaltungsvorschrift i.S.v. § 4 Abs. 2 Nr. 2 Pressegesetz Nordrhein-Westfalen (PresseG NRW) in der Bestimmung über die Verschwiegenheitspflicht des Bundesdatenschutzbeauftragen nach § 23 Abs. 5 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG); Erteilung von Auskünften über Erkenntnisse im Zusammenhang mit der Bespitzelungsaffäre bei der Deutschen Telekom AG; Beteiligtenfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland als Rechtsträgerin des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit; Anspruch auf Auskunft nach § 4 Abs. 1 PresseG NRW; Verpflichtung zur Unterrichtung der Öffentlichkeit gem. § 26 Abs. 1 S. 2 BDSG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • datenschutz.eu (Leitsatz und Kurzinformation)

    Nur eingeschränkter Auskunftsanspruch der Presse gegenüber Bundesdatenschutzbeauftragtem bei Telekom-Bespitzelungsaffäre

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Presse hat nur eingeschränkten Auskunftsanspruch gegen Bundesdatenschutz-Beauftragten

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2009, 635
  • MMR 2009, 494
  • DÖV 2009, 592
  • afp 2009, 295
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BGH, 16.03.2017 - I ZR 13/16

    Zum Auskunftsanspruch der Presse

    Hierzu zählen Gesetzesbestimmungen über Staats- und Dienstgeheimnisse im Sinne von §§ 93 ff., § 353b StGB, § 174 Abs. 2 GVG und § 43 DRiG (vgl. OVG NRW, ZUM-RD 2009, 562, 563; OVG Hamburg, ZUM 2011, 91, 94; OVG Berlin-Brandenburg, AfP 2015, 84, 86; Soehring in Soehring/Hoene aaO § 4 Rn. 48; Löffler/Burkhardt aaO § 4 LPG Rn. 109).
  • VG Hamburg, 03.03.2016 - 15 E 4482/15

    Zur Rechtswidrigkeit einer datenschutzrechtlichen Anordnung gegenüber Facebook

    Aufgrund seiner gemäß § 22 Abs. 1 HmbDSG weitgehend unabhängigen Stellung ist anzunehmen, dass der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit die Freie und Hansestadt unmittelbar vertritt (vgl. für den Bundesbeauftragten: OVG Nordrhein- Westfalen, Beschl. v. 25.3.2009, 5 B 1184/08, juris, Rn. 3).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.10.2017 - 15 A 651/14

    Presserechtlicher; Auskunftsanspruch; Steuergeheimnis

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 3. Mai 2017 - 15 B 457/17 -, juris Rn. 15, und vom 25. März 2009 - 5 B 1184/08 -, juris Rn. 12; BGH, Urteil vom 16. März 2017 - I ZR 13/16 -, juris Rn. 48; zum jeweiligen Landesrecht siehe auch Bay. VGH, Urteil vom 7. August 2006 - 7 BV 05.2582 -, juris Rn. 41; OVG Berlin-Bbg., Beschluss vom 7. März 2014 - OVG 6 S 48.13 -, juris Rn. 20; Hamb. OVG, Beschluss vom 4. Oktober 2010 - 4 Bf 179/09.Z -, juris Rn. 33 f.; vgl. auch Burkhardt, in: Löffler, Presserecht, 6. Aufl. 2015, § 4 LPG Rn. 109, 114.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. März 2009 - 5 B 1184/08 -, juris Rn. 19; OLG Hamm, Beschluss vom 14. Juli 1980 - 1 VAs 7/80 -, juris Rn. 23 ff.; zum jeweiligen Landesrecht siehe auch VG Augsburg, Beschluss vom 29. Januar 2014 - Au 7 E 13.2018 -, juris Rn. 66; VG Berlin, Urteil vom 23. August 2013 - 27 K 159.13 -, juris Rn. 80; offen gelassen von Saarl.

    vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 25. März 2009 - 5 B 1184/08 -, juris Rn. 14 ff., zu § 23 Abs. 5 Satz 1 BDSG.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.05.2017 - 15 B 457/17

    Auskunftsbegehren einer Journalistin gegenüber der Rechtsanwaltskammer über die

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. März 2009- 5 B 1184/08 -, juris Rn. 12 (= NVwZ-RR 2009, 635); OVG Berlin-Bbg., Beschluss vom 7. März 2014 - OVG 6 S 48.13 -, juris Rn. 20 (= NVwZ 2014, 1177); Hamb. OVG, Beschluss vom 4. Oktober 2010 - 4 Bf 179/09.Z -, juris Rn. 33 f. (= AfP 2010, 617); Bay. VGH, Urteil vom 7. August 2006 - 7 BV 05.2582 -, juris Rn. 41 (= NVwZ-RR 2007, 767); Burkhardt, in: Löffler, Presserecht, 6. Aufl. 2015, § 4 LPG Rn. 109, 114.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 07.03.2014 - 6 S 48.13

    Antrag eines Journalisten auf Auskunftserteilung gegen die Flughafen Berlin

    Der Auskunftsanspruch richtet sich nämlich nicht gegen den einzelnen Beamten, sondern gegen die Behörde insgesamt, deren Leitung der Presse Auskünfte zu erteilen hat (OVG Münster, Beschluss vom 25. März 2009 - 5 B 1184/08 -, NVwZ-RR 2009, S. 635 f., Rn. 12 bei juris; OVG Hamburg, Beschluss vom 4. Oktober 2010 - 4 Bf 179/09.Z - NordÖR 2011, S. 190 ff., Rn. 33 bei juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.06.2012 - 5 B 1463/11

    Einstweiliger Rechtschutz auf Auskunftserteilung über einen Einsatz von Polizei

    vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 14. Juli 1980 - 1 VAs 7/80 -, NJW 1981, 356, 357; OVG NRW, Beschluss vom 25. März 2009 - 5 B 1184/08 -, NVwZ-RR 2009, 635, 636; Burkhardt, in: Löffler, Presserecht, 5. Aufl. 2006, § 4 LPG Rn. 101 f.; siehe im Zusammenhang mit § 99 Abs. 1 Satz 2 VwGO auch BVerwG, Beschluss vom 23. Juni 2011 - 20 F 21.10 -, NVwZ 2012, 112 = juris, Rn. 12.
  • VG Augsburg, 29.01.2014 - Au 7 E 13.2018

    Presserechtlicher Auskunftsanspruch gegen Staatsanwaltschaft während eines

    Zwar geht auch die Kammer davon aus, dass das Steuergeheimnis nach § 30 Abs. 1 und 2 AO als Geheimhaltungsvorschrift nach Art. 4 Abs. 2 Satz 2 BayPrG anzusehen ist (vgl. OLG Hamm, B.v. 14.7.1980 - 1 VAs 7/80 - NJW 1981, 356 ff.; OVG NRW, B.v. 25.3.2009 - 5 B 1184/08 - NVwZ-RR 2009, 635, 636; B.v. 27.6.2012 - 5 B 1463/11 - AfP 2012, 590 ff.; Löffler, Presserecht, 5. Aufl. 2006, § 4 LPG Rn 101).
  • VG Cottbus, 19.09.2013 - 1 L 219/13

    Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH muss Interna des Aufsichtsrates offenbaren

    Die Kammer weist lediglich mit Blick auf den Vortrag der Beteiligten darauf hin, dass als Geheimhaltungsvorschriften im Sinne von § 5 Abs. 2 Nr. 2 BbgPG nur diejenigen Normen anzusehen sein dürften, die öffentliche Geheimnisse schützen und zumindest auch die auskunftsverpflichtete Behörde zum Adressaten haben und ihr eine Offenbarung schlechthin untersagen (vgl. etwa Hamburgisches OVG, Beschl. v. 04. Oktober 2010 - 4 Bf 179/09.Z - juris Rn. 33; OVG f. d. Ld. Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 25. März 2009 - 5 B 1184/08 - juris Rn. 12; Ricker/Weberling, a. a. O., S. 159 m. w. N.), sich § 52 Abs. 1 GmbHG i. V. m. § 116 S. 1 und § 93 Abs. 1 S. 3 AktG jedoch auf das einzelne Aufsichtsratsmitglied beziehen, so dass diese Vorschriften, aber auch § 85 Abs. 1 GmbHG (Hamburgisches OVG, Beschl. v. 04. Oktober 2010 - 4 Bf 179/09.Z - juris Rn. 33; LG München, Urt. v. 11. Oktober 2006 - 9 S 8016/06 - juris Rn. 40; Raabe, a. a. O., S. 189 ff., 191; krit. dazu Helmut Köhler: "Auskunftspflicht und Auskunftsverweigerungsrecht öffentlicher Unternehmen gegenüber der Presse in Wettbewerb in Recht und Praxis 2007, 62, 63) - entsprechend den landesrechtlichen Bestimmungen über die Amtsverschwiegenheit von Beamten (vgl. etwa OVG f. d. Ld. Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 25. März 2009 - 5 B 1184/08 - juris Rn. 12; Ricker/Weberling, a. a. O., S. 160 unter Rn. 8b m. w. N.) - dem Auskunftsanspruch nicht entgegenstehen dürften (vgl. etwa auch Bayerischer VGH, Urt. v. 08. Mai 2006 - 4 BV 05.756 - juris Rn. 21 ff.).
  • OVG Hamburg, 04.10.2010 - 4 Bf 179/09

    Zum presserechtlichen Auskunftsanspruch

    Presserechtlich sind nur solche Vorschriften, die öffentliche Geheimnisse schützen sollen (OVG Münster, Beschl. v. 25.3.2009, 5 B 1184/08, juris Rn. 12 m.w.N.) und auskunftsverpflichtete Behörden zumindest auch zum Adressaten haben (Löffler a.a.O., Rn. 100), (materielle) Geheimhaltungsvorschriften.
  • VG Düsseldorf, 21.02.2014 - 26 K 5622/12

    Auskunft; Steuergeheimnis; Steuerstrafverfahren; Presse; Informationszugang

    vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 14. Juli 1980 - 1 VAs 7/80 -, NJW 1981, 356, 357; OVG NRW, Beschluss vom 25. März 2009 - 5 B 1184/08 -, NVwZ-RR 2009, 635, 636; Burkhardt, in: Löffler, Presserecht, 5. Aufl. 2006, § 4 LPG Rn. 101 f.; siehe im Zusammenhang mit § 99 Abs. 1 Satz 2 VwGO auch BVerwG, Beschluss vom 23. Juni 2011 - 20 F 21.10 -, NVwZ 2012, 112 = juris, Rn. 12.
  • VG Bremen, 29.06.2018 - 2 K 1513/16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht