Weitere Entscheidungen unten: BVerwG, 17.10.2006 | BVerwG, 19.12.2007

Rechtsprechung
   BVerwG, 26.10.2007 - 5 C 34.06, 5 C 35.06   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Jurion

    Übernahme der Kosten eines Integrationshelfers für den Besuch eines behinderten Kindes an einer integrativ unterrichtenden Mittelschule i.R.d. Eingliederungshilfe; Bestehen einer Wahlmöglichkeit zwischen der Beschulung an einer öffentlichen Förderschule oder an einer privaten Schule; Einräumung des schulischen Wahlrechts an die Eltern

  • datenbank.flsp.de

    Schulbegleiter - Wahlrecht für integrative Beschulung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Integrativer Schulunterricht für behinderte Kinder - Kommune muss die Kosten eines Helfers beim Schulbesuch übernehmen

  • bverwg.de (Kurzinformation)

    Sozialhilfe zur Ermöglichung der Teilnahme geistig behinderter Kinder am integrativen Schulunterricht

  • kommunen-in-nrw.de (Kurzinformation)

    Sozialhilfe zur Teilnahme am integrativen Schulunterricht

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Sozialhilfe für Teilnahme geistig behinderter Kinder am integrativen Schulunterricht

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Sozialhilfe zur Ermöglichung der Teilnahme geistig behinderter Kinder am integrativen Schulunterricht

  • 123recht.net (Pressemeldung, 26.10.2007)

    Schulwahl für behinderte Kinder // Sozialhilfe muss auch integrativen Unterricht finanzieren

Besprechungen u.ä. (2)

  • privatschulverband-nrw.de PDF, S. 11 (Entscheidungsbesprechung)

    Vom "integrativen Mehrwert"

  • institut-ifbb.de PDF, S. 11 (Entscheidungsbesprechung)

    Vom "integrativen Mehrwert" (RA Prof. Dr. Köpcke-Duttler; R&B 2/2008, S. 11)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 15.05.2013 - L 20 SO 67/08  
    Im Übrigen hat er erklärt, zunächst prüfen zu wollen, ob die Entscheidungen des BVerwG vom 26.10.2007 - 5 C 34.06 bzw. 5 C 35.06 Auswirkungen auf ihre Rechtsauffassung im vorliegenden Verfahren hätten.

    Die Wahlfreiheit der Klägerin zwischen den beiden Schulen, die ihr auch der Beigeladene zugebilligt habe, sei grundsätzlich zu beachten (BVerwG, Urteil vom 26.10.2007 - 5 C 34.06).

    Aus dem Urteil des BVerwG vom 26.10.2007 - 5 C 34.06 ergebe sich nichts anderes.

  • BVerwG, 17.02.2015 - 5 B 61.14  

    Übernahme der Kosten für den Besuch einer Privatschule als eine Leistung der

    Diese Hilfen schließen Maßnahmen zu Gunsten behinderter Kinder und Jugendlicher ein, sofern diese Maßnahmen erforderlich und geeignet sind, dem jungen Menschen den Schulbesuch im Rahmen der allgemeinen Schulpflicht zu ermöglichen oder zu erleichtern (BVerwG, Urteile vom 30. April 1992 - 5 C 1.88 - Buchholz 436.0 § 40 BSHG Nr. 12 S. 6, vom 26. Oktober 2007 - 5 C 35.06 - BVerwGE 130, 1 und - 5 C 34.06 - juris, jeweils Rn. 16, und vom 18. Oktober 2012 - 5 C 21.11 - BVerwGE 145, 1 Rn. 17).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 17.05.2010 - L 20 B 168/08  

    Sozialhilfe

    Im Umkehrschluss aus der Rechtsprechung des BVerwG (Urteil vom 26.10.2007 - 5 C 34.06) könne der allgemeine Grundsatz des Nachrangs der Sozialhilfe sowie der Mehrkostenvorbehalt dem Anspruch des Antragstellers entgegengehalten werden.
  • SG Lüneburg, 20.05.2010 - S 22 SO 62/09  

    Anspruch des behinderten Schülers auf Stellung eines Integrationshelfers durch

    Der Sozialhilfeträger ist an die Entscheidung des Schulträgers, ein Kind auf einer regulären Schule zu unterrichten, gebunden (vgl. Urteile des Bundesverwaltungsgerichtes vom 26. Oktober 2007 - 5 C 34.06 und 35.06 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   BVerwG, 17.10.2006 - 5 B 49.06 (5 C 34.06)   

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   BVerwG, 19.12.2007 - 5 C 34.06   

Volltextveröffentlichung

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht